Argentex Mining Corporation

Argentex nimmt Bohrungen im erzreichen Gold-/Silber-Areal Pinguino in Patagonien, Argentinien auf

    Toronto, Ontario (ots/PRNewswire) - Wie Argentex Mining Corporation (WKN: A0B9RY, ISIN: US04012E1073) bekannt gab, wurden die Bohrungen im Areal Pinguino aufgenommen. Die Mine befindet sich in der mineralreichen argentinischen Region Patagonien. Zum ersten Bohrungsprogramm zählt eine Bohrung bis in eine Tiefe von 9.800 Fuss (3.000 Meter) mit einem Hochqualitäts-Diamantkern. Der Schwerpunkt der Bohrungen liegt auf Gebieten mit hoher Priorität innerhalb des Erzadernsystems Marta, wo nach einem ausgedehnten Grabungs- und Probenentnahmeprogramm hochgradige Gold- und Silberproben gezogen werden konnten.

    "Wir sind hocherfreut, dass wir jetzt diesen wichtigen nächsten Schritt zur Entwicklung des umfangreichen Potenzials unseres Areals Pinguino in Angriff nehmen können", begeistert sich Ken Hicks, Vice President für Exploration bei Argentex. "Aus den Resultaten unseres Arbeitsprogramms 2004 lassen sich mächtige Goldmineralisierungsadern von mehreren Gramm und extrem hochgradige Silberadern von bis zu mehreren tausend Gramm pro Tonne ablesen."

    Marta ist eines der grössten und am intensivsten explorierten Erzadersysteme im Areal Pinguino, wobei sich die strukturell kontrollierten Segmente über eine Fundlänge von mindestens 3,5 Meilen (6 Kilometer) ausdehnen. El Tranquillo ist eine weitere kieselhaltige Struktur; sie legt etwa 4.900 Fuss (1.500 Meter) von Marta entfernt und ist auf Landsat-Satellitenbildern aus einer Entfernung von mindestens 5 Meilen (8 Kilometer) sichtbar. Bisher wurden in der Anlage Pinguino epithermische Adern von etwa 15 Meilen (25 Kilometer) dokumentiert; sie befinden sich in den rhyolitischen Tuffgesteinen der unteren Roca Blanca Jura-Formation.

    Die bisherigen Ergebnisse sprechen dafür, dass die Mineralisierung mit Edelmetallen in Pinguino geologisch den klassischen epithermischen Gold-/Silbervorkommen weltweit ähnlich ist. Zu den epithermischen Strukturen zählen Verfüllungen von Hohlräumen, mit Kieselerde geflutete hydrothermische Brekzien, Zeilen von Kieselerde und Gangschwärme.

    Die Explorationsaktivitäten von Argentex im Areal Pinguino begannen im April 2004. Es wurde ein umfangreiches Programm detaillierter Bodenproben, Schürfungen und 3D-induzierter geophysikalischer Polarisierungen über erhebliche Teile der bekannten Mineralisierung durchgeführt. An 20 der 155 offenen Gräben wurden mit Diamantsägen Schlitzproben entnommen. Bis Mitte Dezember 2004 wurden von Argentex in potenziellen Zielbereichen Nachfolgegrabungen und zusätzliche detaillierte Bodenprobenentnahmen durchgeführt.

    Die Bohrungen werden von Connors Drilling, einem angesehenen kanadischen Unternehmen mit einer Niederlassung im argentinischen Mendoza vorgenommen. Es sind mindestens 20 Bohrlöcher für Tests in Oberflächennähe und des Potenzials in grösserer Tiefe geplant. Die zur Analyse bestimmten Proben werden für Gold- und Silber-Assays an Acme Analytical Laboratories in Santiago, Chile gesandt. Sowohl Argentex als auch Acme Labs betreiben umfassende, unabhängige Programme zur Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung.

    INFORMATIONEN ZU ARGENTEX:

    Argentex Mining Corporation ist ein kleineres Bergbau- und Schürfunternehmen mit beträchtlichen Anlagen in der argentinischen Region Patagonien. Die Firma verfügt derzeit über Mineralrechte in 30 Arealen mit über 345.000 Acres (139.616 Hektar) Fläche und reichen Bodenschätzen in den argentinischen Provinzen Santa Cruz und Rio Negro. Die Aktien des Unternehmens werden am OTCBB unter dem Kürzel AGXM und in Deutschland unter den Wertpapiersymbolen WKN A0B9RY und ISIN US04012E1073 gehandelt.

    Information zu vorausschauenden Aussagen: Mit Ausnahme der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Daten aus der Vergangenheit handelt es sich bei diesen Erklärungen um vorausschauende Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Vorausschauende Aussagen sind mit bekannten und unbekannten Risiken behaftet, aufgrund welcher die tatsächlichen Ergebnisse von Argentex in zukünftigen Perioden erheblich von den prognostizierten abweichen können. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen vor allem die Volatilität der Warenpreise, die Produktnachfrage, der Wettbewerb auf dem Markt sowie die Risiken der Operationen von Argentex. Diese und andere Risiken sind im Jahresbericht der Gesellschaft auf dem Formblatt 10-K sowie in anderen Eingaben an die Securities and Exchange Commission dargelegt.

    Warnhinweis für US-amerikanische Anleger: Diese Pressemitteilung kann Angaben über benachbarte Areal haben, für die wir keine Explorations- oder Schürfrechte besitzen. Wir weisen US-amerikanische Anleger darauf hin, dass die Bergbaurichtlinien der SEC die Angabe von Informationen dieser Art in den bei der SEC eingereichten Dokumenten strikt untersagen. US-amerikanische Anleger werden vorsorglich darauf hingewiesen, dass Mineralablagerungen auf benachbarten Arealen keine Aussagekraft bezüglich der Mineralablagerungen auf unseren eigenen Arealen haben. Diese Pressemitteilung enthält unter Umständen vorausschauende Aussagen, insbesondere Angaben zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der bevorstehenden Arbeiten, zu geologischen Interpretationen, dem Erhalt von Eigentumsrechten, zu potenziellen Mineralgewinnungsprozessen usw. Vorausschauende Aussagen sprechen zukünftige Ereignisse und Umstände an und sind daher mit den ihnen eigenen Risiken und Unsicherheiten behaftet. Die tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den in diesen Aussagen gegenwärtig prognostizierten erheblich abweichen.

ots Originaltext: Argentex Mining Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Nähere Informationen erhalten Sie von Argentex Mining Corporation,
Investor Relations, +1-(416)-489-0092, info@argentexmining.com



Weitere Meldungen: Argentex Mining Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: