Intercell AG

EANS-Adhoc: Intercell erwirbt Antikörper-Technologieplattform und erschließt so weitere Wege zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Forschung/Entwicklung 06.05.2010 Wien (Österreich), 6. Mai 2010 - Die Intercell AG (VSE: ICLL) gab heute bekannt, dass sie eine Vereinbarung mit Cytos Biotechnology Ltd. über den Kauf der Technologieplattform von Cytos zur Identifizierung von monoklonalen Antikörpern unterzeichnet hat. Die Technologie basiert auf der Expressionsklonierung monoklonaler Antikörper aus humanen B-Zellen und ermöglicht die Identifizierung anti-infektiöser Antikörper. Diese Antikörper können zur Vorbeugung und Behandlung von Infektionskrankheiten eingesetzt werden. Der Vertrag sieht eine Einmalzahlung in der Höhe von EUR 15 Mio. vor. Damit erwirbt Intercell bestimmte Antikörper-Projekte wie z.B. viel versprechende präklinische anti-infektive Antikörper, die von Cytos identifiziert wurden. Die Wissenschafter, die die Technologie erfolgreich für Cytos entwickelt haben, werden in Zukunft bei Intercell arbeiten. Diese Antikörper-Technologie ergänzt die bestehende Technologieplattform von Intercell und eröffnet dem Unternehmen neue, sowohl medizinisch als auch wirtschaftlich interessante Möglichkeiten zur Anwendung des Antigen-Identifikations-Programms (AIP®). Aus dem AIP® von Intercell sind u.a. die viel versprechenden Impfstoffkandidaten gegen Staphylococcus aureus- (Phase II/III) und Streptococcus pneumoniae-Infektionen (Phase I) hervorgegangen. Darüber hinaus hat Intercell im Bereich der Antikörper bereits Partnerschaften mit Merck & Co und Kyowa Hakko Kirin geschlossen, die auf Ergebnissen aus dem AIP® basieren. Zukünftig will Intercell seine Aktivitäten im Bereich der Antikörper-Identifizierung auf jene medizinisch und wirtschaftlich attraktiven Indikationen fokussieren, die bereits aus dem AIP® hervorgegangen sind. Dazu gehören u.a. Gruppe B-Streptokokken und Krankenhauskeime. "Die hervorragende Antikörper-Technologie von Cytos ergänzt unsere eigene innovative Technologieplattform und ermöglicht weiteren Fortschritt innerhalb unserer Entwicklungspipeline", sagt Gerd Zettlmeissl, CEO der Intercell AG. "Intercell ist ein führendes Impfstoff-Unternehmen bei der Erforschung von Infektionskrankheiten und kann dank seines Antigen-Identifikations-Programms AIP® unsere Technologieplattform wertbringend einsetzen. Wir freuen uns, dass unsere innovative Technologie Intercell bei der Entdeckung neuer, wichtiger monoklonaler Antikörper zur Behandlung von Infektionserkrankungen unterstützen wird", so Wolfgang Renner, CEO von Cytos. Der Bereich der monoklonalen Antikörper zählt zu den am schnellsten wachsenden Segmenten der Pharma-Industrie. Der weltweite Markt für monoklonale Antikörper wurde 2008 auf USD 27,4 Mrd. geschätzt, was einer jährlichen Wachstumsrate von etwa 30 % zwischen 2000 und 2008 entspricht.1 "Antikörper können höchst wirksam zur Vorbeugung und Behandlung von Infektionskrankheiten eingesetzt werden. Die Häufung von Antibiotika-Resistenzen wird zu einem ernsthaften Problem, zum Beispiel bei der Behandlung nosokomialer Infektionen in kritischen Situationen. Anti-infektiv wirksame Antikörper, die bereits vor dem Aufkommen der Antibiotika erfolgreich eingesetzt wurden, haben ein Comeback erlebt und monoklonale Antikörper sollen in Zukunft einen wichtigen Beitrag zur Kontrolle von Infektionen beisteuern, die ansonsten unbehandelbar bleiben", erklärt Eszter Nagy, Senior Vice President für Forschung bei Intercell. ------------------------ 1 http://www.marketresearch.com/product/display.asp?productid=2515126 Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Intercell AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Intercell AG Lucia Malfent Vice President, Global Head Corporate Communications Tel. +43 1 20620-1303 lmalfent@intercell.com Branche: Biotechnologie ISIN: AT0000612601 WKN: A0D8HW Index: ATX Prime, ATX Börsen: Wien / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: