Swisscom Eurospot Deutschland GmbH

iPass und Swisscom Eurospot schliessen Vertrag über WLAN-Roaming - 1'500 Hotspots werden in das iPass-Netzwerk integriert

    Redwood Shores/München (ots) - Swisscom Eurospot, europaweit führender Anbieter von professionellen WLAN-Lösungen, und der virtuelle Netzbetreiber iPass geben ihre Zusammenarbeit bei WLAN- Zugängen bekannt. Mit Vertragsabschluss integriert iPass die mehr als 1'500 Hotspots der Swisscom Eurospot in ihr Netzwerk für Geschäftskunden.

    iPass Inc (Nasdaq: IPAS) und Swisscom Eurospot geben ihre Zusammenarbeit im Bereich mobiles Breitband-Internet/WLAN-Roaming bekannt. iPass-Kunden steht der Highspeed-Internetzugang  somit an über 1'500 WLAN-Hotspots in zehn europäischen Ländern zur Verfügung. Als führender Anbieter verfügt die Swisscom Eurospot über Hotspots in zahlreichen Business-Hotels, Kongresszentren, Flughäfen und Bahnhöfen. Das Roaming-Abkommen ermöglicht iPass den kompletten Zugriff auf das paneuropäische Netzwerk der Swisscom Eurospot. Die Swisscom Eurospot gehört zu den europaweit führenden WLAN-Anbietern. Zu den aktiven Hotspots zählen namhafte Hotels wie Hilton, Holiday Inn, Mövenpick und Steigenberger, Flughäfen in München und Brüssel sowie der Bahnhof Paddington in London. Derzeit bietet Swisscom Eurospot ihre Breitband-Internetdienste in Deutschland, Grossbritannien, Irland, Frankreich, den Benelux-Ländern, Spanien und Italien an.

    Wie bei allen Roaming-Partnern wird iPass die Funknetze der Swisscom Eurospot strengen Tests unterziehen. Nur wenn die Hotspots der Swisscom Eurospot die rigiden Anforderungen in punkto Sicherheit, Kompatibilität und Stabilität erfüllen, werden sie als iPass "Enterprise Ready" zertifiziert und in das virtuelle iPass-Netzwerk integriert. Bislang wurden bereits über 200 Hotspots erfolgreich getestet und integriert. "Das Breitband-Angebot von iPass für Firmenkunden ist wegweisend", so Anurag Lal, Vice President Business Development bei iPass. "Durch die Partnerschaft mit Swisscom Eurospot können wir das "Enterprise-Ready Wi-Fi-Netzwerk" nun europaweit um entscheidende Standorte erweitern. Gerade die paneuropäische Einbindung großer Hotelketten und strategischer Flughäfen in das iPass-Netzwerk ist für unsere vielreisenden Kunden ideal." Frédéric Gastaldo, CEO der Swisscom Eurospot AG, fügt hinzu: "Wir können iPass-Kunden seit der Integration unserer Hotspots in das iPass Netzwerk nun optimierte und angepasste Benutzerfreundlichkeit anbieten. Gerade IT-Abteilungen grosser Unternehmen wissen die sichere und einfache Netzwerkanbindung via iPass-Client beim Support der mobilen Anwender zu schätzen."

    Als führender Betreiber eines virtuellen Netzes stellt iPass schnell, zuverlässig und sicher Verbindungen zu Firmennetzen und E- Mail-Servern über das Internet her. Mehr als 400'000 Kunden wird monatlich nahezu überall eine lokale Anbindung mit dem Client iPassConnect™ angeboten. Diese Anbindung ermöglicht IT-Abteilungen auch eine verbesserte Kontrolle über ihr Netzwerk-Management und - Sicherheit.

    Das erste Roaming-Abkommen hat iPass im Herbst 2000 geschlossen. Heute stellt das iPass Global Broadband Roaming (GBR) Netzwerk in über 24 Ländern sichere und schnelle Roaming-Lösungen zur Verfügung, darunter 2'500 WLAN Hotspots in 16 Ländern. Kunden sind mobile professionelle Anwender rund um den Globus. Die 2'500 aktiven Hotspots im iPass Netzwerk sind ein Verbund aus dem WiFi-Angebot von 17 Anbietern. iPass baut sein Breitband-Angebot kontinuierlich aus, daher haben bereits 40 weitere WLAN-Provider mit Hotspots in 13 Ländern ein Roaming-Agreement mit iPass abgeschlossen. Die Integration dieser Hotspots erfolgt in naher Zukunft.

    Über Swisscom Eurospot

    Die Swisscom Eurospot AG mit Sitz in Genf ist ein führender Anbieter von breitbandigem Internetzugang für Geschäftsreisende in Europa. Dazu errichtet und betreibt Swisscom Eurospot lokale WLAN-Netze, Wireless Local Area Networks, in Lokationen für Geschäftsreisende. Das Netz von Swisscom Eurospot umfasst europaweit bereits über 1'500 Lokationen. Allein in Deutschland zählen dazu über 400 Hotels, darunter Häuser führender Marken wie Hilton, nH Hoteles, Holiday Inn, Mövenpick, Lindner, Kempinski, Steigenberger, Sol Melia Tryp, sowie Privathäuser, wie Louis C. Jacob, Parkhotel Bremen, Allgäu Sonne, und Flughäfen, wie Berlin-Tegel oder München. Gäste in diesen Lokationen profitieren von einer optimalen Umgebung zum Arbeiten auf Reisen durch WLAN-basierten HighSpeed-Internetzugang. WLAN ist um ein Vielfaches schneller und preiswerter als herkömmliche Verfahren zur mobilen Datenübertragung. Firmenkunden, Konferenzveranstalter und andere Vielreisende erhalten mit einer einzigen Zugangskennung von Swisscom Eurospot einen WLAN-Zugang für alle angeschlossenen Lokationen.

    Swisscom Eurospot mit Hauptsitz in Genf und Niederlassungen in Deutschland, Grossbritannien, den Niederlanden, Frankreich, Spanien und Italien ist ein Tochterunternehmen von Swisscom. Swisscom erzielte 2002 einen Umsatz von 14,5 Milliarden Schweizer Franken und hat rund 20'000 Mitarbeiter.

    Weitere Informationen finden Sie unter     http://www.swisscom-eurospot.com

ots Originaltext: Swisscom Eurospot Deutschland GmbH
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
GINGCO Corporate Communication GmbH
Franziska Roederstein
Breisacher Str. 19
81667 München
Tel.      +49/89/3300-7341
E-Mail: f.roederstein@gingco.net

Swisscom Eurospot Deutschland GmbH
Ohmstr. 1
80802 München
Tel.      +49/89/383673-0
E-Mail: Presse@swisscom-eurospot.de



Das könnte Sie auch interessieren: