Reader's Digest Deutschland

Leonid Roshal ist "Europäer des Jahres"

Reader's Digest hat dem russischen "Weltkinderarzt" Dr. Leonid Roshal am 19. Januar 2005 die Auszeichnung "Europäer des Jahres 2005" verliehen. Foto: Reader's Digest. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Reader's Digest"

    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter        
        http://www.presseportal.ch abrufbar

Magazin Reader's Digest zeichnet den russischen "Weltkinderarzt" für seinen Einsatz und seine Rolle als Vermittler in Krisensituationen wie in Beslan aus

    Stuttgart (ots) - Das Magazin Reader's Digest hat dem russischen Arzt Dr. Leonid Roshal den Titel "Europäer des Jahres 2005" verliehen. Der 71-jährige Kinderarzt aus Moskau, der zuletzt beim Geiseldrama von Beslan als Mittelsmann zwischen Terroristen und Rettungsorganisationen eingeschaltet worden war, erhielt die Auszeichnung am Mittwochabend in Moskau. Das Preisgeld in Höhe von 5000 Euro stiftete Dr. Roshal dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) als Spende zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe in Südasien, teilt Reader's Digest in Stuttgart mit. Roshal hat in den vergangenen 20 Jahren bei über zwei Dutzend Katastrophen auf vier Kontinenten schwer verletzten Kindern geholfen.

    Im Vorjahr war Peter Eigen als erster Deutscher zum "Europäer des Jahres" gekürt worden. Eigen ist Gründer und Vorsitzender der weltweit tätigen Organisation 'Transparency International' mit Sitz in Berlin, die sich dem Kampf gegen Korruption widmet.

    Ob Erdbeben, Krieg oder Geiselnahme: Immer wieder war und ist Roshal zur Stelle. Im Jahr 2002 redete er bei der Geiselnahme im Moskauer Musicaltheater mehrere Tage auf die Terroristen ein, sie sollten den Geiseln Essen, Wasser und Arzneimittel geben, aber zumindest die Kinder freilassen. Er sorgte auch dafür, dass die Verletzten binnen zwei Stunden ärztlich versorgt wurden. Roshal engagierte sich auch im ersten Golfkrieg, in Aserbaidschan und Armenien, er leistete Hilfe nach den Erdbeben in Japan, Afghanistan, in Indien, Algerien und Ägypten, genauso in Georgien. "Mein ganzes Leben habe ich der Notfallmedizin gewidmet. Ich komme mir schon vor wie der Doktor Ambulanz", sagt Roshal über seine Arbeit in der Januar-Ausgabe des Magazins.

    Leonid Roshal ist der zehnte Träger des Ehrentitels und der erste aus Russland. Seit 1996 wählen die Chefredakteure der 19 europäischen Ausgaben von Reader's Digest Persönlichkeiten zum "Europäer des Jahres", die am besten die Traditionen und Werte Europas verkörpern. Reader's Digest ist mit 4,5 Millionen Abonnenten in Europa eine der meistgelesenen Zeitschriften. - Für weitere Informationen zu diesem Reader's Digest-Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Bitte beachten Sie auch unser umfangreiches Download-Angebot (ab     ca. 16.00 Uhr):

    - Vita von Leonid Roshal
    - Liste der Europäer des Jahres seit 1996
    - Vollständiger Artikel aus der Januar-Ausgabe (pdf)
    - Ab 20. Januar: Foto von der Preisverleihung am 19. Januar im
        Moskauer Marriott Grand Hotel

    Klicken Sie auf http://www.readersdigest.de, Service für Journalisten, anschliessend auf Magazin Reader's Digest.

ots Originaltext: Reader's Digest
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Uwe Horn
Öffentlichkeitsarbeit
Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH
Augustenstr. 1
D-70178 Stuttgart
Tel.      +49/711/6602-521
Mobile: +49/170/781'58'94
Fax:      +49/711/6602-160
E-Mail: presse@readersdigest.de



Weitere Meldungen: Reader's Digest Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: