UPM-Kymmene Papier GmbH & Co. KG

UPM Zwischenbericht Januar - Juni 2005: Papiernachfrage weiterhin auf gutem Niveau
Tarifkonflikt in Finnland beeinträchtigte Rentabilität

    Helsinki (ots) -

    Wesentliche Kennzahlen 4-6/2005 (4-6/2004):

    - Ergebnis je Aktie: 0,05 (0,56) Euro
    - Betriebsergebnis: 11 Mio. (87 Mio.) Euro
    - Ergebnis vor Steuern: -50 Mio. (+79 Mio.) Euro
    - Umsatzerlöse: 2.253 Mio. (2.497 Mio.) Euro
    - Der negative Effekt des Tarifkonflikts in Finnland auf das      
        Ergebnis vor Steuern des zweiten Quartals beläuft sich auf etwa
        175 Mio. Euro. Die Papierlieferungen des zweiten Quartals lagen
        um 13 % unter denen des entsprechenden Vorjahresquartals.

    Jussi Pesonen, President & CEO von UPM, zum zweiten Quartal 2005:

    "Die Kosteneffizienz von UPM entwickelte sich trotz eines unprofitablen und nicht zufrieden stellenden Quartalsergebnisses weiterhin positiv. Der neue Tarifvertrag wird jedoch bessere Voraussetzungen schaffen, um die Wettbewerbsfähigkeit der finnischen Betriebe langfristig zu verbessern. Auf der anderen Seite müssen wir prüfen, wie das länderspezifische Risiko bei jenen Papiersorten, deren Produktion sich ausschließlich auf Finnland konzentriert, reduziert werden kann."

    "Eine stetige Verbesserung der Rentabilität ist nach wie vor unser wichtigstes Ziel. Das Ende letzten Jahres zum Abschluss gebrachte Kosteneinsparungsprogramm, die Umstrukturierungen im Geschäftsbereich Wood Products und der nordamerikanischen Unternehmenseinheiten sowie die zielgerichteten Tarifverhandlungen waren wichtige Maßnahmen zur Verbesserung unserer Kosteneffizienz. Die Veräußerung von Loparex und die Übernahme der verbliebenen Minderheitsbeteiligung an Chudovo waren weitere Schritte zur Straffung der Konzernstruktur."

    "Im Vergleich zur Rekordnachfrage des Vorjahres ist die Nachfrage für Papier im ersten Halbjahr auf gutem Niveau geblieben. Dies hat dazu beigetragen, dass sich der Auftragseingang nach Abschluss der Tarifverhandlungen schnell wieder erholte. Der Auftragseingang ist derzeit stark. Außerdem normalisierten sich die Auslieferungen an die Kunden innerhalb von zwei Wochen. Während des Tarifkonflikts fanden wir bei unseren Kunden viel Verständnis und Entgegenkommen, wofür wir dankbar sind."

    "Das verbesserte Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage hat Preiserhöhungen, vor allem in Nordamerika und auf unseren Exportmärkten, ermöglicht. Außerdem hat der jüngst wieder stärkere US-Dollar die Position der europäischen Papierhersteller verbessert. Die wegen des Tarifkonflikts aufgeschobenen Preisverhandlungen in Europa werden derzeit wieder aufgenommen."

    "Es wird damit gerechnet, dass sich die Papiernachfrage im zweiten Halbjahr auf gleich gutem Niveau wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres bewegen wird. Die Durchschnittspreise für  Papier dürften höher liegen. Die Papierlagerbestände sind derzeit gering und es wird erwartet, dass die Situation auf den Märkten für Zeitschriften-, Zeitungs- und Spezialpapiere angespannt sein wird. Veredelungsprodukte und Sperrholz verzeichnen weiterhin eine gute Nachfrage, auf dem Markt für Schnittholz bleibt jedoch weiterhin ein Überangebot bestehen", so Pesonen.

    UPM     Corporate Communications     28. Juli 2005

ots Originaltext: UPM-Kymmene Papier GmbH & Co.KG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Jussi Pesonen, President & CEO, Tel. +358 204 15 0001
Kari Toikka, Executive Vice President & CFO, Tel. +358 204 15 0014

    Webcasting und Conference Call

    Die Pressekonferenz zum Zwischenbericht Januar - Juni 2005 findet
heute, am 28.07.2005, um 13.30 Uhr finnischer Zeit (12.30 Uhr MESZ)
im Restaurant "Bank" (Eingang: Unioninkatu 22, Helsinki) statt. Die
Konferenz wird live im Internet unter der Adresse www.upm-kymmene.com
übertragen. Eine Aufzeichnung der Konferenz wird auf der Website für
die nächsten drei Monate abrufbar sein.

    Eine Telefonkonferenz für Analysten findet heute, am 28.07.2005,
ab 17.00 Uhr finnischer Zeit (16.00 Uhr MESZ) unter der Nummer +44
1452 542 300 statt. Abruftitel: UPM Interim Report January-June 2005
Conference Call. Eine Aufzeichnung der Konferenz ist bis zum
04.08.2005 unter der Nummer +44 1452 550 000 abrufbar, Zugangscode
7325567#.



Weitere Meldungen: UPM-Kymmene Papier GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: