Intercell AG

euro adhoc: Intercell AG
Sonstiges
Statens Serum Institut (SSI), Intercell (ICLL) und AERAS Global Tuberculosis Vaccine Foundation (Aeras) starten klinische Studie für einen weiteren neuen Impfstoff gegen Tuberkulose

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Forschung/Entwicklung

04.12.2007

» Zusätzlicher neuer Tuberkulose-Subunit-Impfstoff (HyVac4-IC31) wird in    klinischer Phase I in BCG-geimpften Personen getestet » Der Impfstoff ist ein neuer Kandidat aus jener Gruppe der Subunit-Impfstoff    gegen TB, die von SSI produziert werden. Ziel ist es, die Wirkung des    bestehenden BCG-Impfstoffs zu verbessern und die Einsatzmöglichkeiten zu    verbreitern » HyVac4-IC31 (AERAS-404) wird von Aeras finanziert und basiert auf dem    Adjuvans IC31® von Intercell

Kopenhagen (Dänemark) / Wien (Österreich) / Rockville, MD (USA), 4.Dezember 2007 - Statens Serum Institut (SSI), Intercell (VSE: ICLL) und Aeras gaben heute bekannt, dass ein neuer prophylaktischer Impfstoff gegen Tuberkulose, HyVac4-IC31 (AERAS-404), in einer klinischen Phase I in BCG-geimpften Personen getestet wird. Die klinische Studie wurde am Karolinska Institut (Stockholm/Schweden) gestartet. Der neue TB-Impfstoff HyVac4-IC31 (AERAS-404), der von Aeras finanziert und mitentwickelt wird, basiert auf dem H4-Antigen, das in präklinischen Studien die Wirksamkeit von BCG deutlich verstärkte.

"Mit dem Beginn der klinischen Studie, in der wir das TB Impfstoff-Antigen HyVac4 testen, verstärken wir unsere Bemühungen einen bestmöglichen und breit einsetzbarenTB-Impfstoff zu liefern, um damit zukünftig die weltweite TB-Epidemie einzudämmen", erklärte Professor Peter Andersen, Vizepräsident der Impfstoffentwicklung und -forschung am Statens Serum Institut.

"Unser patentrechtlich geschütztes Adjuvans IC31® hat sich als sicher erwiesen. Außerdem löst es eine starke und nachhaltige Immunantwort aus, die bisher in vergleichbaren präklinischen und klinischen Studien bei TB in dieser Form noch nie gezeigt werden konnte. Wir sind überzeugt, dass dieser weitere Impfstoffkandidat in der klinischen Entwicklung unsere Erwartungen erfüllt und dazu beitragen kann, den hohen medizinischen Bedarf hinsichtlich eines TB-Vakzins zu erfüllen", erläuterte der Chief Scientific Officer von Intercell, Alexander von Gabain.

"Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit SSI und Intercell an diesem viel versprechenden Impfstoff gegen Tuberkulose," betonte Dr. Jerald C. Sadoff, Präsident und CEO von Aeras. "HyVac4 (AERAS-404) hat einen deutlich signifikanteren Schutz in der BCG Grundimmunisierung hervorgerufen, als jedes andere Vakzin, das wir in Tiermodellen getestet haben."

Über HyVac4:

HyVac4 ist ein rekombinantes TB-Impfstoff-Antigen, in dem die immundominanten Antigene (Ag85B and TB10.4) von Mycobacterium tuberculosis in hoch effektiver und immunogener Form kombiniert werden. HyVac4 weist große Ähnlichkeit mit dem Hybrid1 (H1)-TB-Impfstoff-Antigen auf, das im laufenden Jahr bereits erfolgreich in einer klinischen Phase I Studie in Leiden (Niederlande), ebenfalls in Kombination mit IC31® getestet wurde. Auch für H1-IC31 werden nun weitere klinische Studien vorbereitet.

Über IC31®:

Adjuvantien verbessern die Wirksamkeit von Impfstoffen. Am Markt erhältliche Adjuvantien induzieren Antikörper aber keine oder nur geringe T-Zell-Immunität. IC31® ist ein Adjuvans, das mit einer einzigartigen synthetischen Formulierung sowohl T-Zell- als auch B-Zell-Antworten induziert, welche die immunstimulierenden Eigenschaften eines antimikrobiellen Peptids (KLK) und eines immunstimulatorischen Oligodeoxynukleotids (ODN1a) kombiniert. Die Lösung, die beide Komponenten enthält, lässt sich einfach mit Antigenen mischen. Intercell hat aktuell IC31®-Partnerschaften mit verschiedenen Impfstoffunternehmen und auch mit kleineren Biotechfirmen. Auch mit Novartis und Wyeth existieren Abkommen über die Verwendung von IC31® zur Entwicklung neuer Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten.

Über das Statens Serum Institut (SSI):

Das SSI ist ein öffentliches Unternehmen, das als marktorientiertes Produkt- und Dienstleitungsunternehmen arbeitet. Das SSI untersteht dem dänischen Ministerium für Inneres und Gesundheit; die Aufgaben des Instituts sind teilweise in das nationale dänische Gesundheitssystem integriert. Das SSI kontrolliert Infektionskrankheiten, und angeborene gesundheitliche Funktionsstörungen, und beugt diesen auch vor.

About Aeras Global TB Vaccine Foundation:

Die Aeras Global TB Vaccine Foundation (www.aeras.org) ist eine Non-Profit-Organisation, die an der Entwicklung neuer Tuberkuloseimpfstoffe arbeitet und deren Ziel es ist, sicher zu stellen, dass die Impfstoffe für alle Bedürftigen weltweit verfügbar sind.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 04.12.2007 08:25:05
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Intercell AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Intercell AG
Lucia Malfent
Head of Communications
Tel. +43 1 20620-303
lmalfent@intercell.com

Branche: Biotechnologie
ISIN:      AT0000612601
WKN:        A0D8HW
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Intercell AG

Das könnte Sie auch interessieren: