gasmobil ag

Ford Maverick - der erste 4x4 Offroader, der richtig (Erd)gas gibt

    Arlesheim/Wallisellen (ots) - Wenn man es genau nimmt, wird auf dem Stand 4131 von gasmobil/GVM und Rinspeed in Halle 4 eine der wenigen wirklichen Weltpremieren des diesjährigen Internationalen Genfer Automobil-Salons präsentiert: Es handelt sich um den Ford Maverick 2,3i XLT, der als erster SUV auch mit Erdgas als Treibstoff gefahren werden kann. Der Umbau wird auf Kundenwunsch von der schweizerischen Ford Garage Wehntal in Sünikon (ZH) im Auftrag des Herstellers durchgeführt. Damit beginnt im wichtigen Segment der leichten Allradfahrzeuge eine neue Epoche. Firmen-Chef William Clay Ford jr. ist damit seinem globalen Ziel, die umweltfreundlichsten Autos der Welt zu bauen, einen grossen Schritt näher gekommen.

    Äusserlich unterscheidet sich der Fünfplätzer nur in der in Genf gezeigten Speziallackierung mit den auffallenden Erdgas-Buchenblättern an den Seiten. Die Ausstattung entspricht den Serienfahrzeugen. Das Interieur ist im Farbton Ebony Black gehalten. Ganz anders sieht es dagegen im Unterbodenbereich und im tiefen Kofferraum des Wagens aus. Dort sind die Behälter für das Erdgas untergebracht, das durch Leitungen am Fahrzeugboden des Wagens nach vorne zum Motor geführt wird. Je nach Bedarf kann mit Erdgas oder Benzin gefahren werden.

    Der Vierzylinder mit 2,3 Liter Hubraum und 16 Ventilen hat mit Erdgas eine maximale Leistung von 135 PS (Benziner 150 PS), das maximale Drehmoment wird bei 180 Nm (Benziner 200 Nm) erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt bei beiden Antriebsarten 171 km/h. Nur mit Erdgas gefahren hat der Ford Maverick eine Reichweite von rund 270 Kilometer, mit Benzin 600 Kilometer, das ergibt einen Aktionsradius von insgesamt 870 Kilometern. Die Beschleunigungswerte von 0 auf 100 km/h: Erdgas etwa 12 Sekunden, Benzin 11 Sekunden. Der Treibstoffverbrauch liegt im Mittel bei 11 Liter auf 100 km. Mit dem mit Erdgas angetriebenen SUV wird die Umwelt entlastet. Die Emissionswerte von CO2 fallen im direkten Vergleich mit Benzin gut 15% tiefer aus und leisten einen weiteren Beitrag an die CO2-Bilanzziele des Bundes.

    Für die Schweiz ist der Ford Maverick eines der wichtigsten Autos des Salons. Bisher hat sich noch kein Hersteller an die Kombination Allrad und Erdgas als Treibstoff gewagt. Berücksichtigt man die deutliche Senkung der Betriebskosten und die vielseitige Verwendbarkeit eines SUV, dann ist der Ford Maverick im Segment der Geländewagen ein Auto, das alternative Automobil-Geschichte machen wird.

ots Originaltext: gasmobil AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
gasmobil AG
Kurt Schmidlin
Geschäftsleitung
Untertalweg 32
Postfach 360
4144 Arlesheim
Tel.         +41/61/706'33'33
E-mail:    kurt.schmidlin@gvm-ag.ch
Internet: www.gvm-ag.ch oder www.erdgasfahren.ch



Weitere Meldungen: gasmobil ag

Das könnte Sie auch interessieren: