sunways AG

EANS-News: Umfassende Restrukturierung und Neuausrichtung des Sunways Konzerns

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Utl.: - Reduzierung der Produktionskapazität für Standard-Solarzellen und
verstärkte Ausrichtung auf Spezialzellen (GIPV, Automotive)
- Anpassung des Geschäftsmodells bei Solarmodulen und Wechselrichtern
- Konsequente Nutzung von Synergien mit LDK Solar

Unternehmen/Entlassungen/Kapitalerhöhung/Restrukturierung

Konstanz (euro adhoc) - 14. Dezember 2012 - Das Marktumfeld für die
produzierende deutsche Solarindustrie hat sich in den vergangenen Jahren
entscheidend verändert. Die Marktpreise für Photovoltaik-Komponenten sind
anhaltend rückläufig. Vor diesem Hintergrund und angesichts der angespannten
wirtschaftlichen Lage der Sunways AG (SWW:GR, SWWG.DE, ISIN DE0007332207) hat
der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates eine umfassende Restrukturierung
und Neuausrichtung des Konzerns beschlossen. Das Geschäftsmodell bei
Solarmodulen und Wechselrichtern wird angepasst. Die Produktionskapazität für
Standard-Solarzellen bei der Sunways Production GmbH wird reduziert bei
gleichzeitiger Fokussierung auf Spezialzellen für den Bereich Automotive und die
gebäudeintegrierte Photovoltaik (GIPV). Die Nutzung von Synergien mit der LDK
Solar-Gruppe, dem Mehrheitsaktionär des Unternehmens wird konsequent weiter
ausgebaut. Aus den geplanten Veränderungen ergeben sich unvermeidliche
Personalanpassungen über alle Funktionsbereiche und Standorte des Konzerns
hinweg. Die insgesamt resultierende Senkung der Kosten wird sich positiv auf die
Ergebnisentwicklung von Sunways auswirken und damit die Finanzierung des
Unternehmens unterstützen.

"Das Geschäftsmodell der Sunways wird ergänzt durch 'mehr Service - weniger
Fertigung' sowie 'mehr Anwendungsentwicklung - weniger Basisforschung'. Damit
erfüllen wir auch zukünftig die Marke Sunways mit führender Technologie und
Innovationen und sichern unsere Position als Anbieter innovativer Produkte und
kundenorientierter Lösungen", erklärt Michael Wilhelm, Vorstandsvorsitzender des
Photovoltaik-Spezialisten Sunways, angesichts der angekündigten Neuausrichtung
und Restrukturierung des Unternehmens. "Unsere Vertriebsaktivitäten werden wir
weiter stärken und internationaler ausrichten. Die eingeleitete enge Abstimmung
mit LDK Solar erlaubt uns die notwendigen Markteintritte mit der Marke Sunways
zügig voranzubringen. Darüber hinaus eröffnet uns die Erweiterung des
Geschäftsmodells die Chance, über  Dienstleistungsangebote neue Kundensegmente
und Kooperationschancen zu erschließen."

Zahlreiche Photovoltaik-Hersteller weltweit befinden sich derzeit in einer
wirtschaftlich angespannten Lage und erwirtschaften keine Gewinne. Die
Marktpreise für Solarprodukte und damit die von den Unternehmen zu
erwirtschaftenden Ergebnismargen sind in den vergangen zwei Jahren dramatisch
zurück gegangen - die Preise für Solarmodule fielen zum Beispiel um mehr als 50
Prozent; die Preise für Solarzellen um bis zu 60 Prozent. Marktseitige Ursachen
sind vor allem weltweite Überkapazitäten aber auch die unsicheren politischen
Rahmenbedingungen in Bezug auf die erneuerbaren Energien, die sich in vielen
Staaten in immer kürzeren Abständen verändern. 

Die wirtschaftliche Lage des Sunways Konzerns hat sich in den vergangenen
Quartalen zunehmend verschärft. Durch die fortgesetzten Verluste ist ein
weitgehender Verzehr des bilanziellen Eigenkapitals eingetreten. Angesichts der
anhaltend rückläufigen Preisentwicklung, die auf der Materialkostenseite nicht
aufgefangen werden kann, ist eine Besserung der aktuellen Lage nicht in Sicht.
"Wir müssen wieder Geld verdienen", fasst Michael Wilhelm die Situation knapp
zusammen. "Dies ist auch den Mitarbeitern bewusst und jeder weiß, dass ein
langer und harter Weg vor uns liegt. Ich weiß jedoch auch, dass Management,
Mitarbeiter und Betriebsrat überzeugt sind, gemeinsam Sunways zurück in die
Erfolgsspur zu bringen."

Im Zusammenhang mit einer Kapitalerhöhung war die LDK Solar-Gruppe Ende letzten
Jahres als strategischer Investor bei der Sunways AG eingestiegen. "Wir haben
einen Mehrheitsgesellschafter, der klar zu Sunways steht und der dies in den
vergangenen Monaten immer wieder bewiesen hat", betont Michael Wilhelm. Dieses
wichtige Commitment als auch die aktive Zusammenarbeit in vertrieblichen Fragen
sowie die Unterstützung in der Anbahnung möglicher weiterer strategischer
Partnerschaften sind von grundlegender Bedeutung für die erfolgreiche
Restrukturierung von Sunways.

Der Beschluss des Vorstands zur umfassenden Neuausrichtung des Sunways Konzerns
enthält folgende Elemente: 

Bei der Sunways Production GmbH in Arnstadt sollen bis auf weiteres keine
Solarzellen für Standardmodule mehr produziert werden; die Produktion wird auf
Solarzellen für Spezialanwendungen, zum Beispiel für die gebäudeintegrierte
Photovoltaik beschränkt. Die entsprechende Rückführung der Produktionskapazität
ist mit einer Anpassung des Personalbestands auch in dienstleistenden Funktionen
verbunden. Gleichzeitig ist für die Sunways Production GmbH eine Funktion als
Produktions- und Dienstleistungszentrum für Sunways Solarinverter und
Servicedienstleister für Solarmodule vorgesehen. Es ist geplant, die derzeit 120
Arbeitsplätze in Arnstadt um ca. 50 Prozent zu reduzieren.

Im Produktbereich Wechselrichter wird sich Sunways in Zukunft auf die markt- und
kundenspezifische Anpassung ("Customizing") fokussieren; die Eigenentwicklung
von Geräten und deren Produktion tritt dafür in den Hintergrund. Die Entwicklung
ganzheitlicher Lösungen (Energiespeicherung, Energiemanagement) soll dagegen
fortgesetzt werden. Außerdem ist für die Zukunft eine noch intensivere
Zusammenarbeit der Zentral- und Vertriebsfunktionen des Sunways Konzerns mit dem
Partner LDK Solar vorgesehen - mit der Folge zusätzlicher Synergien für beide
Seiten. In diesem Zusammenhang und um dem aktuellen Umfeld Rechnung zu tragen
hat der Vorstand beschlossen, auch bei der Sunways AG standortübergreifend die
Zahl an Arbeitsplätzen zu reduzieren. 

In Summe könnten aus heutiger Sicht rund 40 Prozent der insgesamt 265
Arbeitsplätze im Sunways Konzern wegfallen. Angesichts der vorgesehenen
Maßnahmen wird der Vorstand umgehend Gespräche mit den Betriebsräten an den
Standorten Konstanz und Arnstadt aufnehmen.


Diese Pressemitteilung und Bildmaterial finden Sie auch auf
http://www.sunways.eu sowie unter
http://www.presseportal.de/pm/57666/sunways-ag.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält Aussagen zur zukünftigen Geschäftsentwicklung der
Sunways AG, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung zum
Zeitpunkt der Veröffentlichung beruhen. Sollten die den Prognosen zugrunde
gelegten Annahmen nicht eintreffen, können die tatsächlichen Ergebnisse von den
prognostizierten Aussagen wesentlich abweichen. Zu den Unsicherheitsfaktoren
gehören unter anderem Veränderungen im politischen, rechtlichen,
wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen
sowie das Verhalten von Wettbewerbern und anderen Marktteilnehmern. Sunways
beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen
laufend zu aktualisieren, da diese ausschließlich von den Umständen am Tag der
Veröffentlichung ausgehen.

Über Sunways
Die Sunways AG, Konstanz, steht für die konsequente Nutzung der Sonnenenergie,
um die Energieversorgung der Menschheit wirtschaftlich, langfristig und
nachhaltig zu sichern. Sunways bietet technologische Kompetenz, Leistung und
höchste Qualität - vom Einzelprodukt bis zum vollständigen Solarsystem.
Seit der Gründung 1993 hat sich die Sunways AG zu einem international tätigen
Technologieführer in der Photovoltaik-Industrie entwickelt. Mit Solarzellen auf
Siliziumbasis, Wechselrichtern, Solarmodulen und Solarsystemen bietet das
Unternehmen die für Betrieb und Ertrag einer Photovoltaik-Anlage entscheidenden
Komponenten an. Mit kundenorientierten Lösungen (transparente und farbige
Solarzellen, gebäudeintegrierte Photovoltaik) verwirklicht Sunways einzigartige
Ideen.
Zur Sunways AG gehören die Sunways Production GmbH in Arnstadt sowie eigene
Vertriebsniederlassungen in Barcelona/Spanien und Bologna/Italien. Im Jahr 2011
erzielte die Gruppe mit etwa 330 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 115 Mio.
EUR. Die Aktien der Sunways AG werden an der Frankfurter Wertpapierbörse
gehandelt (SWW:GR, SWWG.DE, ISIN DE0007332207). Seit 2012 ist die LDK
Solar-Gruppe, eines der zehn umsatzstärksten Photovoltaik-Unternehmen der Welt,
mehrheitlich an Sunways beteiligt.
Weitere Informationen unter http://www.sunways.eu.


Über LDK Solar
LDK Solar Co., Ltd. (NYSE: LDK) ist ein führender, vertikal integrierter
Hersteller von Photovoltaik-Produkten. LDK Solar produziert unter anderem
Polysilizium, mono- und multikristalline Wafer, Solarzellen sowie Solarmodule.
Die Unternehmenszentrale und die wichtigsten Produktionsstätten von LDK Solar
befinden sich im High-Tech Industrial Park Xinju City, Provinz Jiangxi,
Volksrepublik China.
Mehr Informationen zu LDK Solar und seinen Produkten unter
http://www.ldksolar.com.


Rückfragehinweis:
Dr. Harald F. Schäfer
Leiter Unternehmenskommunikation und Investor Relations
Tel.: +49 (0)7531 996 77-415
E-Mail: communications@sunways.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Sunways AG
             Macairestr.  3 - 5
             D-78467 Konstanz
Telefon:     +49 (0)7531 99677 0
FAX:         +49 (0)7531 99677 10
Email:    info@sunways.de
WWW:      http://www.sunways.eu/de
Branche:     Alternativ-Energien
ISIN:        DE0007332207
Indizes:     CDAX, Technology All Share, General All Share
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
             Regulierter Markt/General Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: sunways AG

Das könnte Sie auch interessieren: