Intercell AG

EANS-Adhoc: Intercell AG
Abschluss der Verschmelzung von Intercell und Vivalis am 28. Mai 2013 geplant
Relevante Dokumente beim Handelsgericht Lyon eingereicht

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Fusion/Übernahme/Beteiligung/Unternehmen
14.05.2013


Wien (Österreich), Nantes (Frankreich), 14. Mai 2013 - Intercell AG (Intercell,
VSE; "ICLL") und Vivalis SA (Vivalis, NYSE Euronext; "VLS") haben heute bekannt
gegeben, dass der letzte administrative Schritt zum Abschluss der Verschmelzung
der zwei Unternehmen zur Bildung von Valneva SE (Valneva) durch die Einreichung
der relevanten Dokumente beim Handelsregister des Handelsgerichts Lyon
eingeleitet wurde. Dieser Schritt folgt der Genehmigung der geplanten
Verschmelzung durch die außerordentlichen Hauptversammlungen beider Unternehmen
sowie der Ausstellung der entsprechenden Rechtmäßigkeitsbescheinigungen durch
das französische Handelsregister bzw. dem Notar am 3. bzw. 17. April 2013 und
durch das österreichische Firmenbuch am 12. April 2013. Vorbehaltlich des
Registrierungsbeschlusses durch das Handelsgericht Lyon wird der Abschluss des
Mergers am 28. Mai 2013 erwartet und dieser wird die folgenden Auswirkungen auf
die Aktien und deren Handel haben:


Automatischer Umtausch von Intercell-Aktien

Intercell-Aktionäre erhalten am erwarteten Abschlussstichtag 28. Mai 2013 für je
40 Intercell-Aktien (ISIN AT0000612601), die sie besitzen, 13 neue Stammaktien
und 13 neue Vorzugsaktien von Valneva. Der Umtausch der Aktien erfolgt
automatisch und ohne Kosten für Aktionäre. Aktienspitzen von weniger als einer
neuen Valneva-Aktie werden über die Börse verkauft und die Erlöse werden den
jeweiligen Aktionären spesenfrei in bar gutgeschrieben. Vivalis-Aktien (ISIN
FR0004056851) sind vom Umtausch nicht betroffen und bestehen weiter, jedoch mit
neuem Namen Valneva. Die Valneva-Aktien werden sowohl an der NYSE Euronext Paris
als auch der Wiener Börse gehandelt.


Aktienhandel an der Wiener Börse

Intercell-Aktien werden mit Marktschluss des 21. Mai 2013 vom Handel an der
Wiener Börse ausgesetzt, um die Abwicklung aller Orders vor dem Umtausch in
Stammaktien und Vorzugsaktien von Valneva zu ermöglichen. Die
Valneva-Stammaktien (ISIN FR0004056851) werden ab 28. Mai 2013 im Prime
Markt-Segment der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLA" und weiterhin im
geregelten Markt der NYSE Euronext Paris unter dem Ticker-Symbol "VLS.PA"
notieren. Die Valneva-Vorzugsaktien (ISIN FR0011472943) werden ab 28. Mai 2013
im geregelten Markt des NYSE Euronext Paris unter dem Ticker-Symbol "VLSpr.PA"
und im unregulierten Dritten Markt der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol
"VLAP" gehandelt werden.


Rückfragehinweis:
Intercell AG
Nina Waibel
Corporate Communications
Tel. +43 1 20620-1222
communications@intercell.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Intercell AG
             Campus Vienna Biocenter  3
             A-1030 Wien 
Telefon:     +43 1 20620-0
FAX:         +43 1 20620-800
Email:    investors@intercell.com 
WWW:      www.intercell.com
Branche:     Biotechnologie
ISIN:        AT0000612601
Indizes:     ATX Prime
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Intercell AG

Das könnte Sie auch interessieren: