IDHEAP

IDHEAP: Prof. Andreas Ladner zum ordentlichen Professor für Schweizerische Verwaltung und Staatspolitik ernannt

IDHEAP: Prof. Andreas Ladner zum ordentlichen Professor für Schweizerische Verwaltung und Staatspolitik ernannt
IDHEAP: Prof. Andreas Ladner zum ordentlichen Professor für Schweizerische Verwaltung und Staatspolitik ernannt Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/IDHEAP"
Chavannes (ots) - Nach einem Auswahlverfahren mit hochkarätigen Kandidaten ernannte der Stiftungsrat des Hochschulinstituts für öffentliche Verwaltung (IDHEAP) Prof. Andreas Ladner zum Inhaber des Lehrstuhls "Schweizerische Verwaltung und Staatspolitik" am Institut. Prof. Ladner verfügt über einen Hochschulabschluss in Soziologie und über einen Doktortitel der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich. Seine Promotionsarbeit trägt den Titel "Politische Gemeinden, kommunale Parteien und lokale Politik. Eine empirische Untersuchung in den Gemeinden der Schweiz" (1990). Er habilitierte an der Universität Bern zum Thema "Parteiorganisationen und Parteiensysteme" (2002). Im Rahmen der verschiedenen akademischen Stellen, die er an den Universitäten in Bern, Zürich und Konstanz bekleidete, wurden ihm zahlreiche Projekte des Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung zur Leitung übertragen. Für einige Monate ist er noch als Assistenzprofessor für Politikwissenschaft am Kompetenzzentrum für Public Management (KPM) der Universität Bern tätig und unterrichtet an der Rechtsfakultät. Ausserdem beteiligt er sich am wissenschaftlichen Rat des Nationalen Forschungsschwerpunkts (NCCR) "Challenges to Democracy in the 21st Century" unter der Leitung von Prof. Kriesi der Universität Zürich. Prof. Ladner ist ein überaus anerkannter Forscher auf dem Gebiet der Analyse des schweizerischen politischen Systems. Im Rahmen seiner Forschungsarbeit beschäftigte er sich bisher mit Themen, wie politischen Parteien, Gemeindedemokratie, elektronischer Stimmabgabe und neuer öffentlicher Verwaltung. Dazu veröffentlichte er mehrere Bücher und zahlreiche wissenschaftliche Artikel. Mit seiner akademischen und beruflichen Tätigkeit stellte er seine Fähigkeit unter Beweis, interdisziplinär zu arbeiten und Wissen von der Theorie in die Praxis zu übertragen. Beide Eigenschaften sind am IDHEAP von besonderer Bedeutung. Prof. Andreas Ladner wird im Rahmen des MPA (Master of Public Administraion) die Kurse "Schweizerische Verwaltung im Vergleich" sowie "Föderalismus und Kantone" erteilen und Kurzseminare für Fachleute und Führungskräfte halten. Weiterhin wird er im Bereich der schweizerischen Verwaltung und der politischen Institutionen des Landes forschen. Ausserdem wird er die Leitung der Datenbank über die Schweizer Kantone und Städte (BADAC) innehaben. Da das IDHEAP mit Prof. Andreas Ladner einen Spezialisten für das Parteiensystem und einen guten Kenner der schweizerischen Verwaltung auf drei verschiedenen Ebenen gewonnen hat, wird es sich auf eben diesen Gebieten, die in den kommenden Jahren für die Schweiz bedeutend sein werden, betätigen können. ots Originaltext: IDHEAP Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Prof. Jean-Loup Chappelet, Direktor Tel. +41/21/557'40'30 E-Mail: jean-loup.chappelet@idheap.unil.ch Jacques-André Vulliet, Generalsekretär Tel. +41/21/557'40'01 Fax +41/21/557'40'09 E-Mail: jacques-andre.vulliet@idheap.unil.ch

Das könnte Sie auch interessieren: