Salzburg Management GmbH

Internationale MBA Ausbildung professionalisiert aktuelles Kulturmanagement!

Salzburg - Chicago - Shanghai

    Wien (ots) - Am 30. Oktober 2006 startet der in der Festspielstadt Salzburg neu entwickelte MBA für International Arts Management.

    Die SMBS - University of Salzburg Business School und das ICCM - International Centre for Culture and Management führen diesen Universitätslehrgang der Universität Salzburg in Kooperation mit dem Columbia College Chicago und der Fudan University in Shanghai durch.

    Dieser internationale MBA gewährleistet eine optimale Kulturmanagement-Ausbildung und schafft jene Voraussetzungen, die man benötigt, um als Leadership in Culture den künftigen Herausforderungen im internationalen Kunst- und Kulturbetrieb erfolgreich zu begegnen. Das ICCM versteht sich als einer der Protagonisten von Kulturmanagement: "Während vor 17 Jahren noch viele Kulturinstitutionen fragten wozu man Kulturmanagement benötige, ist dieser Tage, wo schmälere Budgets um sich greifen und öffentliche Forderungen nach effizientem Mitteleinsatz laut werden, bzw. Privatisierung der  Kultureinrichtungen Management einhergeht, effektives Marketing und professionelles Management ein Muss", betont ICCM Direktor Pöschl.

    Für die SMBS ist es bereits das fünfte internationale MBA Programm, dass sie erfolgreich am Markt positioniert, wobei natürlich der MBA für Int. Arts Management für Salzburg eine ganz besondere Rolle einnimmt.

    "Kulturmanagement" ist kein Beruf, sondern eine Sammelbezeichnung für    über 200 verschiedene berufliche Tätigkeiten und Agenden im Kunst- und Kulturbereich, die vom Galeristen bis zum Medienproducer, vom Museumsmarketing bis zur kaufmännischen Direktion von Theatern, von der PR bis zum Betriebsbüro reichen. Kaum eine kulturelle Institution, ein kulturelles Vorhaben kommt heutzutage ohne Sponsoring und Fundraising aus. Kulturverantwortliche sind gefordert, neben kulturellem Fachwissen und Fremdsprachen das Werkzeug professionellen Marketings und Management - tools zu beherrschen.

    Professionelle Marketing-Strategien haben die Etablierung spezialisierter Leistungen genauso begünstigt wie das Erfordernis nach innovativer  Organisationsentwicklung oder nach effizientem Projektmanagement.

    Auch neue Entwicklungen und Trends wie die Etablierung einer Vielzahl von Festivals oder das Entstehen eines riesenhaften Eventbereichs haben die Etablierung von Kulturmanagement begünstigt. Die Tatsache dass jede Kulturproduktion heute auch eine Medienproduktion ist, zeigt die komplexe Verzahnung von Kulturschaffen und Business. In der Wirtschaft und im Marketing läuft heute nichts ohne Kultur: Die Gestaltung von Corporate culture und Corporate Events braucht  professionell agierende Kulturmanager die sich zwischen Kulturbereich und Wirtschaft  bewegen und verständigen können. Die neuen wirtschaftlichen Chancen, ermöglicht durch den bereich der Creative Industries -  erzeugt den Bedarf an innovativen "Culturepreneurs" (Culture und Entrepreneur).

    Das Studienprogramm richtet sich an kaufmännische Direktoren, Geschäftsführer und Intendanten aus dem klassischen Kunst- und Kultursektor wie z. B. Festivals, Orchester und Theaterbetriebe u. v. a. m. Darüber hinaus sind ProjektmanagerInnen aus den Bereichen Creative Industries, Sponsoring, Fundraising and Media Communications sowie dem Kulturtourismus und der Event- und Freizeitkultur angesprochen.

    Die MBA Ausbildung von ICCM und SMBS wurde unter Berücksichtigung der kulturpolitisch- und wirtschaftlichen Entwicklungen dreier  - von geopolitischer Wichtigkeit getragenen Kontinente - Europa, Asien und Amerika entwickelt. Das Curriculum wurde an die aktuellen Anforderungen angepasst und rüstet künftige "Leadership in Culture" speziell für o. a. Anforderungen aus.

    "Die Erfahrung zeigt, dass mögliche eindimensionale Studien durch ein solches, facettenreiches und international ausgerichtete postgraduate - Programm bereichert werden", unterstreicht Univ.- Prof. Dr. Adolf Haslinger, der neben Herwig Pöschl im Team der Lehrgangsleitung ist. Die sozialen Kompetenzen sowie das fachliche Know-how der TeilnehmerInnen werden insbesondere durch den erlebten Erfahrungsaustausch der Studierenden vertieft und erweitert.

    In besonderer Weise bereichert zudem das wechselnde Kultur-Ambiente einer europäischen, asiatischen und amerikanischen Stadt die Studien-Atmosphäre dieses faszinierenden Programms. Das Int. MBA Arts Management wird sowohl als "part time" als auch als "full time" MBA angeboten. Die Studienfächer bieten neben klassischen  General Management-Inhalten thematische Einheiten zu den Themen Human Resources Management, Cultural Studies wie Media Economics, Intercultural Arts Management, Creative Industries, Cultural Policy, Finance and Controlling, Law, Marketing and Research, ICT Project Management, ICT-Technologies and New Media.

    Weitere Informationen: www.smbs.at und www.iccm

    Detailinformationen adelheid.schaffer@smbs.at oder white@iccm.at

    Informationen zum Lehrgang: SMBS - University of Salzburg Business School Course Organisation: Mag. Adelheid Schaffer adelheid.schaffer@smbs.at ICCM - International Centre for Culture and Management Course Organisation: Jessica White white@iccm.at

    Rückfragehinweis:

    Mag. Dr. Margit Skias     Leitung Marketing & Public Relations     Salzburg Management GmbH -     University of Salzburg Business School     Sigmund-Haffner Gasse 1, 5020 Salzburg     Tel: +43-662-2222-2011     Fax: +43-662-2222-2900     mobil: +43 699 15 2222 06     www.smbs.at     margit.skias@smbs.at


ots Originaltext: Salzburg Management GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Das könnte Sie auch interessieren: