Intercell AG

EANS-Adhoc: Intercell AG
Intercell AG veröffentlicht die Finanzergebnisse des 4. Quartals 2011 und das vorläufige Ergebnis für das Gesamtjahr 2011


--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Quartalsbericht

06.03.2012

Das Jahr 2011 ist von einer stark verbesserten finanziellen Performance sowie
einer erfolgreichen strategischen Neuausrichtung gekennzeichnet

» Verkäufe von IXIARO®/JESPECT® gegenüber Vorjahr um 68 % gestiegen - dieses
Ergebnis wird von den soliden Q4-Produktverkäufen in der Höhe von EUR 6,1 Mio.
im Vergleich zu EUR 3,4 Mio. in Q4 2010 abgerundet

» Nettoverlust mit EUR 29,3 Mio. im Gesamtjahr 2011 niedriger als
prognostiziert; 2012 wird ein weiterer signifikanter Verlustrückgang erwartet -
Profitabilität für 2014 angestrebt

» F&E-Pipeline-Priorisierung abgeschlossen - Fokus auf Weiterentwicklung von
wichtigen klinischen Kandidaten sowie auf die vielversprechendsten präklinischen
Aktivitäten 


Vorläufige finanzielle Ergebnisse für 2011

» Der Gesamtumsatzerlös im Jahr 2011 beträgt EUR 32,9 Mio. und ist im Vergleich
zu 2010 (EUR 34,2 Mio.) aufgrund niedrigerer Umsatzerlöse aus Kooperationen
geringfügig gesunken
» Reduktion der F&E-Ausgaben um 60 % auf EUR 29,9 Mio., Verringerung der
Verwaltungs- und Vertriebsaufwände um 20,1 % auf EUR 15,8 Mio.
» Nettoverlusts von EUR 29,3 Mio. im Jahr 2011, im Vergleich zu EUR 255,2 Mio.
im Jahr 2010
» Liquidität zum Jahresende beträgt EUR 50,9 Mio. 

Finanzkennzahlen

Finanzkennzahlen (in TEUR)

Geschäftsjahr                 2011                 2010         
Umsatzerlöse                 32.884                34.215               
Periodenergebnis            (29.265)             (255.182)      
Cashflow aus der 

laufenden Geschäfts-
tätigkeit                   (42.858)              (65.120)           
Barbestand, kurzfristige 
Guthaben und
Wertpapiere am Ende 

des Jahres                   50.859                86.182               


Finanzprognose 2012

» Intercell erwartet für das Jahr 2012 eine weitere Steigerung der
Verkaufserlöse von IXIARO®/JESPECT® um EUR 8-10 Mio.

» Mit der niedrigeren Kostenbasis und einem deutlichen Umsatzwachstum plant das
Unternehmen, den Nettoverlust von rund EUR 30 Mio. im Jahr 2011 auf EUR 15-20
Mio. im Jahr 2012 zu reduzieren und strebt die Profitabilität für 2014 an
» Erhaltung der Liquiditätsreserven um die Finanzierung bis zur finanziellen
Eigenständigkeit zu gewährleisten bleibt weiterhin ein wesentliches
Managementziel - mehrere Finanzierungsmöglichkeiten wurden während der letzten
Monate vorangetrieben - eine Entscheidung und Umsetzung soll bis Mitte 2012
erfolgen

Starkes Umsatzwachstum von IXIARO®/JESPECT® 

Die Produktverkäufe von IXIARO®/JESPECT® stiegen im Jahr 2011 um EUR 8,8 Mio.
auf EUR 21,6 Mio.. Das ist ein Wachstum von 68,4 % und eine zusätzliche
Steigerung der Verkaufszahlen wird für 2012 erwartet. 
Gemäß der Zulassung eines Impfstoffes zum Schutz von kleinen Kindern und
Erwachsenen vor Japanischer Enzephalitis (JE) durch die indische
Gesundheitsbehörde DCGI wird die Markteinführung in Indien durch Intercell´s
Partner Biological E., Ltd. im ersten Halbjahr 2012 erwartet.

Die Einreichung der Anträge bei den wichtigsten regulatorischen Behörden zur
pädiatrischen Labelerweiterung von IXIARO®/JESPECT® in Reisemärkten wird für das
2. Quartal 2012 erwartet.

Priorisierung der F&E-Pipeline abgeschlossen - Fokus auf die Weiterentwicklung
der klinischen Schlüsselkandidaten und auf die vielversprechendsten
präklinischen Aktivitäten

Impfstoffkandidat gegen Pseudomonas aeruginosa - Der Studienbeginn der geplanten
Phase II/III-Wirksamkeitsstudie wird im März 2012 erwartet.    Erste
Interimsdaten werden Mitte 2013 erwartet. 

Impfstoffkandidat gegen Clostridium difficile - Am 1. März hat Intercell den
zweiten Teil der Phase I-Studie(Phase Ib) bekanntgegeben. Es werden 80 gesunde,
ältere Probanden im Alter von über 65 Jahren aufgenommen. Ergebnisse werden für
Q2 2013 erwartet.

Tuberkulose: Intercell und das Statens Serum Institut (SSI) haben eine erste
gemeinsame klinische Phase II-Studie für die Entwicklung eines Impfstoffs gegen
Tuberkulose (TB) gestartet. Erste Ergebnisse werden für 2013 erwartet.
 
Immunstimulierendes Impfpflaster gegen pandemische Grippe: Die Aufnahme von
Probanden für die bestätigende Phase I-Studie ist abgeschlossen. Finale Daten
werden für Mitte 2012 erwartet.

Adjuvans IC31®: Intercell ist weitere Forschungskooperationen mit verschiedenen
Partnern eingegangen, um IC31® in neuen Impfstoff-Formulierungen zu testen. 

Hepatitis C: Eine zeitgerechte behördliche Genehmigung für die geplante Studie
von Intercell und ihr Partner Romark konnte nicht erreicht werden. Daher wird
die geplante Kombinationsstudie nicht fortgeführt. Daher wurde das Programm aus
der klinischen Pipeline von Intercell gestrichen. Das Unternehmen wird jedoch
weiterhin Partnering-Möglichkeiten für seinen therapeutischen Impfstoffansatz in
dem sich schnell verändernden Umfeld von Hepatitis C-Therapien überprüfen.

Präklinische Aktivitäten konsolidiert: Schwerpunkte liegen auf dem führenden
Kandidaten gegen Borrelia, der Antikörperplattform eMAB® und der
Pflastertechnologie.

UNTERNEHMEN/ANDERES
Thomas Szucs wurde, mit Wirkung zum 1. Jänner 2012, zum
Aufsichtsratsvorsitzenden der Intercell AG gewählt. Er übernimmt diese Funktion
von Michel Gréco, der von dieser Position zurückgetreten ist, jedoch weiterhin
Mitglied im Aufsichtsrat bleibt. 

Nach sechs Jahren als Mitglied des Aufsichtsrats und zuletzt Chief Business
Officer von Intercell hat Staph Leavenworth Bakali seine Absicht erklärt, das
Unternehmen zu verlassen. Er wechselt nach einer zweimonatigen Übergangsperiode
als "COO & President" zur Clinton Health Access Initiative. Im Sinne einer
kosteneffizienten und schlanken Organisation wird das Unternehmen bis auf
weiteres die Position nicht nachbesetzen. Intercells gefestigte
Geschäftsbeziehungen zu ihren Vertriebspartnern und dem US Militär für
IXIARO®/JESPECT® werden von einem erfahrenen Marketing- und Verkaufsteam - unter
der Leitung von Jeff Hackman, "CEO & President" der US Tochterfirma von
Intercell - weitergeführt.
 
Der Bericht zum 4. Quartal ist hier abrufbar:
http://www.intercell.com/de/home/forinvestors/downloads/quarterly-reports/


Rückfragehinweis:
Intercell AG
Nina Waibel
Corporate Communications
Tel. +43 1 20620-1222
communications@intercell.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Intercell AG
             Campus Vienna Biocenter  3
             A-1030 Wien 
Telefon:     +43 1 20620-0
FAX:         +43 1 20620-800
Email:    investors@intercell.com 
WWW:      www.intercell.com
Branche:     Biotechnologie
ISIN:        AT0000612601
Indizes:     ATX Prime
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: