UPM-Kymmene Papier GmbH & Co. KG

UPM Zwischenbericht Januar - März 2004: Nachfrageentwicklung positiv, Rentabilität erwartungsgemäß schwach

    Helsinki (ots) -

    Wesentliche Zahlen:

    - Betriebsergebnis ohne Sondereffekte 63 (1-3/2003: 135) Mio. Euro
    - Ergebnis je Aktie ohne Sondereffekte  0,09 (0,18) Euro
    - Umsatzerlös 2.451 (2.423) Mio. Euro - Verschuldungsgrad 75 (82)
        Prozent
    - Papierlieferungen erhöhten sich um 10 Prozent

    President & CEO Jussi Pesonen zum ersten Quartal des Jahres:

    "UPM konnte seine Lieferungen bei allen Papiersorten steigern, aber die Rentabilität gestaltete sich wie erwartet schwach. Der wichtigste Grund hierfür war das nach wie vor unbefriedigende Preisniveau auf den Papiermärkten. Wir sind entschlossen, unsere Kosteneffizienz mit allen denkbaren Mitteln zu verbessern. Unser Kosteneinsparungsprogramm hat sehr gute Fortschritte gemacht."

    "Eine positive Entwicklung ist, dass UPM im Zuge der gestiegenen Nachfrage seine Marktstellung weiter verbessern konnte und dass der Auftragseingang gut ist. Bei weiter erstarkender Nachfrage bestehen gute Chancen für einen Anstieg der Preise."

    "Die ergriffenen Rationalisierungsmassnahmen, die gestiegene Effizienz und die gute Entwicklung der Märkte haben das Ergebnis des Bereichs Converting deutlich verbessert. Die Nachfrage nach Etikettenpapieren entwickelte sich sehr positiv, was auch den heute veröffentlichten Beschluss über eine Investition in die Trennpapierkapazitäten des Werks Tervasaari in Finnland begünstigte."

    "Die Papierlieferungen dürften auf dem gleichen guten Niveau bleiben wie im ersten Quartal. Während in Europa keine signifikanten Veränderungen bei den Papierpreisen zu erwarten sind, wird damit gerechnet, dass in Nordamerika die Preise allmählich anziehen. Der positive Trend in den Märkten für Veredelungsprodukte dürfte anhalten. Bei Holzprodukten, speziell bei Schnittholz, wird es weiterhin ein Überangebot geben.", so Pesonen.

ots Originaltext: UPM-Kymmene Papier GmbH & Co. KG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Jussi Pesonen,
President & CEO,
UPM-Kymmene Corporation,
Tel. +358 204 15 0001

Kari Toikka,
Executive Vice President & CFO,
Tel. +358 204 15 0014

Webcasting und Conference Call

Die Pressekonferenz zum Zwischenbericht wird heute, am 27.04.2004, ab
13.30 Uhr finnischer Zeit (MESZ + 1h) live im Internet unter der
Adresse www.upm-kymmene.com übertragen. Eine Aufzeichnung der
Konferenz wird auf der Website für die nächsten drei Monaten abrufbar
sein.

Eine Telefonkonferenz für Analysten findet heute, am 27.04.2004, ab
17.00 Uhr finnischer Zeit (MESZ +1h) unter der Nummer +44 1452 542
300 statt. Abruftitel: UPM-Kymmene Q1 Interim Review Conference Call.
Eine Aufzeichnung der Konferenz ist bis zum 04.05.2004 unter der
Nummer +44 1452 550 000 abrufbar, Zugangscode 1219135#.



Weitere Meldungen: UPM-Kymmene Papier GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: