KV Schweiz

KV Schweiz zum Rücktritt von André Dosé: SWISS mit gefährlichem Führungsvakuum

    Zürich (ots) - Der KV Schweiz, der das Bodenpersonal der SWISS vertritt, kann die Beweggründe des Rücktritts von André Dosé nachvollziehen. André Dosé hat konsequent gehandelt. Ein CEO auf Abruf ist in der jetzigen "Turnaround-Phase" ein unrealistisches Szenario. Mit dem Weggang von André Dose ist das Image-Problem der SWISS in keiner Art und Weise gelöst. Das Unternehmen steht nach wie vor im Schatten von Moritz Suters Grössenwahn.

    Nach dem Ausscheiden von Kommerzchef William Meaney verlässt nach kurzer Zeit eine weitere operative Schlüsselfigur das Unternehmen. Obwohl mit Pieter Bouw ein kompetenter Mann das Ruder übernimmt, entsteht ein eklatantes Führungsvakuum. Es ist von grösster Bedeutung, dass eine in der Luftfahrt versierte und kommunikative Person weiter für den Goodwill der SWISS in der Öffentlichkeit einsteht.

    Angesichts des immer noch ausstehenden Abschlusses für einen Betriebskredit und der anhaltenden Verluste aus dem Flugverkehr ist eine rasche und kompetente Besetzung der Führungspositionen absolut zwingend. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kunden, Kreditgeber und die Öffentlichkeit erwarten nun vom Verwaltungsrat, dass er in dieser schwierigen Übergangsphase Führungsstärke zeigt und das nötige Vertrauen wieder herstellt.

ots Originaltext: Kaufmännischer Verband Schweiz
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kaufmännischer Verband Schweiz
Susanne Erdös
Zentralsekretärin
Mobile: +41/79/635'18'50

Benedikt Gschwind
Leiter Luftverkehr
Mobile: +41/79/659'16'79



Weitere Meldungen: KV Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: