UPM-Kymmene Papier GmbH & Co. KG

UPM Zwischenbericht Januar - Juni 2004: Papiermärkte entwickelten sich positiv, Rentabilität noch auf schwachem Niveau

    Helsinki (ots) - Wesentliche Kennzahlen Q2 (Q1):

    - Betriebsergebnis ohne Sondereffekte: 91 Millionen Euro (101
        Millionen Euro)
    - Ergebnis je Aktie ohne Sondereffekte: 0,12 Euro (0,09 Euro)
    - Umsatzerlös: 2.497 Millionen Euro (2.451 Millionen Euro)
    - Weiterhin gute Bilanzstruktur, Verschuldungsgrad Ende Juni: 76 %
    - Die Papierlieferungen der Monate Januar - Juni lagen um 7 % über
        dem Vorjahresniveau.

    President & CEO Jussi Pesonen zum ersten Halbjahr 2004:

    "Die Rentabilität der Kerngeschäftsbereiche von UPM blieb schwach. Obwohl in Europa einige Preiserhöhungen durchgesetzt werden konnten, blieben die Papierpreise auf sehr niedrigem Niveau. Die Ergebnisse der Converting Division wie auch der Bereiche Zellstoff und Energie haben sich verbessert. Die Geschäftsabläufe von UPM befinden sich hinsichtlich ihrer Effizienz nun auf hohem Niveau. Das 200 Millionen Euro-Kosteneinsparungsprogramm des Konzerns verläuft gut und schneller als geplant."

    "Die Papiernachfrage stieg weiterhin an und die Auslieferungen nahmen in der ersten Jahreshälfte deutlich zu. Bei Magazinpapier erhöhten sich die Lieferungen um 6 %, bei Zeitungspapier um 7 %. Die Fein- und Spezialpapierlieferungen legten um 9 % zu. Die Auftragslage verbesserte sich weiter. Die Kapazitätsauslastung wird in den nächsten Monaten hoch sein."

    "Im Herbst, wenn die Nachfrage ihren saisonalen Höhepunkt erreicht, wird es voraussichtlich besonders in den Magazinpapiermärkten eng werden."

    "Angesichts der erwartet hohen Nachfrage beabsichtigt UPM, im September die Preise für Magazin- und grafische Feinpapiere in Europa um 5 - 8 % anzuheben. Die Preiserhöhungen betreffen alle nicht vertragsgebundenen und quartalsweise abgeschlossenen Geschäfte. Darüber hinaus erwarten wir in Nordamerika und Asien zusätzlich zu den bereits umgesetzten Preiserhöhungen weitere Anhebungen."

    "Der Marktausblick für Veredelungsprodukte ist gut. Im Geschäftsbereich Wood Products wird es auch weiterhin ein Überangebot an Schnittholz geben, aber die Marktaussichten für Sperrholz verbessern sich.", so Pesonen.

ots Originaltext: UPM-Kymmene Papier GmbH & Co. KG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Jussi Pesonen, President & CEO, Tel. +358 204 15 0001
Kari Toikka, Executive Vice President & CFO, Tel. +358 204 15 0014

Webcasting und Conference Call

Die Pressekonferenz zum Zwischenbericht wird heute, am 27.07.2004, ab
13.30 Uhr finnischer Zeit (MESZ +1h) live im Internet unter der
Adresse www.upm-kymmene.com übertragen. Eine Aufzeichnung der
Konferenz wird auf der Website für die nächsten drei Monate abrufbar
sein.

Eine Telefonkonferenz für Analysten findet heute, am 27.07.2004, ab
17.00 Uhr finnischer Zeit (MESZ +1h) unter der Nummer +44 1452 542
300 statt. Abruftitel: UPM-Kymmene Q2 Interim Review Conference Call.
Eine Aufzeichnung der Konferenz ist bis zum 03.08.2004 unter der
Nummer +44 1452 550 000 abrufbar, Zugangscode 1465368#.



Weitere Meldungen: UPM-Kymmene Papier GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: