VW Volkswagen AG

Volkswagen mit Polo-Rennen bei der Formel-1-Premiere in China "Volkswagen Polo Celebrity Race" in Shanghai

Volkswagen mit Polo-Rennen bei der Formel-1-Premiere in China "Volkswagen Polo Celebrity Race" in Shanghai
Volkswagen Polo Celebrity Race in Shanghai: Das 18-köpfige Starterfeld besteht vor allem aus ehemaligen Formel-1-Piloten. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/VW Volkswagen AG"

Hinweis: Bilder werden durch Photopress über Keystone verbreitet

Querverweis auf Bilder: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs   ; ;

    Wolfsburg (ots) - Zur Premiere des Formel 1 Sinopec Grand Prix China vom 24. bis 26. September präsentiert sich Volkswagen mit der Rennversion des Polo erstmals im Rahmen der Formel 1. Auf der neu errichteten, eindrucksvollen Rennstrecke von Shanghai wird im Rahmen-Programm des 16. Laufes zur Formel-1-Weltmeisterschaft das "Volkswagen Polo Celebrity Race" ausgetragen. Dabei werden 18 identische Volkswagen Polo, angetrieben von einem 150 PS starken FSI®-Zweiliter-Vierzylinder-Motor, an den Start gehen.

    Aussergewöhnlich wie das Rennen selbst ist die Besetzung der 18 Polo: Ehemalige Formel-1-Piloten, die heute als Kommentatoren und Experten für das Fernsehen über die Königsklasse des Motorsports berichten, kehren in Shanghai ins Cockpit zurück. Bereits zugesagt haben Christian Danner (Deutschland), Marc Surer (Schweiz), Jacques Laffite (Frankreich), Martin Brundle (Grossbritannien), Eje Elgh (Schweden), David Kennedy (Irland)  und Ivan Capelli (Italien). Die ehemaligen GP-Stars treffen beim Polo-Rennen zudem auf die die beiden deutschen TV-Kollegen Heiko Wasser und Florian König, auf zwei Lokalmatadoren, die Chinesen Tengyi Jiang und Kenneth Chan, sowie auf Volkswagen Werkspilotin Jutta Kleinschmidt, Siegerin der Rallye Dakar 2001.

    "Mit der Premiere der Formel 1 in Shanghai wird ein neues, bedeutendes Kapitel in der Automobil-Geschichte von China aufgeschlagen. Wir sind stolz, uns in diesem aussergewöhnlichen Rahmen mit dem Polo-Rennen präsentieren zu können. Volkswagen hat den chinesischen Automobilmarkt von Beginn an entscheidend mitgeprägt, und deshalb wollten wir auch bei diesem Meilenstein nicht fehlen, zumal sich die chinesische Produktionsstätte des Volkswagen Polo nur unweit der Rennstrecke von Shanghai befindet", erklärt Prof. Wilfried Bockelmann, Markenvorstand Volkswagen für den Bereich Technische Entwicklung.

    Für die Veranstaltung werden 20 Renn-Polo nach China verfrachtet.

ots Originaltext: Volkswagen Motorsport Kommunikation
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Volkswagen Motorsport Kommunikation
Uwe Baldes
Mobil +49 160 90883158
uwe.baldes@volkswagen-motorsport.info
Texte und Fotos zum Download: www.volkswagen-motorsport.info


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: VW Volkswagen AG

Das könnte Sie auch interessieren: