GE Deutschland

GE Global Research Center Garching/München startet operative Arbeit - Rohbau des 10'000 m2-Gebäudes weit fortgeschritten

München (ots) - Ein Jahr nach der Entscheidung, das erste globale GE Forschungs- und Entwicklungszentrum Europas in Garching bei München zu bauen, zieht GE (General Electric) Deutschland positive Bilanz. Mit Einstellung der ersten Laborleiter zum Oktober 2003 wurde die operative Arbeit des Global Research Centers (GRC) aufgenommen - bis zur Fertigstellung des Neubaus in Büros des benachbarten GATE- Gebäudes. Besetzt wurden im ersten Schritt die Führungskräfte für die Laborbereiche Alternative Energien und Umwelttechnologie, Elektronische Energiesysteme, Sensortechnologie sowie Medizintechnik. Seit Januar 2003 ist Dr. Armin Pfoh, der seit 1990 bei GE tätig ist, Director GE Global Research Europe und damit sowohl für den Bau des GRC Europe als auch für die Personalauswahl und die gesamte wissenschaftliche Leitung verantwortlich. Nach dem offiziellen Spatenstich Anfang Juli 2003 hat das imposante Gebäude des GRC Gestalt angenommen: Der Rohbau, in unmittelbarer Nachbarschaft der TU München, geht zügig voran, so dass die GE Mitarbeiter nach aktueller Planung ihre Arbeit im neuen Gebäude im Sommer 2004 aufnehmen werden. Im Jahre 2005 werden dann bereits mehr als 150 GE Wissenschaftler in München tätig sein. Thomas Limberger, CEO und National Executive von GE im deutschsprachigen Raum, benennt, warum GE 150 hochqualifizierte Arbeitsplätze gezielt in Deutschland schafft: "Wir haben gesehen, dass es in Deutschland gewisse Kernkompetenzen gibt, die in Europa führend sind. Sehr gut ausgebildete Wissenschaftler bewegen sich hier in einem Umfeld von Instituten und Universitäten, das hohe Standards setzt und Synergieeffekte fördert." Positiv wird auch die zukünftige Zusammenarbeit mit der TU München gesehen. Für Bau und Inbetriebnahme des 10'000 m2 grossen Gebäudes des GRC Europe investierte GE ein Erstvolumen von 52 Mio. US-$. Die neue Forschungseinrichtung ist operativer Bestandteil von GE Global Research, der weltweiten F&E-Organisation von General Electric. Dazu Jeffrey R. Immelt, GE Chairman und CEO von GE: "Technologie ist das entscheidende Momentum für das weitere zukünftige Wachstum von GE. Mit dem GRC Europe werden wir im Rahmen unserer weltweiten F&E- Aktivitäten unseren Kunden in Deutschland, Europa und aller Welt Technologien zur Verfügung stellen, die auch zukünftig Massstäbe setzen." Seit der Firmengründung durch Thomas Alva Edison im Jahre 1892 steht der Name GE für technologische Spitzenleistungen. In seiner über 110- jährigen Unternehmensgeschichte hat GE allein in den USA mehr als 70'000 Patente angemeldet. Zwei davon wurden mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Zu den zahlreichen Innovationen von GE zählen unter anderem die erste praxisfähige Röntgenröhre, künstlich hergestellte Diamanten, der Polykarbonat-Kunststoff Lexan, das digitale Röntgensystem und das leistungsfähigste Düsentriebwerk der Welt. GE Global Research, weltweit eine der am breitesten diversifizierten Industrie-Forschungsorganisationen, entwickelt innovative Technologie für alle GE Businesses. Global Research ist seit über 100 Jahren ein Eckpfeiler der GE Technologie und entwickelte bahnbrechende Innovationen in Bereichen wie medizinische Bildgebung, Energieerzeugung, Düsentriebwerke und Beleuchtungstechnik. GE Global Research mit Hauptsitz in Niskayuna / New York, verfügt über Forschungseinrichtungen in Bangalore / Indien, Shanghai / China, und München / Deutschland. Weitere Informationen zu GE Global Research unter: www.research.ge.com. GE (NYSE: GE) ist ein breit diversifiziertes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen, das Produkte entwickelt, die das Leben einfacher und angenehmer machen. Das Angebotsportfolio reicht von Triebwerken und Energieerzeugung über Finanzdienstleistungen und Medizintechnik bis hin zu technischen Kunststoffen und Fernsehprogrammen. Mit weltweit über 315'000 Mitarbeitern ist GE in mehr als 100 Ländern präsent. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Firmen-Website http://www.ge.com. Hintergrundinformationen und Bildmaterial unter www.general-electric.de ots Originaltext: GE Deutschland Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Carsten Barth Pressesprecher GE Deutschland Tel. +49/89/9228-1820 E-Mail: Carsten.barth@corporate.ge.com

Das könnte Sie auch interessieren: