Energiedienst Holding AG

Investition von 58 Millionen Euro
Energiedienst nimmt neues Stauwehr am Wasserkraftwerk Rheinfelden in Betrieb

Laufenburg (ots) - Am Montag, den 2. April hat die Energiedienst AG nach rund vier Jahren Bauzeit das neue Stauwehr beim Wasserkraftwerk Rheinfelden in Betrieb genommen. Das alte Wehr wurde nach 105 Jahren Betriebszeit stillgelegt. Mit dem Abbruch der alten Anlage wird nach Ostern begonnen. Die Investitionskosten des neuen Stauwehres betrugen rund 58 Millionen Euro. Das neue Stauwehr ist eine Stahlbetonkonstruktion mit insgesamt sieben Wehrfeldern. Es besteht im Wesentlichen aus den Wehrpfeilern und den zwischen den Wehrpfeilern angeordneten Segmentschützen sowie der nahe dem deutschen Ufer erstellten Wehrinsel. In dieser Wehrinsel ist die Infrastruktur für den Betrieb der Stauwehranlage installiert. Die Gesamtbreite des Stauwehres beträgt 196 Meter. Das an das Maschinenhaus angrenzende Wehrfeld wird erst mit dem Bau des Maschinenhauses erstellt. Bis zu diesem Zeitpunkt wird das Stauziel im Oberwasser unverändert auf Höhe von 269,10 Metern NSH (Neuer Schweizer Horizont) gehalten. Mit der Inbetriebnahme des neuen Kraftwerkes erfolgt eine Anhebung des Stauziels auf Höhe von 270,50 Meter NSH. Das alte Stauwehr ging in der jetzigen Bauart im Jahre 1902 in Betrieb, vier Jahre nach der eigentlichen Inbetriebnahme des alten Wasserkraftwerks Rheinfelden im Jahre 1898. Es trug damals zu einer Erhöhung des Staus und zu einer Leistungsverbesserung des alten Rheinkraftwerks bei. Es weicht jetzt einer modernen Anlage, die erdbebensicher gebaut ist und die sämtliche zu erwartenden Hochwassersituationen auch im Extremfall beherrschen kann. Bilder finden Sie unter www.energiedienst.de/journalisten Unternehmensinformation Energiedienst Die Energiedienst-Gruppe beliefert in Südbaden und der Schweiz auf einer Fläche von 3.816 Quadratkilometern mehr als 750.000 Menschen mit Strom und energienahen Dienstleistungen. Rund 5,6 Milliarden Kilowattstunden Strom wurden 2006 verkauft. Zu den regionalen Kunden zählen rund 300.000 Privat- und Gewerbekunden, über 2.500 Geschäftskunden und 19 weiterverteilende kommunale Kunden. Zur Unternehmensgruppe der Energiedienst Holding AG (EDH) gehören die Energiedienst AG (ED AG), die Energiedienst Netze GmbH (EDN) und die NaturEnergie AG. Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG in Karlsruhe hält als Hauptaktionärin 76 Prozent der Energiedienst Holding AG. ots Originaltext: EnergieDienst Holding AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Thomas Zwigart Leiter Personal und Kommunikation Tel.: + 49 7763/81-2660 Fax: + 49 7763/81-2701 E-Mail: thomas.zwigart@energiedienst.de

Das könnte Sie auch interessieren: