Viatel Holding (Bermuda) Limited

Viatel kündigt beabsichtigte Kapitalaufnahme von 60 Millionen $ an

Neubeginn gewinnt mit neu eingeführter Marke, Werbekampagne und Dienstleistungsangebot an Fahrt          Egham/UK (ots) - Viatel, der europaweit agierende Kommunikationsdienstleister, hat mit vier Investoren, darunter Morgan Stanley, ein langfristiges Kreditabkommen in einem beabsichtigten Umfang von bis zu 60 Millionen $ unterzeichnet.  Auch wenn es sich nicht um ein Kreditabkommen handelt, laufen nunmehr Verhandlungen mit Morgan Stanley, Ahab Capital Management, Inc., CFSC Wayland Advisers Inc. und Värde Partners Inc., um die Einzelheiten der beabsichtigten Finanzierung abschliessend zu regeln.  Die Transaktion soll im zweiten Quartal des Jahres 2004 zum Abschluss gebracht werden.

    Die Investition soll in Form bevorrechtigt gesicherter, wandelbarer Schuldpapiere mit einem Zinssatz von 8% erfolgen, die in bar oder in Sachleistungen zahlbar und 2014 fällig sein sollen. Der Umrechnungspreis soll sich nach dem Wert von Viatel bei Eintreten bestimmter spezifizierter Liquiditätsumstände richten.

    Diese Ankündigung stellt einen bedeutenden Schritt im Zuge der Umstrukturierung von Viatel dar. Nach Abschluss dieses Geschäfts wird das Unternehmen über die volle erforderliche Finanzausstattung verfügen, seinem Geschäftsplan nachzukommen. Viatel, Anbieter von Kommunikationsdienstleistungen und Betreiber eines europaweiten Netzes, gestaltet derzeit seine Prozesse technisch so um, dass mittelständische Unternehmen in Europa bedient werden können, einem Markt mit einem geschätzten Wachstum bis Juni 2005 um 21% auf dann 23,5 Milliarden £. Viatel wird weiterhin Transport- und Internetdienstleister mit Dienstleistungen für Firmenkunden versorgen.

    Lucy Woods, CEO von Viatel und eine führende Figur in der europäischen Telekommunikationsbranche: "Das heute unterzeichnete Kreditabkommen ist ein bedeutendes Votum für Vertrauen in unseren Geschäftsplan, in unsere Mitarbeiter und in die Chancen, die vor uns liegen."

    "Durch dieses Abkommen werden wir verstärkt in der Lage sein, mit neuer Frische an europäische Unternehmen heranzugehen und sie mit den reaktionsschnellen Daten- und Internetdienstleistungen zu versorgen, auf die sie einen Anspruch haben."

    Michael Petrick, Managing Director bei Morgan Stanley, formuliert: "Diese Finanzierung ist ein Beweis unseres Vertrauens in Viatel und sein Management-Team und versetzt das Unternehmen in die Lage, die sich auf dem europäischen Telekommarkt bietenden Chancen zu nutzen."

    Diese Ankündigung fällt zeitlich mit der Einführung von Viatels neuer Marke und mit dem Start einer Werbekampagne zusammen, mit der Viatels Entschlossenheit gezeigt werden soll, das noch unerschlossene Potential des Marktes von mittelständischen Unternehmen in Europa zu bedienen.  Diese Kampagne ist bewusst frisch und selbstbewusst und artikuliert auf humorvolle Weise die Einzigartigkeit von Viatel im überfüllten und unterversorgten europäischen Firmenkundenmarkt.

    Leslie Goodman, Aufsichtsratsvorsitzender von Viatel: "In den vergangenen Jahren haben wir hart an der Umstrukturierung von Viatel gearbeitet, um den veränderten Bedürfnissen des heutigen Marktes gerecht zu werden; diese Ankündigung ist nun ein Beweis für die Fortschritte, die wir erzielt haben."

    Viatel ist auf sechs europäischen Märkten aktiv, darunter Grossbritannien, Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Das Unternehmen verfügt über mehr als 10.000 Firmenkunden, die mit einer vollen Produktpalette von Kommunikationsdienstleistungen versorgt werden, darunter Breitband, Virtual Private Networks, Managed Firewall, Managed Hosting und Co-Location.

* Unternehmen mit zwischen 100 und 1.000 Beschäftigten ** Analysys - European Fixed Telecoms - Juni 2003

    Informationen zu Viatel

    Viatel ist ein europaweit agierender Anbieter von Daten- und Internetdienstleistungen, der Kommunikationsdienstleistungen für europäische Firmen jeder Grösse erbringt.

    Viatel operiert jeweils landesweit in Grossbritannien, Frankreich, Deutschland, Belgien, den Niederlanden und in der Schweiz und betreibt als Kommunikationsdienstleister ein europaweites Netz. Geführt von Lucy Woods, die früher für Worldcom EMEA und BT tätig war, beschäftigt das Unternehmen 180 Mitarbeiter in Westeuropa und bietet Dienstleistungen wie IP-VPNs, Managed Hosting und Managed Connectivity an.

    Vorausschauende Aussagen

    Dieses Dokument enthält "vorausschauende (prognostizierende) Aussagen" laut Begriffsdefinition in Abschnitt 21 E des Wertpapiergesetzesvon 1934 in der geänderten Fassung; unter diese Definition fallen Aussagen in Bezug auf Pläne und Ziele für künftige Operationen, Ereignisse oder Anlageerfolge sowie zugrunde legende Annahmen oder sonstige Aussagen, die keine Aussagen über historische Tatsachen sind. Solche vorausschauenden Aussagen sind in keinem Falle die Gewähr für künftig eintretende Anlageerfolge. Verschiedene bekannte oder unbekannte Faktoren können in der Zukunft dazu führen, dass die tatsächlichen Resultate sich wesentlich von den Resultaten unterscheiden, von denen in solchen vorausschauenden Aussagen ausgegangen wurde. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem unsere Befähigung, in Bezug auf jedwede Finanzierung endgültige Laufzeiten zu beschliessen, unsere Befähigung, einen tragbaren Liquiditätsstatus und eine tragbare Bilanzposition zu wahren, unsere Befähigung, unser Netz zu pflegen, zu betreiben und zu weiterzuentwickeln, sowie sonstige unvorhergesehene Probleme finanzieller, rechtlicher, betrieblicher oder technischer Art.  Alle solchen vorausschauenden Aussagen sagen lediglich zu dem Zeitpunkt etwas aus, an dem sie getätigt werden. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, irgendwelche derartigen vorausschauenden Aussagen im Lichte neuer Informationen oder künftiger Ereignisse zu aktualisieren.

    Es können keinerlei Zusicherungen abgegeben werden, dass diese oder irgendwelche anderen Finanzierungstransaktionen tatsächlich vollzogen werden.

    Ein vollständiges Exemplar des Kreditabkommens wurde auf einem 6-K-Formular bei der Börsenaufsichtsbehörde (SEC) der Vereinigten Staaten von Amerika hinterlegt.

    Editors Briefing Note zu Viatel

    - 1991 gegründet, bietet Viatel Carriern und Blue Chip-Unternehmen in den USA und Europa Telekommunikationsdienstleistungen an. In ihren besten Zeiten stellte Viatel über 1000 Carriern, ISPs, Wiederverkäufern und Unternehmen ihre Dienste zur Verfügung, was zu Jahreseinnahmen von über 700 Millionen $ führte.

    - In der Folge des enormen Absturzes der Telekommunikations- und Technologiewerte im Jahr 2001 erwirkte Viatel mit 2,1 Mrd. $ hochverzinslichen Schulden Gläubigerschutz nach Chapter 11 des US-Konkursrechts und begann die Umstrukturierung ihrer Operationen.

    - Im Mai 2002 erhielt Viatel von 97% seiner Gläubiger Genehmigung für die Umwandlung von Schulden in Eigenkapital, wodurch sie aus dem Gläubigerschutz nach Chapter 11 des US-Konkursrechts entlassen wurde, während ihr pan-europäisches Netzwerk intakt und faktisch schuldenfrei blieb.     - Im März 2003 konnten Cybernet und Netcom erworben werden, beides erfolgreiche Internet-Service-Anbieter für mittelständige Unternehmen. Cybernet ist einer der grössten Breitbandanbieter der Schweiz mit über 6500 Kunden und positivem EBITDA. Netcom ist in Grossbritannien ansässig und bietet Internetzugangs- und Hosting-Dienste für mittelständige Unternehmen im Südosten. Die Migration der Kundenbasis dieser zweier Käufe in das eigene Netzwerk von Viatel führte unmittelbar zu erheblichen Einsparungen der Betriebskosten.

    - Lucy Woods wurde im Mai 2003 zum CEO von Viatel ernannt. Sie begann den Prozess der Umstrukturierung des Unternehmens, um den europäischen Markt für mittelständige Unternehmen besser bedienen zu können. Dieser Bereich - Unternehmen mit zwischen 100 und 1000 Mitarbeitern wird gemäss der Einschätzungen von Marktanalysten bis zum Jahre 2005/6 um 21 % auf 23,5 Mrd. £ anwachsen.  

    Lucy Woods, Chief Executive Officer, Viatel

    Lucy hat über 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet des Festnetzgeschäfts.  Im Mai 2003 wurde sie zum CEO der Viatel Holding (Bermuda) ernannt. Vor dieser Ernennung war sie für WorldCom Naher Osten und Afrika zuständig, wo ihr durch die Gründung des ersten pan-europäischen alternativen Carriers, der in schwarzen Zahlen operiert, eine Kehrtwende gelang.

    Vor WorldCom war Lucy 18 Jahre lang bei BT tätig. Sie hatte verschiedene operative, service- und marketingbezogene Funktionen, arbeitete für Sir Ian Vallance in leitender Position und ihre letzte Aufgabe bei BT war die des CEO von BT Northern Ireland & Republic of Ireland (Nordirland & Republik Irland).

    Lucy hat ihren Studienabschluss im Fach Maschinenbau am Imperial College London gemacht und begann ihre Laufbahn als Ingenieur bei British Aerospace.  Sie ist ebenfalls Mitglied des Institute of Marketing und Teilhaber des City & Guilds Institute.

ots Originaltext: Viatel Holding (Bermuda) Limited
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Nähere Informationen zu Viatel finden Sie unter www.viatel.com

Kontakt:
Chris Jones, Neil Daugherty und James Ralph
Phone: +44 (0)207-7340'0430

Viatel Holding (Bermuda) Limited
Corporate Headquarters
Inbucon House, Wick Road
Egham, Surrey TW20 OHR
United Kingdom

Tel : +44 (0) 0870 166 2275  
E-Mail : info@viatel.com



Das könnte Sie auch interessieren: