KV Schweiz

Eidg. Abstimmung - KV Schweiz: Jetzt Durchlässigkeit verbessern

    Zürich (ots) - Der KV Schweiz ist sehr erfreut über das Resultat der Abstimmung zum Bildungsrahmen-Artikel. Mit dem klaren Ja hat das Schweizer Volk die Gleichwertigkeit von rein schulischer und beruflicher Bildung anerkannt. Damit ist die rechtliche Grundlage zur längst fälligen Stärkung der dualen Berufsbildung geschaffen - nun müssen entsprechende Taten folgen.

    Das duale Bildungssystem in der Schweiz ist ein für die Wirtschaft ein wichtiger Wettbewerbsvorteil. Die grosse gesellschaftliche und volkswirtschaftliche Bedeutung einer qualitativ hochstehenden Berufsbildung hat nun endlich auch auf politischer Ebene die angemessene Anerkennung gefunden. Der KV Schweiz ist der Auffassung, dass diese Gleichwertigkeit auch die Gleichstellung beider Bildungswege bezüglich finanzieller Unterstützung durch die öffentliche Hand beinhalten muss.

    Ein weiterer wichtiger Punkt ist die im Artikel postulierte Durchlässigkeit der Bildung. Sie ist bei eidgenössischen Fachausweisen und Diplomen noch ungenügend. Als Träger von Prüfungen in kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Berufen erwartet der KV Schweiz, dass die Durchlässigkeit des ganzen Bildungssystems gesamtschweizerisch geregelt wird.

ots Orginaltext: KV Schweiz Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Nationalrat Mario Fehr
Zentralpräsident
Mobile: +41/79/734'54'39

Prof. Dr. Edi Class
Generalsekretär
Mobile: +41/79/509'41'33

Valerio Agustoni, Präsident Berufsbildungskommission
Tel.: +41/91/821'01'00

Michèle Rosenheck, Leiterin Berufsbildungspolitik
Tel.: +41/79/681'46'24



Weitere Meldungen: KV Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: