Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH

EUROPA 2: "Symphony for a Ship", "de-light" und "Das Gespenst von Canterville" - neue Showprogramme an Bord

Hamburg (ots) -

   - Drei exklusiv für EUROPA 2 kreierte Bühnenshows 
   - Kombination aus Video- und Softwarekunst mit
     Lichtinszenierungen, Musik, Tanz und Schauspiel 
   - Zusammenarbeit mit Produktionsfirma "Phase 7" aus Berlin 

Das Entertainmentprogramm an Bord des modernen und legeren Luxusschiffs EUROPA 2, das kürzlich vom Berlitz Cruise Guide mit der höchsten Bewertung 5-Sterne-Plus ausgezeichnet wurde, bietet immer wieder neue Highlights für seine Gäste. Derzeit werden drei exklusiv für die EUROPA 2 kreierte Bühnenshows der Produktionsfirma "Phase 7" im Bordtheater, das sich über zwei Decks erstreckt, gezeigt. Dabei stehen spektakuläre Lichtinszenierungen, Video- und Softwarekunst in Kombination mit Musik, Tanz und Schauspiel im Mittelpunkt. Wöchentlich präsentiert das aus zehn Künstlern bestehende Ensemble zwei Shows.

"Symphony for a Ship" ist eine Inszenierung, die die EUROPA 2 und ihre Entstehungsgeschichte in das Zentrum der Show rückt. Die Produktion vereint musikalische Raffinesse, tänzerisches Können und faszinierende Videoästhetik. Inspiriert von der Schönheit und dem Design des Schiffs haben die Künstler von "Phase 7" eine zeitgemäße Performance geschaffen, die insbesondere die acht mal sechs Meter große LED-Wand des Schiffstheaters in den Fokus stellt. Unter dem kreativen Blickwinkel ihrer Filmkunst geben dort Videokünstler exklusive Einblicke u.a. in die Bauphase der EUROPA 2.

Mit futuristischen Bildern und interaktiven, multimedialen Features begeistert "de-light - Vom Entstehen und Verschwinden des Lichts". Die crossmediale Performance beleuchtet die Vielschichtigkeit und Anziehungskraft von Licht auf das menschliche Individuum und setzt sich mit dem Wechselspiel zwischen Licht und Dunkel auseinander. Außergewöhnlich ist die Wirkung der eingesetzten Software, die die Videobilder der Tänzer nutzt, um deren Bewegungen zu analysieren und in Echtzeit in Klänge oder zugeordnete Graphiken umzuwandeln. Wenn ein Tänzer auf der Bühne einen vorher markierten Bereich betritt und die eingezeichneten Elemente berührt, werden Klänge oder Bilder ausgelöst. Eine andere Technik ermöglicht ästhetische Transformationen der Videobilder und die Projektion auf die Körper der Darsteller. So kann zum Beispiel eine Tänzerin live mit ihrem eigenen, verzögerten und mehrmals vervielfältigten Schatten tanzen.

Die dritte Show ist eine für die EUROPA 2 entwickelte Dunkeltheater- Fassung der berühmten Oscar-Wilde-Erzählung "Das Gespenst von Canterville". Die Inszenierung findet in kompletter Finsternis statt. Schlafmasken helfen den Zuhörern dabei, ihre Wahrnehmung für eine außergewöhnliche Begegnung mit dem Hause Canterville zu schärfen.

Reisebeispiel:

MS EUROPA 2 - Neue Bühnenshows von "Phase 7" auf der Mittelmeerreise vom 26.10.2013 - 2.11.2013 (7 Tage) von Piräus über Nauplia/Peloponnes, Agios Nikolaos/Kreta, Rhodos/Dodekanes, Antalya und Paphos nach Limassol, ab 4.890 Euro pro Person inklusive Flüge.

Passend dazu sehen Sie heute eine neue Folge PASSAGEN.tv zu den neuen Bühnenshows auf der EUROPA 2. Gehen Sie dafür einfach auf www.hlkf.de/passagentv .

Informationen zu Hapag-Lloyd Kreuzfahrten unter www.hlkf.de - Aktuelle Pressemeldungen sowie Bildmaterial unter www.hlkf.de/presse - PASSAGEN.tv unter www.hlkf.de/passagentv

Kontakt:

Negar Etminan, Leiterin Unternehmenskommunikation, Hapag-Lloyd
Kreuzfahrten, Tel: +49 (0)40 3001-4629, E-Mail: presse@hlkf.de



Weitere Meldungen: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: