SVGW

Schweiz. Verein des Gas- und Wasserfaches: Sehr guter Allgemeinzustand des Trinkwassernetzes

Zürich (ots) - Das Trinkwasserverteilnetz in der Schweiz ist in gutem Zustand. Die Pflege der Trinkwassernetze ist von grösster Bedeutung. Wie umfassend und aufwändig die Pflege der Schweizer Trinkwassernetze ist, wird schon aus dem Umfang der Infrastruktur deutlich. 53'000 km Trinkwasserleitungen sind in der Schweiz im Untergrund vergraben. Die Wasserversorgungen investieren kontinuierlich in das Leitungsnetz Eine kontinuierliche jährliche Erneuerung von durchschnittlich 1,5 Prozent des schweizerischen Trinkwassernetzes, angefangen mit den ältesten und aufgrund externer Belastungen am meisten gefährdeten Abschnitten, wird von den Experten als ausreichend erachtet. Extreme Belastungen für das Trinkwasserleitungsnetz sind beispielsweise Korrosionsschäden durch Erdung, Bruch durch Verkehrserschütterungen oder Tiefbau. Die SVGW-Wasserstatistik belegt denn auch, dass rund 1,5 Prozent des Trinkwassernetzes pro Jahr erneuert werden. Pro Jahr investieren die Schweizer Wasserversorgungen über 600 Millionen Franken in das Leitungsnetz und die Anlagen. Die durchschnittliche Lebensdauer der Trinkwasserleitungen liegt denn auch bei rund 70 Jahren, einzelne Leitungen können aber auch weit über 100 Jahre alt werden. Ein Teil der Trinkwasserleitungen stammt auch heute noch aus den Gründerzeiten der zentralen Wasserversorgung vor rund 100 Jahren. Der Löwenanteil der Kosten für die Erhaltung der Wasserversorgungssysteme - 65 bis 80 Prozent - entfällt auf die Erstellung, Erhaltung und Erneuerung der Infrastruktur. Der wirklich nötige Reparaturaufwand lässt sich nur durch dauernde Überprüfung der Rohrnetze realistisch beurteilen. Einfluss von Kälte Die Trinkwasserleitungen sind ausreichend tief verlegt, so vermag in der Regel auch extreme Kälte die Leitungen nicht zu gefrieren. Dafür hat sich das SVGW-Regelwerk in der Schweiz bewährt. Lediglich in Einzelfällen kann es zu Schäden an den Wasserleitungen durch den Einfluss von Bodenfrost oder starker Belastung durch die Verkehrslast kommen. ots Originaltext: Schweiz. Verein des Gas- und Wasserfaches SVGW Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Paul Sicher Schweiz. Verein des Gas- und Wasserfaches SVGW Information Trinkwasser Grütlistrasse 44 Postfach 2110 CH-8027 Zürich Tel. +41/(0)44/288'33'33 Fax +41/(0)44/202'16'33 E-Mail:p.sicher@svgw.ch Internet: http://www.svgw.ch

Das könnte Sie auch interessieren: