Mazda (Suisse) SA

Mazda präsentiert den ersten RX-8 Hydrogen RE mit norwegischen Spezifikationen anlässlich eines feierlichen Events in Oslo

Norwegens Transportministerin, Frau Liv Signe Navarsete, fährt den neuen Mazda RX-8 Hydrogen RE. Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck unter Quellenangabe: "obs/Mazda (Suisse) SA"

    Petit-Lancy (ots) -

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100005204 -

    Eine weitere umweltorientierte Lösung von Mazda - ein RX-8 Hydrogen RE mit norwegischen Spezifikationen - wurde heute anlässlich eines historischen Events in Oslo der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Präsentation des Fahrzeugs fand im Rahmen der feierlichen Eröffnung der jüngsten HyNor-Wasserstoff-Tankstellen statt, mit denen Norwegens nationales Wasserstoff-Projekt einen weiteren wichtigen Meilenstein bei der Entwicklung einer Kette von Wasserstoff-Betankungsstationen entlang der von Oslo nach Stavanger führenden 580 Kilometer langen Strecke setzt.

    Die Zeremonie fand im Beisein des Prinzen und der Ministerin für Transport und Kommunikation, Frau Liv Signe Navarsete, statt. Nachdem der Prinz den Wagen vollgetankt hat, fuhr die Ministerin das mit emissionsfreiem Wasserstoff betriebene Mazda Sport Coupe mit Kreiskolbenmotor von Oslo nach Drammen. Nach dieser ersten modellgepflegten Version des RX-8 Hydrogen RE wird Mazda dem HyNor-Projekt ab diesem Sommer weitere Fahrzeuge mit norwegischen Spezifikationen im Rahmen eines kommerziellen Leasingprogramms zur Verfügung stellen.

    Mazda verleast diesen umweltfreundlichen viersitzigen Sportwagen auch in Japan, allerdings erfüllt die Version im Zuge des HyNor-Projekts die norwegischen und europäischen Spezifikationen mit Linkslenkung und manuellem Getriebe. Der RX-8 Hydrogen, der aus der mittlerweile 18 Jahre dauernden Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Mazda auf dem Gebiet des Wasserstoffantriebs hervorgeht, ist mit einem Bi-Fuel-Kreiskolbenmotor ausgerüstet und gestattet seinem Fahrer die Wahl der gewünschten Treibstoffart, d.h. Wasserstoff oder aber Benzin, wenn er in Gegenden unterwegs ist, die über keine Wasserstoff-Infrastruktur verfügen.

    Diese jüngste Neuvorstellung ist nur eine der zahlreichen umweltfreundlichen Technologien, die Mazda als Bestandteil seines Zoom-Zoom-Nachhaltigkeitsprogramms eingeführt hat. Dieses Programm umfasst unter anderem innovative Produkte, wie die sauberen Dieselmotoren der neuen Generation und das Kraftstoff sparende Start-Stop-System namens i-STOP.

    Fotomaterial finden Sie auf unserer Webseite www.mazda-press.ch

ots Originaltext: Mazda (Suisse) SA
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Mazda (Suisse) SA
Giuseppe Loffredo, PR Director
Tel.:    +41/22/719'33'60
E-Mail: gloffredo@mazda.ch



Weitere Meldungen: Mazda (Suisse) SA

Das könnte Sie auch interessieren: