CineMedia Film AG

EANS-Adhoc: CineMedia Film AG - Geyer-Werke
CineMedia Film AG erzielt nach vorläufigen Zahlen bei einem Konzernumsatz von 50,0 Mio. EURO ein EBT von 4,1 Mio. EURO

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

08.03.2011

Grünwald, 08. März 2011: Nach einem starken letzten Quartal 2010 mit deutlichen Zuwächsen in der digitalen Postproduktion erzielte der CineMedia-Konzern im Geschäftsjahr 2010 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von insgesamt 50,0 Mio. EURO gegenüber 52,5 Mio. EURO in 2009. Die Rohertragsmarge stieg um 2 Prozentpunkte, der Rohertrag belief sich auf 34,9 Mio. EURO nach 35,6 Mio. EURO in 2009 und lag damit um 1,8 Prozent unter dem Vorjahreswert. Damit hat sich das Unternehmen in einem Marktumfeld, das durch einen geringen Anteil deutscher Produktionen, technologisch bedingte Umwälzungen, hohen Kostendruck bei Produzenten und Preisdruck bei Dienstleistern gekennzeichnet ist, sehr gut behauptet.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf 7,6 Mio. EURO nach 10,4 Mio. EURO in 2009. Der Rückgang resultiert hauptsächlich aus den im Vorjahreswert enthaltenen Erträgen von 2,9 Mio. EURO aus Schadenersatzansprüchen. Den um 1,2 Mio. EURO geringeren Personalaufwendungen standen um 0,6 Mio. EURO höhere sonstige betriebliche Aufwendungen, unter anderem für Aufwendungen im Zusammenhang mit der fehlerhaften Dividendenausschüttung in 2008 und 2009, entgegen. Geringere planmäßige Abschreibungen und der erneut gesunkene Zinsaufwand führten zu einem EBIT von 4,1 Mio. EURO und Vorsteuerergebnis (EBT) von 4,1 Mio. EURO in 2010 nach 6,4 Mio. EURO bzw. 6,2 Mio. EURO in 2009.

Bei einem Konzerneigenkapital von 12,5 Mio. EURO verbesserte sich die Eigenkapitalquote von 22,6 auf 28,35 Prozent. Der Konzern hat bis auf ein langfristiges Darlehen in Höhe von 1,2 Mio. EURO zu einem seit April 2010 reduzierten Zinssatz die Finanzverbindlichkeiten zurückgeführt. Die Nettoliquidität erhöhte sich von 1,1 Mio. EURO im Vorjahr auf 5,2 Mio. EURO zum Bilanzstichtag 2010.

Mit der schrittweisen Digitalisierung der Kinos wollen wir im laufenden Jahr wie bereits vermeldet weitgehende Rationalisierungspotenziale in der Herstellung von Filmvorführkopien umsetzen. Die Maßnahmen werden uns den Handlungsspielraum verschaffen, um den konsequenten Umbau auf digitale Wertschöpfungsketten auch bei kurzfristigen Veränderungen des Marktes mit nachhaltig positivem Ergebnis weiter voranzutreiben. Aufgrund der damit verbundenen Aufwendungen werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung 2011 eine Dividende von 0,09 EURO pro Aktie in einem Gesamtvolumen von 1,0 Mio. EURO vorschlagen. Mit effizienteren Workflows für digital gedrehte TV-Serien, neuen Angeboten am Drehort und der Weiterentwicklung von Dienstleistungen mit technischen Alleinstellungsmerkmalen wollen wir unsere Wettbewerbsposition weiter stärken und neue Kunden gewinnen. Insgesamt erwarten wir auch unter Berücksichtigung der Aufwendungen für die Personalmaßnahmen in der Serienkopierung in 2011 ein deutliches positives Beteiligungsergebnis der CineMedia Film AG und ein positives Ergebnis im Konzern.

Der Geschäftsbericht 2010 mit dem Konzern- und Jahresabschluss der CineMedia Film AG wird am 21. April 2011 auf der Homepage unter www.cinemedia.de veröffentlicht.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Simone Kopf
CineMedia Film AG
Tel.: +49(0)89 20607 112
simone.kopf@cinemedia.de

Branche: Film/Kino
ISIN: DE0005433007
WKN: 543300
Index: CDAX
Börsen: Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
Hannover / Freiverkehr
München / Freiverkehr
Frankfurt / Regulierter Markt/General Standard



Weitere Meldungen: CineMedia Film AG

Das könnte Sie auch interessieren: