VTX Services SA

Ende der klassischen Telefonie - die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung ist betroffen

Basel (ots) - Die klassische Telefonie verschwindet: Swisscom hat beschlossen, den Dienst abzuschalten. Landesweit sind zwei Millionen Haushalte und 280 000 Unternehmen davon betroffen. Die Massnahme löst in der Schweiz einen regelrechten Big Bang aus. Auf den ersten Blick mag der Wechsel von der klassischen zur neuen Telefonie kompliziert erscheinen, da er erhebliche Auswirkungen auf die Geräte der Benutzer hat. Die wichtigsten Telekom-Anbieter, allen voran VTX, sind aber bereit für diese Herausforderung. VTX bietet seit über acht Jahren Lösungen der neuen Telefonie an. Das Schweizer Unternehmen begleitet seine Kunden auf Wunsch auch individuell und persönlich und sorgt so für einen sanften Wechsel.

Was sich ändert

Betroffen sind Telefonapparate, Faxgeräte, Alarm- und Notrufgeräte bei Privatleuten, Zahlterminals, elektronische Stempeluhren und Telefonzentralen bei Unternehmen. VTX erklärt den Big Bang in einem kurzen Video: www.vtx.ch/de/bigbangvideo. Es erläutert auf einfache und verständliche Weise, was sich durch den Wechsel ändert und welche Lösungen möglich sind.

Der richtige Begleiter für einen erfolgreichen Wechsel

Angesichts der Vielzahl betroffener Benutzer und der erheblichen technischen Auswirkungen auf Haushalte und Unternehmen ist Stress so gut wie vorprogrammiert. Damit es gar nicht erst so weit kommt, garantiert das Unternehmen VTX über seine neun Filialen und sein umfassendes Netz an persönlichen Ansprechpartnern eine kundennahe Unterstützung. Privatkunden werden beim Wechsel von ihrem Kundenberater betreut und Unternehmen vor Ort bedarfsgerecht von Fachleuten begleitet. VTX bietet die komplette Bandbreite an Telefonielösungen für alle Bedürfnisse. Weitere Infos zum Wechsel unter www.vtx.ch/de/bigbang

Kontaktperson:

Peter Preuss, Managing Director - Tel. 061 561 11 21 - E-Mail:
peter.preuss@vtx-telecom.ch
VTX Datacomm AG - St. Alban-Anlage 44 - 4052 Basel - www.vtx.ch