Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH

MS EUROPA 2: Kapitän geht an Bord

Hamburg (ots) -

   - Kapitän während der Endbauphase Teil der Bauaufsicht 
   - Aufgabe unter anderem: Überwachung der Brückeneinrichtung 
   - Nautisch-technische Probefahrt im März 2013 und Übergabe des 
     Neubaus im April 2013 

Der Kapitän der EUROPA 2, die momentan in der Werft STX France in Saint-Nazaire gebaut wird, tritt bereits jetzt seinen Dienst an Bord an. Friedrich Jan Akkermann, der bisherige Kapitän des Schwesterschiffs EUROPA, wird in den kommenden Wochen in der Werft als Teil der Bauaufsicht fungieren. Zu seinen wichtigsten Aufgaben gehören diverse Abnahmen und qualitative Tests, z.B. der Navigationsanlage und der Brücke sowie die Überwachung der Erstellung von Arbeits- und Sicherheitsplänen.

Die für März geplante nautisch-technische Probefahrt des Neubaus wird von Akkermann, der über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Seefahrt verfügt, mit Freude erwartet. "Dabei wird sich zeigen, wie sich das Schiff in Fahrt verhält, zum Beispiel bei voller Leistung der Maschine, während des Einsatzes der Stabilisatoren oder beim Navigieren von Manövern." sagt der Kapitän.

Neben sämtlichen technischen Aspekten gehört auch die Einweisung der Crew zu der Verantwortung von Friedrich Jan Akkermann. Ein Teil der zukünftigen Besatzung ist ebenfalls schon jetzt vor Ort, um alle Systeme und Wege auf der EUROPA 2 kennenzulernen und Sicherheitstrainings zu absolvieren. Nach und nach werden weitere Crewmitglieder an Bord gehen, um die Besatzung zu komplettieren.

Die Übergabe des Neubaus durch die französische Werft STX findet im April statt. Nach der Taufe in Hamburg am 10. Mai 2013 geht die EUROPA 2 am 11. Mai auf 14-tägige Jungfernfahrt von Hamburg nach Lissabon.

Informationen zu Hapag-Lloyd Kreuzfahrten unter www.hlkf.de 
   - Aktuelle Pressemeldungen sowie Bildmaterial unter 
  www.hlkf.de/presse 
   - PASSAGEN.tv unter www.hlkf.de/passagentv 

Kontakt:

Negar Etminan, Leiterin Unternehmenskommunikation, Hapag-Lloyd
Kreuzfahrten, Tel: +49 (0)40 3001-4629, E-Mail: presse@hlkf.de



Weitere Meldungen: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: