Prämiensenkung in bestimmten Sanitas Spitalzusatzversicherungen

   

Zürich (ots) - Sanitas senkt per 2014 die Prämien bei den Spitalzusatzversicherungen "allgemein ganze Schweiz" - die Prämien für viele weitere Versicherungsdeckungen werden stabil bleiben.

Sanitas Kundinnen und Kunden mit der Spitalzusatzversicherung Hospital Standard oder Hospital Standard Liberty (Versicherungsdeckung für die volle Kostendeckung in der allgemeinen Abteilung in allen Vertragsspitälern der Schweiz) dürfen sich freuen: Die Prämien für diese Zusatzversicherungen werden per 2014 sinken. Nachdem Ende 2012 die neue Spitalfinanzierung seit einem Jahr in Kraft war, konnten zum Jahreswechsel erste konkrete Auswertungen darüber gemacht werden, wie die neue Spitalfinanzierung gewisse Zusatzversicherungen entlastet. Auch wenn noch keine detaillierten Ergebnisse vorliegen, sind die Vorzeichen klar: Die Prämien für Hospital Standard und Hospital Standard Liberty sowie für allgemeine Spitalzusatzversicherungen von Wincare können per 1. Januar 2014 gesenkt werden. Somit dürfen rund 280'000 Kundinnen und Kunden mit einer Prämiensenkung rechnen. In welchem Umfang die Prämien gesenkt werden können, ist noch offen, dazu wird Sanitas weitere Kalkulationen erstellen und die angestrebten Senkungen der Aufsichtsbehörde FINMA zur Genehmigung vorlegen.

Das gute Geschäftsresultat von Sanitas 2012 sowohl in der Grundversicherung wie auch in den Zusatzversicherungen trägt zur guten Ausgangslage bei. Entsprechend werden bei vielen weiteren Zusatzversicherungslösungen die Prämien stabil gehalten werden können. Genaueres zum Ergebnis aus dem Geschäftsjahr 2012 publiziert Sanitas mit dem Geschäftsbericht im April 2013.

Kontakt:

Dr. Isabelle Vautravers
Leiterin Kommunikation
Tel.: +41/44/298'62'96
Mobile: +41/79/641'25'78
E-Mail: medien@sanitas.com