scienceindustries

SGCI - Bildung und Forschung in der Schweiz: Erfolgsfaktoren für Innovation und Wachstum

Zürich (ots) - SGCI Chemie Pharma Schweiz, der Branchenverband der chemischen und pharmazeutischen Industrie, fordert an seiner Medienkonferenz in Bern, dass die Bildungs- und Forschungspolitik in der Schweiz in allen Bereichen und auf allen Stufen auf Spitzenleistungen auszurichten sei. Unterstützt von führenden Vertretern der Wissenschaft hat SGCI Chemie Pharma Schweiz ihr Positionspapier "Wissenschaftlich-technische Innovation: Schlüssel zum Wachstum" vorgestellt. Darin zeigt sie auf, wie die Schweiz ihre gegenwärtige Wachstumsschwäche überwinden und ihre Stellung als führender Innovationsstandort sichern kann. SGCI Chemie Pharma Schweiz fordert den Staat konkret auf, seine Bildungs- und Forschungspolitik durch mehr Wettbewerb auf Spitzenleistungen auszurichten, dies in allen Bereichen und auf allen Stufen. Dazu muss die Finanzierung der Hochschulen grundlegend geändert werden. Die Mittel von Bund und Kantonen sind in einen gemeinsamen Fonds einzubringen. Aus diesem Fonds sollen nur noch jene Hochschulen, Institute und Departemente Mittel erhalten, die sich durch international herausragende Leistungen auszeichnen. Die langfristige Grundlagenforschung in den Naturwissenschaften soll dabei bevorzugt werden. Zur Förderung der Innovationsfähigkeit der Unternehmen fordert SGCI Chemie Pharma Schweiz überdies einen international kompetitiven Patentschutz für alle Gebiete der Technik sowie eine rasche Marktzulassung innovativer Produkte. Die laufende Revision des Patentgesetzes wird zwar begrüsst: sie vermag aber nicht zu befriedigen, da damit die Erfindungen der Biotechnologie schlechter geschützt würden als die Erfindungen auf anderen Technologiegebieten. Mit der vorgeschlagenen Lösung unterschritte die Schweiz das in der Europäischen Union gewährleistete Schutzniveau. Die staatlichen Zulassungsstellen für neue Produkte müssen sich künftig noch intensiver darum bemühen, ihre Verfahren transparent, kostengünstig und qualitativ hochstehend auszugestalten und beschleunigt abzuwickeln. Das Positionspapier ist auf der Homepage www.sgci.ch in deutsch, französisch und englisch abrufbar. ots Originaltext: SGCI Chemie Pharma Schweiz Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: SGCI Chemie Pharma Schweiz Schweizerische Gesellschaft für Chemische Industrie Internet: www.sgci.ch E-Mail:beat.moser@sgci.ch Tel. +41/1/368'17'11

Das könnte Sie auch interessieren: