Argentex Mining Corporation

Argentex hat Phase I der Bohrungen in seinem Pinguino-Besitz in Patagonien, Argentinien, abgeschlossen

    Toronto, Kanada (ots/PRNewswire) - Argentex Mining Corporation (OTCBB: AGXM) ist sehr erfreut, den Abschluss der Phase I des Bohrprogramms auf Pinguino, seinem hochwertigen Gold/Siber Besitz in Argentiniens mineralreicher Region Patagonien, bekannt geben zu können. Es wurden 45 HQ Bohrungen von insgesamt 9.875 Fuss (3.010 m) durchgeführt. Die Bohrkerne werden z.Z. untersucht.

    Die Bohrungen sollten oberflächennahe Erweiterungen grabenförmiger Mineralisierungen innerhalb des Marta Hauptadersystems überprüfen. Die Zielgebiete wurden aufgrund früherer Oberflächengrabungen und Stichproben, die hochwertige Gold/Silber Assay-Werte ergeben hatten, ausgesucht. SJ Geophysics, ein unabhängiger kanadischer Subunternehmer, hatte zuvor geophysikalische 3D IP Untersuchungen durchgeführt, bei denen sich starke Aufladbarkeits- und Widerstands-Anomalien unter den hochwertigen Oberflächenwerten zeigten, die darauf hinweisen, dass sich die verkieselte Zone vermutlich weiter in die Tiefe ausdehnt.

    Die geologischen Untersuchungen der Bohrkerne zeigten die typischen Charakteristika, wie sie in den oberen Schichten eines epithermischen Edelmetallerzvorkommens mit niedriger Temperatur vorkommen. Insbesondere besteht die Mineralisierung aus mehrfacher Bildung hydrothermischer Kieselerde und wird normalerweise von Brekzien des aufnehmenden feinkörnigen Tuffsteins begleitet. Zu den alterierten Mineralien gehören Tonerde und verstreute Pyrite, die einen breiten Halo um die Ader bilden. Bleiglanz und Sphalerit kommen ebenfalls gemeinsam mit Kieselerde vor.

    "Diese positiven vorläufigen Beobachtungen an den Bohrkernen bieten weitere Belege für die Stärke des zugrundeliegenden Erzsystems in Pinguino", sagte Ken Hicks, gewählter Präsident und Vizepräsident Exploration von Argentex. "Unser geologisches Modell beruht auf epithermischen Quarz-Adular Gold/Silber Erzablagerungen, die sich vertikal 250 m bis 350 m tief erstrecken. Dieses Modell und die Informationen, die aus oberflächennahen Bohrungen stammen, erlauben es uns nun, in der nächsten Phase unseres voraussichtlich in den kommenden Monaten anlaufenden Bohrprogramms, die Erkundung auf tiefere Schichten des hydrothermischen Systems auszudehnen".

    Das Unternehmen setzt seine Erkundungstätigkeiten im Pinguino-Areal fort, wobei der Schwerpunkt z.Z. auf dem Marta Erzadersystem liegt. Weitere Vorarbeiten werden auch innerhalb der Grenzen des Argentex-Besitzes an anderen Erzadersystemen durchgeführt.

    Der Pinguino-Besitz von Argentex wird von einem grossen, wenig untersuchten, epithermischen Edelmetallsystem unterzogen. Es liegt im Deseado Massiv, einem aktiven Explorations- und Produktions-Areal in der argentinischen Region Patagonien.

    Die zu untersuchenden Proben wurden für Gold- und Silber-Assays an Acme Analytical Laboratories in Santiago, Chile gesandt. Sowohl Argentex als auch Acme Labs betreiben umfassende und unabhängige Programme zur Qualitätskontrolle und -sicherung.

    Jüngste Grabungsergebnisse im Pinguino-Areal

    Darüber hinaus ist Argentex sehr erfreut, Ergebnisse von Erkundungsgrabungen aus einem anderen Gebiet seines Pinguino-Besitzes mitzuteilen. Die Untersuchungen vor Ort wurden im Dezember 2004 im Rahmen des laufenden Explorationsprogramms des Unternehmens abgeschlossen. Die Ergebnisse bestätigen frühere geochemische Gold und Silber Bodenanomalien und werden dem Unternehmen bei der Bestimmung zusätzlicher Ziele für künftige Bohrungen behilflich sein. Argentex hob eine grosse Zahl von weit auseinanderliegenden Gräben aus, deren Lage geochemisch bestimmt worden war, und entnahm ihnen Bodenproben. Die meisten lagen in neuen Gebieten, die bisher noch nicht exploriert worden waren. Die meisten Gebiete, auf denen gegraben wurde, weisen weniger als drei Fuss Abraum auf.

      Hier die wichtigsten Ergebnisse des Grabungsprogramms:
      Graben              Breite (Fuß)          Au oz/t            Ag oz/t
      TM 136                    9,8                    0,03                 120,3
      ARG 44                    9,8                    0,01                    9,5
      ARG 12                    6,6                    0,16                    0,3
      ARG 02                    4,6                    0,27                    0,3
      ARG 23                    4,6                    0,15                    4,6
      CGT 12                    3,3                    0,18                    1,1
      ARG 25C                  3,3                    0,10                    0,4
      ARG 42                    3,3                    0,10                    0,7
      ARG 32                    3,3                    0,16                    1,4
      TM 137                    2,6                    0,14                 143,4
      TM 132                    7,5                    0,07                    8,5

    Die Ergebnisse des Grabungsprogramms wiesen weitere epithermische Mineralisierungen aus, die in untergeordneten Adern von der Marta-Hauptader abzweigen. Mehrfachbildungen epithermischer Mineralisierungen konnten erkannt und über ihren Gold/Silber Gehalt unterschieden werden, z.B. starkes, anomales Auftreten von Gold mit geringem Silberanteil, kombinierte hohe Assay-Werte sowohl von Gold als auch Silber und extrem hohe Silberwerte mit vernachlässigbarem Goldanteil.

    Mit diesen ersten Grabungsergebnissen und unserer geologischen Interpretation dieser neuen Areale, kann Argentex nun weitere Explorationen dieser verborgenen Ziele besser angehen.

    Ca. 15 Meilen (25 km) epithermischer Erzadern sind bis heute auf dem Pinguino-Besitz belegt. Sie kommen innerhalb des rhyolitischen Tuffgesteins der unteren Roca Blanca Jura-Formation vor.

    Die bisherigen Ergebnisse sprechen dafür, dass die Mineralisierung mit Edelmetallen in Pinguino geologisch den klassischen epithermischen Gold-/Silbervorkommen weltweit ähnlich ist. Zu den epithermischen Strukturen zählen Verfüllungen von Hohlräumen, mit Kieselerde geflutete hydrothermische Brekzien, Zeilen von Kieselerde und Gangschwärme.

    Informationen zu Argentex

    Argentex Mining Corporation ist ein jüngeres Bergbauunternehmen mit bedeutenden Liegenschaften in der argentinischen Region von Patagonien. Das Unternehmen hält derzeit Abbau- und Schürfrechte an 30 Liegenschaften mit über 345.000 Morgen (139.616 ha) sehr vielversprechenden Landes in den argentinischen Provinzen Santa Cruz und Rio Negro. Das Unternehmen wird unter dem Kürzel AGXM am OTCBB gehandelt.

    Informationen zu prognoseartigen Aussagen: Abgesehen von historischer Information, die hier enthalten ist, sind die Erklärungen dieser Presseerklärung Prognosen, die entsprechend dem Safe Harbor Private Securities Litigation Reform-Gesetz von 1995 abgegeben wurden. Prognosen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die die Ursache dafür sein können, dass die tatsächlichen künftigen Ergebnisse von Argentex wesentlich von den geplanten abweichen. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem die Volatilität von Rohstoffpreisen, Produktnachfrage, Wettbewerb und Risiken, die dem Geschäft von Argentex innewohnen. Diese und andere Risiken werden im Geschäftsbericht des Unternehmens auf dem Formblatt 10-K und anderen Unterlagen bei der Börsenaufsichtsbehörde dargelegt.

    Warnhinweis für US-Investoren: Diese Pressemitteilung kann Informationen über angrenzende Abbaugebiete beinhalten, an denen wir kein Recht zur Exploration oder zur Ausbeutung haben. Wir weisen US-Investoren darauf hin, dass es die Richtlinien der Börsenaufsichtsbehörde SEC strengstens untersagen, Information dieser Art in Dokumenten, die der SEC vorgelegt werden, anzugeben. U.S.-Investoren werden darauf hingewiesen, dass Mineralvorkommen in angrenzenden Abbaugebieten kein Indiz für Mineralvorkommen in unseren Gebieten sind. Diese Pressemitteilung kann Prognosen enthalten, die Anmerkungen enthalten, ohne sich auf diese zu beschränken, die den Zeitplan und den Inhalt bevorstehender Arbeitsprogramme sowie geologische Interpretationen, den Erhalt von Eigentumstiteln, Mineralgewinnungsprozesse etc. betreffen. Prognoseerklärungen erörtern künftige Ereignisse und Bedingungen und beinhalten deshalb Risiken und Unsicherheiten. Tatsächliche Ergebnisse können wesentlich denen abweichen, die derzeit in einer solchen Aussagen vorweggenommen werden.

ots Originaltext: Argentex Mining Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitergehende Informationen erhalten sie über: Argentex Mining
Corporation, Ansprechpartner für Investoren, Tel.: +1 888 601 8366,
E-Mail: info@argentexmining.com



Weitere Meldungen: Argentex Mining Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: