Intercell AG

EANS-Adhoc: Intercell AG veröffentlicht Update zum IXIARO®/JESPECT®-Umsatzwachstum und zum erwarteten finanziellen Ergebnis des Gesamtjahres

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen

16.10.2012

»  Vorläufiger, ungeprüfter Quartalsabschluss zeigt IXIARO®/JESPECT®-Umsätze von
etwa EUR 18 Mio. für die ersten neun Monate bis 30. September 2012 - dies
bedeutet ein signifikantes Wachstum im Vergleich zu den Produktumsätzen von EUR
15,5 Mio. in der Vergleichsperiode 2011

»  Das bisher erwartete Wachstum lag jedoch noch höher und die Erwartung
hinsichtlich Produktumsätze und Nettoverlust für das Gesamtjahr wurde deshalb um
10% bis 20% reduziert

Wien, 16. Oktober 2012 - Vor der für 7. November 2012 geplanten Bekanntgabe der
Finanzergebnisse des 3. Quartals hat die Intercell AG (VSE: ICLL) heute eine
Änderung ihrer erwarteten Umsätze aus Produktverkäufen von IXIARO®/JESPECT®, des
Impfstoffes gegen Japanische Enzephalitis, sowie des erwarteten Nettoverlusts
bekanntgegeben.

Nach Analyse der jüngsten Trends über den Einsatz des Impfstoffes und der
erwarteten Auftragseingänge für den Rest des Jahres, erwartet Intercell für 2012
nunmehr ein Umsatzwachstum für IXIARO®/JESPECT® von EUR 5 Mio. bis 7 Mio., und
somit Produkterlöse von EUR 26,5 Mio. bis 28,5 Mio. für das Gesamtjahr 2012
(2011: EUR 21,6 Mio.). Das Unternehmen aktualisierte auch die Spanne für den
erwarteten Nettoverlust auf EUR 20 Mio. bis 24 Mio. Für den Bericht über die
ersten neun Monate bis 30. September 2012 erwartet Intercell einen Nettoverlust
zwischen EUR 14,5 Mio. und 15 Mio.

Aufgrund der erwarteten Bestellungen und Nachfrage und vorbehaltlich der
Sicherstellung einer zeitgerechten Produktfreigabe zur Auslieferung des
Impfstoffes, geht die aktualisierte Einschätzung der Produktverkäufe von starken
Q4-Umsätzen von EUR 8,5 Mio. bis 10,5 Mio. (Q4 2011: EUR 6,1 Mio.) aus, welche
das unerschlossene Potential des Impfstoffes unterstreichen.


Rückfragehinweis:
Intercell AG
Nina Waibel
Corporate Communications
Tel. +43 1 20620-1222
communications@intercell.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Intercell AG
             Campus Vienna Biocenter  3
             A-1030 Wien 
Telefon:     +43 1 20620-0
FAX:         +43 1 20620-800
Email:    investors@intercell.com 
WWW:      www.intercell.com
Branche:     Biotechnologie
ISIN:        AT0000612601
Indizes:     ATX Prime
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Intercell AG

Das könnte Sie auch interessieren: