Sat.1

Sat.1 legt im November weiter deutlich zu: 13,0 Prozent Marktanteil bei 14-49-Jährigen bester Monatswert seit viereinhalb Jahren

"Stars 2003 - Die Aids-Gala" am Sonntag mit Quoten- und Spendenrekord

    Berlin (ots) - Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 13,0
Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen konnte Sat.1 seine Marktposition
im November weiter deutlich verbessern. Im Oktober hatte der Berliner
Sender einen Marktanteil von 11,9 Prozent verzeichnet. Der Anstieg
von 1,1 Prozentpunkten war der höchste aller Sender. Der
November-Wert ist für Sat.1 in der werberelevanten Zielgruppe der
höchste Monatsmarktanteil seit viereinhalb Jahren (Mai 1999: 14,8
Prozent/Panel D).
    
    In der Sat.1-Kernzielgruppe der 30- bis 49-Jährigen erreichte der
Sender im abgelaufenen Monat einen Marktanteil von 13,7 Prozent
(Oktober: 12,6 Prozent). Auch im Gesamtmarkt der Zuschauer ab 3 Jahre
steigerte Sat.1 seinen Marktanteil noch einmal und erreichte 11,1
Prozent nach 10,8 Prozent im Vormonat.
    
    Zurückzuführen ist der Erfolg neben der weiterhin starken
Performance in der Daytime und am Vorabend vor allem auf erfolgreiche
Primetime-Programme. Hier punktete Sat.1 im November u. a. mit dem
Zweiteiler "Das Wunder von Lengede", den Live-Events der UEFA
Champions League, der Musik-Show "Die Hit Giganten" sowie der
Free-TV-Spielfilmpremiere "Thirteen Days". Ebenfalls erfolgreich
waren die eigenproduzierten TV-Movies "Wie angelt man sich seinen
Chef?" und "Ein Scheusal zum Verlieben" sowie die Comedy-Formate
"Ladykracher", "DIE DREISTEN DREI" und "Genial daneben - Die Comedy
Arena".
    
    Am Sonntagabend sahen durchschnittlich 3,48 Millionen Zuschauer
(ab 3 Jahre) "Stars 2003 - Die AIDS-Gala". In der werberelevanten
Zuschauergruppe betrug der Marktanteil der von Hape Kerkeling
moderierten Show 15,4 Prozent. Damit konnte Sat.1 im dritten Jahr der
Benefiz-Show die bisher meisten Menschen für das Thema AIDS
interessieren. Auf das Spendenkonto (Nr. 400, BLZ 370 205 00, BFS
Köln) gehen immer noch Spenden ein, die Million Euro (auch ein
Rekord) wurde bereits am gestrigen Abend geknackt.
    
    Basis: Alle Fernsehhaushalte, Fernsehpanel D+EU, z. T. vorläufig
    gewichtete Daten
    
    Quelle: GfK, pc/tv, SevenOne Media Audience Research
    
ots Originaltext: Sat.1
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Andreas Thiemann
Sat.1 Kommunikation, PR
Telefon +49-(030)-2090-2354
Fax +49 (030) 2090-2399
e-mail andreas.thiemann@sat1.de

Sat.1 im Internet: www.sat1.de und presselounge.sat1.de



Weitere Meldungen: Sat.1

Das könnte Sie auch interessieren: