Goûts & Terroirs - Gastro & Heimat

Goûts & Terroirs: erstmals im Herbst

    Bulle/Dübendorf (ots) - Der Entscheid, die Goûts & Terroirs auf den Herbst zu verlegen, war goldrichtig: das Interesse der Aussteller war riesig. Auch das Rahmenprogramm ist viel versprechend mit u. a. der Swiss Bakery Trophy und den beiden Gastregionen Elsass und Val Poschiavo. Goûts & Terroirs, die Schweizer Gastromesse für einheimische Spezialitäten findet vom 1. bis 5. November 2006 in Bulle FR statt.

    Auf vielseitigen Wunsch der Aussteller wurde 2005 beschlossen die 7. Goûts & Terroirs nicht mehr auf den Frühsommer, sondern auf den Herbst anzusetzen. Ein kluger Entscheid, wie sich gezeigt hat. Das Interesse für die Herbstmesse war riesig und von den 8000 m2 Ausstellungsfläche des Espace Gruyère ist kein einziger Quadratmeter übrig geblieben! Dieses erfreuliche Resultat ist damit zu erklären, dass der gewählte Zeitpunkt für den Verkauf von regionaltypischen Spezialitäten und für die Entdeckung gastronomischer Genüsse gut gewählt wurde. Das Eröffnungsdatum fällt idealerweise auf den 1. November, Allerheiligen, der in den katholischen Kantonen ein Feiertag ist.

    Die Produktepalette an der 7. Goûts & Terroirs ist sehr üppig und präsentiert dem Besucher eine reichhaltige Auswahl. Im Zentrum der Messe sind die 250 Aussteller mit den regionalen Schweizer Spezialitäten und einigen ausgewählten Spezialitäten aus dem Ausland. Das Aufeinandertreffen der Liebhaber von qualitativ hochstehenden Produkten und von Produzenten, die stolz auf die Fortführung ihres handwerklichen Könnens sind, macht schon seit sieben Jahren die Einzigartigkeit dieser Messe aus.

    Der Besuch der Goûts & Terroirs, der Schweizer Gastromesse für einheimische Spezialitäten, ist ein Muss, auch wegen den geladenen Gästen und den Rahmenveranstaltungen. Hier eine Auswahl:

    - An der Swiss Bakery Trophy werden dieses Jahr mehr als 1200 handwerklich hergestellte Backwaren aus den 26 Kantonen der Schweiz und aus dem Lichtenstein bewertet. Eine grosse Arbeit für die professionelle Fachjury der Branche und für die zahlreichen geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur.

    - Mit dem Elsass als ausländische Gastregion, stellt die Goûts & Terroirs eine der bekanntesten Feinschmeckergegenden Frankreichs vor. Im Mittelpunkt steht die Haute-Vallée de la Bruche im Nordosten Strassburgs mit ihrer Gastfreundschaft und ihren regionalen Tafelfreuden, welche die Messebesucher in der Pinte und am Spezialitätenstand entdecken können.

    - Die Schweizer Gastregion, das Val Poschiavo, ist eine Gegend Graubündens welche viele Schweizer kaum kennen. Seine kulinarischen Spezialitäten sind Gnocchi d'ortica, Pizzoccheri, Fagottino Bitto e Bresaola, begleitet von einem Glas kühlem Veltliner.

    - Die Vorgeschichte fasziniert seit jeher Jung und Alt. Dank zahlreichen archäologischen Entdeckungen im In- und Ausland kann man sich heute ein besseres Bild über die Ernährung unserer Vorfahren machen. Die ARAP (Association romande des animateurs en préhistoire) präsentiert eine spannende Ausstellung mit dem Titel "Die Ernährung in der Urgeschichte".

    - Die Hotelfachschule Glion präsentiert ihr Ausbildungsangebot und ihre Aktivitäten im Rahmen von Degustationen. Ihre Studenten aus der ganzen Welt stellen die traditionellen Gerichte ihrer Herkunftsländer vor. Exotische Gewürze und Begegnungen in fremden Sprachen stehen auf dem Programm.

    - Am Stand von Fribourg Solidaire besteht die Möglichkeit, mit verschiedenen Gruppen von jungen Studenten über Nahrungssouveränität und Wirtschaftsliberalismus zu diskutieren und zu reflektieren. Ausserdem führt die Gruppe einen Wettbewerb durch und eine grosse öffentliche Debatte am Samstag, 4. November, um 17 Uhr, mit zahlreichen Schweizer Persönlichkeiten. Thema: "Nahrungssouveränität und/oder Wirtschaftsliberalismus - zu welchem Preis?".

    - Erster Fotowettbewerb zum Thema "Handwerker-Gesten", organisiert mit dem Partner "Terre & Nature". Die besten von mehreren hundert eingesandten und von der Jury ausgewählten Fotos sind am Stand ausgestellt.

    - 4. Westschweizer Honigwettbewerb mit Produkten aus der ganzen Romandie mit dem blumigen Bouquet der Westschweizer Wiesen und Wälder.

    - Wie jedes Jahr haben die Besucher die Möglichkeit, in den Geschmackateliers neue kulinarische Endeckungen zu machen, während die Kinder die Geschmacksschule unter dem Patronat von "Bulle, Cité des Goûts et Terroirs" besuchen können.

    - Eine Bar, um sich nach der Messe zu treffen? Als Neuheit bietet die überregionale Spezialitätenorganisation der Westschweiz "pays romand - pays gourmand" ein neues Gourmet-Chalet vor dem Messeeingang an. Das Chalet ist auch nach dem Messeschluss bis um 1.00 Uhr offen. In gemütlicher Atmosphäre bei Getränken und kleinen Gerichten haben die Messebesucher sowie die Aussteller die Möglichkeit, ihren Messebesuch zu verlängern.

    - Die zahlreichen Pinten, Musikdarbietungen und verschiedene Veranstaltungen für Gross und Klein runden das vielfältige Rahmenprogramm an der Goûts & Terroirs ab.

    - In Zusammenarbeit mit der SBB bietet Goûts & Terroirs Messekombis an, d. h. Billette, welche die Fahrt nach Bulle und den Eintritt beinhalten, mit Familienreduktion.

    - Spezialangebot für AHV-Bezüger. Gültig während der ganzen Messe: ein Eintrittsbillet, eine Portion Fondue Moitié-Motié (200g), zwei Meringues mit Doppelrahm und ein Kaffee zum Spezialpreis von total nur Fr. 24.-.

Eckdaten:

Messe:                        Goûts & Terroirs, die Schweizer Gastromesse
                                 für einheimische Spezialitäten

Ort:                          Ausstellungs- und Kongresszentrum Espace
                                 Gruyère in Bulle FR

Datum:                        Mittwoch, 1. November, bis Sonntag, 5. November

Öffnungszeiten:         täglich 11.00 bis 22.30 Uhr,
                                 ausser Sonntag 20.00 Uhr
                                 Gourmet-Chalet offen von 18.30 Uhr bis 01.00 Uhr

Parkplätze:                Gratis

Öffentliche Anreise: Messekombi SBB/Eintritt

Weitere Informationen unter http://www.gouts-et-terroirs.ch

ots Originaltext: Goûts & Terroirs
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Christophe Darbellay
Nationalrat und Präsident der Goûts & Terroirs
Mobile: +41/79/292'46'11

Beat Kunz
Direktor
Mobile: +41/79/321'03'44

Pierre Schwaller
Medienverantwortlicher Westschweiz
Mobile +41/79/355'44'85

Martin Sebastian
Medienverantwortlicher Deutschschweiz
Mobile: +41/79/208'85'63



Weitere Meldungen: Goûts & Terroirs - Gastro & Heimat

Das könnte Sie auch interessieren: