Fondshaus Hamburg

Fondshaus Hamburg - höchster Zuwachs aller Schiffsinitiatoren

Tankschiff MT "Lobelia" - Platziert von Fondshaus Hamburg. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Fondshaus Hamburg"

Hinweis: Ein Bild wird durch Photopress über Keystone verbreitet

Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs   ; ;

    Hamburg (ots) - Das in 2001 neu gegründete Fondshaus Hamburg, Tochter der Hamburger Privatreederei Ahrenkiel, konnte in 2003 im Markt für Schiffsbeteiligungen eine führende Position einnehmen. Mit einem platzierten Eigenkapital von EUR 182,7 Mio. liegt das Emissionshaus an dritter Stelle. Gegenüber 2002 hat das Unternehmen EUR 142,8 Mio. Eigenkapital zulegen können und verzeichnet somit den grössten Zuwachs aller Schiffsinitiatoren. Hiermit konnte eine Tonnage von insgesamt 10 mittelgrosse Containerschiffen mit einer Stellplatzkapazität zwischen 2'200 und 2'800 TEU sowie fünf Produktentanker platziert werden. Das entsprechende Investitionsvolumen beträgt EUR 452,7 Mio.          Das überdurchschnittliche Wachstum wird darauf zurückgeführt, dass es dem Unternehmen gelungen ist sich in einem steigenden Markt mit qualitativ und preislich attraktiver Tonnage einzudecken. Im Ergebnis konnten Fonds auf Basis marktgerechter Kaufpreise und Charterraten konzipiert werden, was vom Markt sehr positiv aufgenommen wurde.          Vertrieblich konnte man auf dem schweizer und österreichischen Markt als erstes Schiffs-Emissionshaus nachhaltige Absatzerfolge erzielen. Das Unternehmen erwartet in 2004 hier deutliche Wachstumsimpulse von EUR 13 Mio. Die Nachfrage nach Schiffsbeteiligungen wird für das Jahr 2004 auf hohem Niveau bleiben.          Die Höhe des Platzierungsvolumens 2004 wird davon abhängen, inwieweit es vor dem Hintergrund stark angezogener Kaufpreise gelingt, wirtschaftlich attraktive Tonnage zu akquirieren. Der erste neue Fonds, ein bereits erworbener Produktentanker, wird im 1. Quartal auf den Markt gebracht.

ots Originaltext: Fondshaus Hamburg
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Daniel Velte
Fondshaus Hamburg
Neuer Dovenhof
Brandstwiete 1
20457 Hamburg
Tel.      +49/40/311-8240
E-mail: info@fondshaus.de



Weitere Meldungen: Fondshaus Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: