Intercell AG

EANS-News: IXIARO von Intercell erhält Impfempfehlung des "Advisory Committee on Immunization Practices" der Centers for Disease Control and Prevention

» Erweiterte Richtlinien berücksichtigen die Verfügbarkeit von IXIARO®, dem neuen Impfstoff gegen Japanische Enzephalitis von Intercell » Impfstoff IXIARO jetzt in den USA für Touristen, Militärpersonal und andere in hohem Maße gefährdete Personen erhältlich – Impfempfehlung unabhängig von der Dauer des Aufenthalts in den betroffenen Gebieten -------------------------------------------------------------------------------- Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Produkte Wien, 25. Juni 2009 (euro adhoc) - Intercell AG (VSE: ICLL) gab heute bekannt, dass das Advisory Committee on Immunization Practices (ACIP) der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde "Centers for Disease Control and Prevention (CDC)" entschieden hat, die bisherigen Empfehlungen anzupassen. Ab sofort ist IXIARO, der neue Impfstoff gegen Japanische Enzephalitis (JE) Teil dieser Empfehlung. IXIARO ist ein neuartiger Impfstoff gegen Japanische Enzephalitis (JE) für Reisende in asiatische Länder, in denen die Krankheit auftritt, sowie für Amerikaner, die in den Risikogebieten leben. Das ACIP hat seine bestehende Empfehlung, die zuletzt 1993 abgeändert worden war, hinsichtlich der Impfung zum Schutz vor Japanischer Enzephalitis signifikant verändert. Die aktuelle Empfehlung berücksichtigt den deutlichen Anstieg von Reisen in Gebiete, in denen die Krankheit endemisch ist. Neben der Nennung des neu zugelassenen Impfstoffs IXIARO, hat das Komitee seine bisherige Empfehlung deutlich erweitert: Gerade während der Hauptreisezeit, wird die Schutzimpfung für Personen, die in die betroffenen Gebiete Reisen empfohlen. Damit ist die bisherige Einschränkung, dass eine Impfung lediglich jenen Personen nahegelegt wird, die sich über einen längeren Zeitraum in den betroffenen Regionen beziehungsweise in ländlichen Gebieten aufhalten, aufgehoben. ACIP stellte außerdem fest, dass der Impfstoff IXIARO, der auf einer etablierten Zelllinie produziert wird und weder Stabilisatoren noch Konservierungsstoffe enthält, ein geringeres Nebenwirkungsrisiko als der alte Impfstoff aufweist. IXIARO wurde am 30. März von der Food and Drug Administration für den US-Markt zugelassen. Die Zulassung basierte auf Studien, die zeigten, dass der Impfstoff nach nur zweimaliger Verabreichung hoch immunogen ist. Es wurde gezeigt, dass IXIARO eine langfristige Immunantwort hervorruft und gut verträglich ist. IXIARO wurde von der Intercell AG entwickelt und ist aktuell der einzige in den USA erhältliche Impfstoff gegen Japanische Enzephalitis. Novartis hält die Rechte für Verkauf und Vertrieb des Impfstoffs am US-amerikanischen Privatmarkt. "Die Folgen einer Ansteckung mit dieser Krankheit können verheerend sein und sogar tödlich enden. Somit ist IXIARO eine wichtige Vorsichtsmaßnahme für Menschen, die sich in endemischen Gebieten aufhalten", sagte Gerd Zettlmeissl, Chief Executive Officer von Intercell. "Wir freuen uns, dass der ACIP-Ausschuss der CDC sich entschieden hat, die Empfehlungen zu aktualisieren und damit Nutzen und Vorteile von IXIARO anerkennt. Dies unterstreicht unsere Verpflichtung, den Bedürfnissen des Touristen- und Militärmarktes zu entsprechen und Impfstoffe zu entwickeln, an denen hoher medizinischer Bedarf besteht." Das ACIP besteht aus 15 Experten auf Gebieten, die mit Immunisierung zu tun haben. Sie wurden vom Secretary of the U.S. Department of Health and Human Services ernannt, um Hinweise und Ratschläge in Bezug auf die Kontrolle von durch Impfen vermeidbare Krankheiten zu geben. Das ACIP erstellt schriftliche Empfehlungen für die routinemäßige Verabreichung von Impfstoffen an Kinder und Erwachsene in der Zivilbevölkerung. Es ist die einzige Instanz der Regierung, die derartige Empfehlungen ausspricht. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Intercell AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Intercell AG Lucia Malfent Head of Corporate Communications Tel. +43 1 20620-1303 lmalfent@intercell.com Branche: Biotechnologie ISIN: AT0000612601 WKN: A0D8HW Index: ATX Prime, ATX Börsen: Wien / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: