RHI AG

Vorläufiges Ergebnis: RHI Konzerngewinn 2005 auf dem hohem Niveau des Vorjahres =

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots-CorporateNews übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

RHI erzielt im Geschäftsjahr 2005 mit einem Konzerngewinn von EUR 99,8 Mio (2004: EUR 99,7 Mio) erneut ein sehr gutes Ergebnis. Der anteilige Gewinn der Aktionäre der RHI AG (nach Minderheitsanteilen) beträgt EUR  98,1 Mio (2004: EUR 95,0 Mio). Das Ergebnis je Aktie liegt aufgrund der in 2005 durch Wandlungen von Wandelschuldverschreibungen neu hinzugekommenen RHI Aktien auf unverwässerter Basis bei EUR  4,18 (2004: EUR 4,63) je Aktie. Bei Berücksichtigung aller bis Ende 2009 noch möglichen Wandlungen und damit auf voll verwässerter Basis liegt das Ergebnis je Aktie bei EUR 2,61 (2004: EUR 2,58) und damit leicht über dem Vergleichswert 2004. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der RHI Aktie liegt damit unverwässert weiterhin unter 6 und voll verwässert unter 10.

RHI bestätigt mit dem guten Ergebnis erneut, dass die nach der Krise 2001 eingeschlagenen strategischen Weichenstellungen erfolgreich sind. Nach dem im Januar unterzeichneten Verkauf der Dämmstoffgruppe Heraklith konzentriert sich RHI jetzt auf den Ausbau der bei Feuerfest weltweit führenden Technologie- und Marktposition von RHI Refractories.

Hinweis: Da RHI im Januar 2006 einen Vertrag zum Verkauf der Heraklith-Gruppe unterzeichnet hat, wird der Geschäftsbereich Dämmen bereits im Geschäftsjahr 2005 gemäß IFRS Regelwerk als "aufgegebener Geschäftsbereich" bilanziert. Der Gewinn des RHI Konzerns nach IFRS beinhaltet 2005 zwar weiterhin das Gesamtgeschäft des Konzerns und damit auch Dämmen, bei Umsatz, EBIT und weiteren Ergebnisdaten sind die Konzernwerte jedoch um Dämmen "bereinigt". Zur besseren Vergleichbarkeit werden Umsatz und EBIT 2005 vergleichbar zu 2004 und gemäß IFRS dargestellt.

Auf vergleichbarer Basis lag der RHI Konzernumsatz 2005 bei EUR 1.451,5 Mio (2004: EUR 1.297,3 Mio), ein Anstieg um 11,9%. Der Umsatz bei Feuerfest wuchs um erfreuliche 7,5% auf EUR 1.185,1 Mio (2004: EUR 1.102,6 Mio), RHI Refractories konnte damit die Position als Weltmarktführer weiter ausbauen. Dämmen  steigerte den Umsatz 2005 mit der erfolgreichen Akquisition in Slowenien deutlich um 40,7% auf EUR 255,4 Mio (2004: EUR 181,5 Mio).

Das zu 2004 vergleichbare EBIT im RHI Konzern erreichte EUR 139,5 Mio (2004: EUR 135,6 Mio), ein Anstieg um 2,9%. Feuerfest erzielte ein EBIT von EUR 117,8 Mio (2004: EUR 123,2 Mio), die EBIT-Marge sank in Folge der 2005 erneut deutlich gestiegenen Energie- und Rohstoffkosten auf im Wettbewerbsvergleich noch gute 9,9%. Dämmen konnte das EBIT auf EUR 21,7 Mio (2004: EUR 10,1 Mio) mehr als verdoppeln und EBIT-Marge erneut deutlich auf sehr gute 8,5% (2004: 5,5%) verbessern.

Gemäß IFRS erreichte der RHI Konzernumsatz 2005 EUR 1.199,4 Mio (2004: EUR 1.119,8 Mio), ein Anstieg um 7,1%. Dieser Konzernumsatz zeigt den fortgeführten Geschäftsbereich Feuerfest und in Höhe von EUR 14,3 Mio sonstige Umsatzerlöse.

Das gemäß IFRS erzielte EBIT im RHI Konzern lag 2005 bei EUR 117,8 Mio (2004: EUR 125,5 Mio). Hier sind neben Feuerfest auch die Ergebnisbeiträge Holding/Sonstiges in Höhe von EUR 0,0 Mio (2004: EUR 2,3 Mio) enthalten.

Alle genannten Daten für 2005 sind vorläufig, die endgültigen Ergebnisse sowie die RHI Konzernbilanz 2005 werden nach erfolgter Bilanzfeststellung am 25.04.2006 veröffentlicht.

@@start.t2@@                                                                            2005         2004      Ver-
                                                                            IFRS         IFRS      änderung
                                                                            vorläufig neu        in %
Umsatzerlöse                                                         1.199,4    1.119,8 7,1%
EBITDA                                                                  158,8        166,7    -4,7%
Betriebsergebnis (EBIT)                                        117,8        125,5    -6,1%
Finanzergebnis                                                      -25,3        -31,8    20,4%
Ergebnis aus assoziierten Unternehmen                 2,4          3,8        -36,8%
Gewinn vor Ertragsteuern                                      94,9         97,5      -2,7%
Ertragsteuern                                                        -9,6         -4,9      -95,9%
Gewinn aus fortgeführtem
Geschäftsbereich"                                                 85,3         92,6      -7,9%
Gewinn aus aufgegebenem
Geschäftsbereich"                                                 14,5         7,1        104,2%
Gewinn                                                                  99,8         99,7      0,1%
Anteiliger Gewinn der Minderheitsgesellschafter -1,7         -4,7      63,8%
Anteiliger Gewinn der Aktionäre
der RHI AG"                                                          98,1         95,0      3,3%
Unverwässertes Ergebnis je Aktie
(in EUR)"                                                              4,18         4,63      -9,7%
Verwässertes Ergebnis je Aktie
(in EUR)"                                                              2,61         2,58      1,2%@@end@@

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 22.03.2006 08:00:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: RHI AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
RHI AG
Investor Relations
Dkfm. Markus Richter
Tel: +43-1-50213-6123
Email: markus.richter@rhi-ag.com

Branche: Feuerfestmaterialien
ISIN:      AT0000676903
WKN:        874182
Index:    ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: RHI AG

Das könnte Sie auch interessieren: