Software AG

EANS-Adhoc: Software AG
Jahresprognose bestätigt trotz geringeren Wachstums im Q2 2011

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Quartalsbericht

13.07.2011

Software AG / Jahresprognose bestätigt trotz geringeren Wachstums im Q2 2011

•       Negative Währungseinflüsse drücken ausgewiesenen Umsatz 
•       Produktumsatz währungsbereinigt in etwa auf Vorjahreshöhe 
•       Umsatzrückgang bei SAP-Implementierung in Europa
•       Wachstum der EBIT-Marge auf 22,5 bis 23,0 Prozent 
•       Umsatz- und Ergebniserwartung für Gesamtjahr 2011 bestätigt


Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat nach einer ersten Konsolidierung der
Geschäftszahlen im 2. Quartal 2011 einen Gesamtumsatz in Höhe von ca. 256 bis
258 (Vj. 267,3) Mio. Euro erzielt. Währungsbereinigt entspricht der Gesamtumsatz
dem Vorjahreswert. Ungünstigere Währungsrelationen hatten einen wesentlichen
Einfluss auf die ausgewiesenen Umsätze im Vergleich zum 2. Quartal des Vorjahres
(ca. - 10 Mio. Euro). Im Lizenzvertrieb setzte sich die bereits im 1. Quartal
spürbare Absatzschwäche in Europa fort und eine Reihe von geplanten
Lizenzverträgen in beiden Produktbereichen (ETS und BPE) kam im Juni nicht mehr
zum Abschluss. Während die BPE-Projektservices zweistellig gewachsen sind, blieb
die Nachfrage nach der Implementierung von SAP-Produkten weiterhin unter
Vorjahr. Das Unternehmen rechnet jetzt für das Berichtsquartal mit einem
Serviceumsatz von ca. 105 bis 106 Mio. Euro und einem Produktumsatz von ca. 151
bis 152 (Vj. 161,9) Mio. Euro, davon 57 bis 58 (Vj. 68,8) Mio. Euro
Lizenzumsatz. 

Die Software AG erwartet auf Grund der im Vergleich zum Vorjahr verbesserten
Kostenstrukturen für das zweite Quartal 2011 dennoch eine Erhöhung der
operativen Ergebnismarge (EBIT-Marge) auf 22,5 bis 23,0 Prozent (Vj. 22,0 %).
Das ausgewiesene operative Ergebnis (EBIT nach IFRS) des 2. Quartals wird
ungefähr auf Vorjahreshöhe (Vj. 58,9 Mio. Euro) liegen.

Die Auftragslage für das 2. Halbjahr ist auf Basis der erwarteten
Lizenzabschlüsse und Beratungsprojekte (Vertriebs-Pipeline) weiterhin gut, so
dass fehlende Lizenzumsätze des 2. Quartals aufgeholt werden können. Zudem
werden Maßnahmen eingeleitet, um identifizierte operative Schwächen in Europa zu
beheben. 

Für das Gesamtjahr bestätigt die Software AG deshalb die bisherige Prognose und
erwartet unverändert ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von 5 bis 7 Prozent
und eine Gewinnsteigerung von 10 bis 15 Prozent.

Die detaillierten Ergebniszahlen wird die Software AG am 28. Juli 2011
veröffentlichen.


Rückfragehinweis:
Otmar Winzig - SVP Investor Relations 
Tel.: +49 (0)6151 92-1669
E-Mail: otmar.winzig@softwareag.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Software AG
             Uhlandstr. 12
             D-64297 Darmstadt
Telefon:     +49 (0)6151 92 1899
FAX:         +49 (0) 6151 92 1933
Email:    investor.relations@softwareag.com
WWW:      http://www.softwareag.com
Branche:     Software
ISIN:        DE0003304002
Indizes:     TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Amtlicher Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: