Ricola

Ricola steigert 2007 erneut den Umsatz

    Laufen (ots) -

    - Konzernumsatz 301,8 Mio. Franken, plus 5,6%     - Umsatzplus in lokalen Währungen von 4,8%     - Marktanteile in den wichtigsten Märkten weiter ausgebaut.     - Verheerendes Hochwasser in Laufen als einschneidendes Ereignis     - Ricola jetzt auch in Australien

    Ricola verzeichnet für das Jahr 2007 ein Umsatzplus in lokalen Währungen von 4,8%. Der ausgewiesene Konzernumsatz in Schweizer Franken betrug 301,8 Mio. (Vorjahr CHF 285,7 Mio.), was gegenüber 2006 ein Plus von 5.6 % bedeutet. Das Unternehmen gibt keine Gewinnzahlen bekannt. "Wir werden unsere Strategie des organischen Wachstums auch dieses Jahr fortsetzen", sagt Verwaltungsratspräsident Felix Richterich.

    Das für Laufen verheerende Hochwasser im August des letzten Jahres hatte auch Folgen für Ricola. Doch der Schaden konnte dank eines sofort eingesetzten Krisenteams und des vorhandenen Risk Management-Systems in Grenzen gehalten werden. Der Produktionsausfall wurde mit Sonderschichten aufgeholt. Die Ricola-Mitarbeiter verzichteten deshalb sogar auf das seit Jahrzehnten jedes Jahr stattfindende Firmen Pick-Nick.

    In den wichtigsten Absatzmärkten konnte die Marktposition weiter ausgebaut werden. Als schwierig erwies 2007 der asiatische Raum für Ricola Produkte. "Es braucht hier sehr viel Geduld, um Erfolg zu haben", kommentiert Adrian Kohler, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Ricola AG. Mit Australien hat Ricola mit dem Aufbau eines weiteren Marktes begonnen. Die Anfangserfolge seien ermutigend, so Kohler. Im Oktober lancierte Ricola erstmals Kräutertees in Beuteln. "Wir sind zum Schluss gelangt, dass ein Kräutertee hervorragend zu unserer Marke passt", sagt Adrian Kohler.

    Ricola Kurzportrait

    Die Ricola AG ist eine der modernsten und innovativsten Bonbon- und Kräutertee-Herstellerinnen der Welt. Sie exportiert ihre Kräuterspezialitäten in 51 Länder und ist bekannt für ihre Schweizer Qualität. 1930 gegründet, mit Firmenhauptsitz in Laufen sowie Tochterfirmen in Asien und den USA, erzeugt sie mittlerweile 48 Sorten Kräuterbonbons und Teespezialitäten. Das Familienunternehmen gilt in der Schweiz als Pionier in Sachen Kräuteranbau und legt grössten Wert auf ausgewählte Standorte und kontrolliert umweltschonenden Anbau ohne Einsatz von Pestiziden und Herbiziden. Ricola hat mit rund 200 Bauern aus dem Schweizer Berggebiet fixe Abnehmerverträge abgeschlossen.

ots Originaltext: Ricola
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Manfred Messmer
Tel.:        +41/61/279'99'03
E-Mail:    manfred.messmer@messmerpartner.com
Internet: www.ricola.ch



Weitere Meldungen: Ricola

Das könnte Sie auch interessieren: