LOS-Verbund

Bücher sind wie Weihnachtsplätzchen
"Schenken Sie Kindern ein gutes Buch zu Weihnachten", raten die LOS den Eltern
Liste empfehlenswerter Bücher unter LOSdirekt.de bzw. LOSdirekt.at.

Saarbrücken (ots) - "Leseförderung ist ein zentrales Thema in der schulischen und außerschulischen Bildung. Leseförderung beginnt im Kleinkindalter", so die Leiter der LOS, in deren Instituten zurzeit über 20.000 Kinder und Jugendliche mit Problemen im Lesen und Schreiben gefördert werden. Eine Liste empfehlenswerter Bücher, die Kinder und Jugendliche zum Lesen motivieren, kann unter LOSdirekt.de bzw. LOSdirekt.at heruntergeladen werden. Rund 83 % der Eltern sind davon überzeugt, dass Lesen wichtig für die Entwicklung ihres Kindes ist. Dennoch glauben nur knapp 50 % der Eltern von jüngeren Kindern daran, dass man Kinder in ihrem Leseverhalten beeinflussen kann, so die ersten Ergebnisse der Studie "Lesesozialisation von Kindern in der Familie", die das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bewilligt hat. Dennoch werden die Weichen für die Leseentwicklung im Elternhaus gestellt: Die Sprach- und Leseförderung im familiären Kontext ist der entscheidende Faktor für die Ausprägung des kindlichen Leseverhaltens. Und was im frühkindlichen Alter, also primär in Familie und Kindergarten, versäumt wird, kann später nicht oder nur mit Mühe nachgeholt werden. Bücher mit den Kindern betrachten, vorlesen, selber lesen und gemeinsam lesen sind die eigentlichen Kostbarkeiten, die man sich und seiner Familie zu Weihnachten schenken sollte. "Bücher sind wie Weihnachtsplätzchen", sagte ein LOS-Schüler (9 Jahre), als er nach den Weihnachtsferien der Institutsleiterin freudig sein erstes Buch zeigte, das er ganz alleine gelesen hat. Die LOS, die Lehrinstitute für Orthographie und Schreibtechnik, widmen sich seit mehr 25 Jahren ausschließlich der wissenschaftlich fundierten, pädagogischen Diagnose und Therapie der Lese-/Rechtschreibschwäche. Seit kurzem wird das Angebot durch eine spezielle Englischförderung ergänzt. Weitere Informationen unter www.LOSdirekt.de bzw. LOSdirekt.at. Pressekontakt: LOS-Verbund Lortzingstraße 20 D-66111 Saarbrücken Dr. Christel Weins Tel.: 0681 93678-312 E-Mail: c.weins@losdirekt.de

Das könnte Sie auch interessieren: