Intercell AG

EANS-News: Intercell und Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH bilden strategische Partnerschaft zur Entwicklung von Tierimpfstoffen

- » Weltweites Abkommen zur Nutzung bestimmter Antigene, die mithilfe des     Antigen-Identifikations-Programms (AIP®) von Intercell identifiziert wurden,     für die Entwicklung und Vermarktung von Tierimpfstoffen » Intercell erhält Vorauszahlungen, Options- und Meilensteinzahlungen     sowie Lizenzgebühren abhängig vom Nettoumsatz

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen

Utl.: - » Weltweites Abkommen zur Nutzung bestimmter Antigene, die mithilfe des    Antigen-Identifikations-Programms (AIP®) von Intercell identifiziert wurden,    für die Entwicklung und Vermarktung von Tierimpfstoffen » Intercell erhält Vorauszahlungen, Options- und Meilensteinzahlungen    sowie Lizenzgebühren abhängig vom Nettoumsatz

Wien (Österreich), 10. Mai 2010 (euro adhoc) - Die Intercell AG (VSE: ICLL) teilte heute mit, dass das Unternehmen eine weltweite Options- und exklusive Lizenzvereinbarung mit Boehringer Ingelheim Vetmedica abgeschlossen hat. Boehringer Ingelheim Vetmedica erhält die Nutzungsrechte für bestimmte Antigene. Diese Antigene wurden durch das Antigen-Identifikations-Programm (AIP®) von Intercell identifiziert und sollen zur Entwicklung von Tierimpfstoffen eingesetzt werden. Im Rahmen des Abkommens erhält Intercell Vorauszahlungen, Options- und Meilensteinzahlungen sowie Lizenzgebühren auf Basis der Nettoumsätze.

"Nachdem wir bereits Partnerschaften mit führenden Impfstoffunternehmen wie Merck und Novartis über die weitere Nutzung von einigen Vakzinkandidaten, die aus unserer AIP®-Technologie hervorgegangen sind, haben, freuen wir uns, dass nun auch ein Unternehmen wie Boehringer Ingelheim Vetmedica Wertschöpfung aus dieser erfolgreichen Technologie generieren kann. Dies ermöglicht es uns, das Potenzial unserer Technologie auszubauen und die technischen und ökonomischen Möglichkeiten über den Human-Gesundheitsbereich hinaus zu untersuchen", sagte Gerd Zettlmeissl, CEO von Intercell.

"Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Intercell, die uns den Zugang zu attraktiven Impfstoffkandidaten aus dem AIP® ermöglicht. Wir fühlen uns der Entwicklung von innovativen Impfstoffen, an denen dringender Bedarf für die Tiergesundheit besteht, verpflichtet", erklärte Joachim Hasenmaier, CEO von Boehringer Ingelheim Vetmedica.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Intercell AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Intercell AG
Lucia Malfent
Vice President, Global Head Corporate Communications
Tel. +43 1 20620-1303
lmalfent@intercell.com

Branche: Biotechnologie
ISIN:      AT0000612601
WKN:        A0D8HW
Index:    ATX Prime, ATX
Börsen:  Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Intercell AG

Das könnte Sie auch interessieren: