VW Volkswagen AG

Volkswagen ist Hauptpartner der 55. Internationalen Filmfestspiele Berlin

Wolfsburg/Berlin (ots) - Volkswagen setzt sein Engagement als Hauptsponsor der Internationalen Filmfestspiele Berlin fort. "Die Berlinale als hochkarätiges und internationales Filmfestival bietet uns vielfältige Möglichkeiten, sowohl was die inhaltliche Einbindung, als auch die Präsentation unserer Produkte angeht", sagt Dirk Große-Leege, Leiter Volkswagen Konzernkommunikation. "Insofern sind wir überzeugt davon, dass die in 2003 begonnene Partnerschaft noch lange Zeit währen wird." Die 55. Edition des Filmfests startet am 10. Februar 2005 mit der Eröffnungsgala im Berlinale-Palast und endet am 19. Februar 2005 mit der Abschlussgala und Preisverleihung des Goldenen Bären für den besten Wettbewerbsfilm. Volkswagen stellt den Internationalen Filmfestspielen während der gesamten Dauer des Festivals eine umfangreiche Automobilflotte zur Verfügung, die 75 Fahrzeuge umfasst. Zu den Gala-Premieren sowie der Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung werden die Filmstars in Phaeton-Limousinen am Roten Teppich vorfahren. Der Fuhrpark bei den Veranstaltungen Teddy Awards und Shooting Stars 2005 setzt sich aus Golf Plus und Golf GTI zusammen. Daneben werden die Modelle Touareg und Caravelle bei Veranstaltungen eingesetzt, die ihren Schwerpunkt auf die Präsentation der Arbeiten junger Filmemacher legen, wie dem Internationalen Forum des jungen Films sowie dem Berlinale Talent Campus. Am Berlinale Talent Campus werden über 540 Teilnehmer aus 90 Ländern teilnehmen und vom Wissen zahlreicher Experten aus der Filmbranche profitieren. Wie auch schon im letzten Jahr engagiert sich Volkswagen beim Talent Campus mit der "Volkswagen Score Competition". Bei diesem Wettbewerb können die Teilnehmer eine Szene aus dem Kinoerfolg "Good Bye Lenin", eine Szene aus Thomas Strucks Film "Hearts" und einen Werbeclip von Volkswagen in Zusammenarbeit mit dem Filmorchester Babelsberg in professionellen Studios neu vertonen. Mentor der "Volkswagen Score Competition" ist der Filmkomponist Antonio Pinto ("City Of God"). Inhaltlich bringt sich die Abteilung Career Development der Volkswagen Coaching GmbH mit dem Workshop "Successful Teams - How To Overcome Conflicts" in das Programm mit ein. Ein Höhepunkt wird der Auftritt von Peter Schreyer (Leiter Advanced Design Volkswagen AG) sein, der in der Veranstaltung "Designing Your Future!" gemeinsam mit dem Produktionsdesigner Dante Ferretti ("Gangs Of New York") und den Regisseuren Ridley Scott (u.a. "Alien", "Blade Runner", "Gladiator") und seiner Tochter Jordan Scott diskutieren wird, wie zukünftige Trends kreiert werden. Um den europäischen Schauspiel-Nachwuchs geht es bei der Veranstaltung "Shooting Stars 2005". Bereits zum achten Mal präsentiert die European Film Promotion, ein Netzwerk europäischer Promotion- und Exportorganisationen, eine Gruppe der interessantesten europäischen Schauspieltalente während der Internationalen Filmfestspiele Berlin. In einer Reihe von Veranstaltungen werden 21 junge Schauspieler der Öffentlichkeit, dem Fachpublikum und den Medien vorgestellt. Für Deutschland ist der 20-jährige Schauspieler Max Riemelt ("Napola") aus Berlin nominiert. Weitere Engagements runden die diesjährige Partnerschaft zwischen der Berlinale und Volkswagen ab. Die schwul-lesbisch-transidentischen Filmpreise der Berlinale, die "Teddy Awards", die am 18. Februar in der Columbiahalle vergeben werden, unterstützt Volkswagen ebenso mit Fahrzeugen wie den Fernsehsender Jetix im Rahmen des Kinderfilmfestivals. Gemeinsam mit der Berlinale lädt Volkswagen während des Festivals in die Volkswagen Golden Bear Lounge ein; dort treffen sich insbesondere Produzenten, Regisseure, Darsteller der deutschen Filmwirtschaft und internationale Delegationen. "Wir freuen uns, das erfolgreiche Public-Private-Partnership mit Volkswagen auch 2005 fortzusetzen. Nach der hervorragenden Zusammenarbeit der letzten zwei Jahre ist die Berlinale glücklich um diese Partnerschaft, die Perspektiven und neue Wege im Kultursponsoring aufzeigt", sagt Dieter Kosslick, Festival Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin. ots Originaltext: VW Volkswagen AG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Volkswagen Konzernkommunikation Public Relations Kontakt: Christiane Krebs-Hartmann Telefon:0 53 61 / 9-2 54 91 Telefax:0 53 61 / 9-2 20 90 E-Mail: christiane.krebs-hartmann@volkswagen.de

Das könnte Sie auch interessieren: