Allgemeine Pensionskasse SAirGroup

SAirGroup: Glänzende Neuwahl bei der PK

Vertrauensbeweis für wieder kandidierende Stiftungsräte der Allgemeinen Pensionskasse

    Zürich-Flughafen (ots) - Die bisherigen Stiftungsräte der Allgemeinen Pensionskasse (APK) der SAirGroup erzielten bei der Neuwahl hervorragende Resultate. Sie erreichten 85 oder mehr Prozent der gültigen Stimmen. Stimmberechtigt waren nur Rentenberechtigte, da die APK ab kommendem Jahr zu einer reinen Rentnerkasse wird - einer der grössten in der Schweiz. Sie steht vor grossen Veränderungen und hat beim Wahlverfahren ihre Funktionstüchtigkeit bewiesen.

    Nach dem Zusammenbruch der SAirGroup als Stifterfirma der Allgemeinen Pensionskasse (APK) musste die Wahl des Stiftungsrates neu organisiert werden. Die fehlenden Strukturen der SAirGroup als Wahlplattform wurden durch eine Wahl auf dem schriftlichen Weg ersetzt. Für die dreijährige Amtsdauer des Stiftungsrates mit Beginn am 1. Januar 2004 waren nur noch Rentenberechtigte der APK stimmberechtigt. Alle aktiven Versicherten scheiden spätestens auf diesen Zeitpunkt hin aus der Versicherungseinrichtung aus.

    Klarer Bonus für die fünf bisherigen Kandidaten

    Von den 3114 Stimmberechtigten beteiligten sich in der deutschen Schweiz 1614 Personen oder knapp 52 Prozent an der Neuwahl. Die fünf bisherigen Mitglieder erzielten 85 Prozent oder mehr der in Betracht fallenden Stimmenzahl von 1559 Stimmen: Bernhard Keller 1545, Irma Schneiter 1465, Dieter Streit 1421, Hans-Ulrich Stauffer 1391, Hans Huber 1321. Als sechstes Mitglied wurde neu René Müller mit 820 Stimmen gewählt, der die Mitkandidierenden Margrit Biegel (714), Toni Neff (484) und Emil Hediger (192) distanzierte. Im Wahlkreis der welschen Schweiz wurde neu Alfred Arnold mit 220 Stimmen gewählt, der gegen André Clemmer (131) obsiegte. Die Wahlbeteiligung in diesem Wahlkreis betrug 57 Prozent. Damit ist der von zehn auf sieben Mitglieder verkleinerte Stiftungsrat der APK für die nächste Amtszeit bestellt. Er organisiert sich selbst und hat an seiner ersten Sitzung Bernhard Keller als Präsident bestätigt. Der Stiftungsrat hat bei dieser Gelegenheit auch das Wahlresultat mit Befriedigung zur Kenntnis genommen. Er dankt für das damit bekundete Vertrauen und sieht darin auch die Verpflichtung, wie bisher das Wohl der Versicherten und die Sicherstellung der Renten durch eine geschickte Anlagepolitik als oberstes Ziel seiner Arbeit zu verfolgen.

    Guter Deckungsgrad

    Die APK weist aktuell einen Deckungsgrad von über 111 Prozent aus. Sie ist damit im Gegensatz zu vielen Kassen und insbesondere solchen im Bereich der öffentlich-rechtlichen Institutionen in guter Verfassung und kann ihre Verpflichtungen gegenüber den Berechtigten nach der heutigen Einschätzung erfüllen. Eine wichtige Aufgabe für den neu gewählten Stiftungsrat ist die Entscheidung über die Verteilung der vorhandenen Reserven der APK an die Rentner und die Aktiven. Falls keine Rechtsverfahren die Mittelverwendung blockieren, kann das Verfahren in der zweiten Hälfte 2004 abgewickelt werden.

ots Originaltext: Allgemeine Pensionskasse SAirGroup
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Bernhard Keller
Präsident Stiftungsrat APK
Tel.      +41/43/812'44'00
E-Mail: Bernhard.keller@pfs.ch

Sabine Cescato
Geschäftsführerin APK
Tel.      +41/43/812'44'06
E-Mail: Sabine.Cescato@pfs.ch



Das könnte Sie auch interessieren: