Intercell AG

euro adhoc: Intercell AG
Sonstiges
Nächste Generation von Grippe-Impfstoffen in Entwicklung Klinische Phase I Studie für neuen Influenza-Impfstoff mit Intercells AdjuvansIC31TM gestartet

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Forschung/Entwicklung

18.06.2007

» Klinische Phase I Studie für einen verbesserten saisonalen Influenza-    Impfstoff mit Intercells Adjuvans IC31TM gestartet

» Der Impfstoff wird in drei verschiedenen Dosis-Gruppen getestet - Primärer    Endpunkt der Studie ist die Sicherheit und Immunogenität des Impfstoffs mit    einem starken Focus auf T-Zell Antworten - Erste Ergebnisse werden für    Anfang 2008 erwartet

» Derzeit am Markt erhältliche Influenza-Impfstoffe sind speziell bei Risikogruppen (Ältere und Kinder) suboptimal - Hohes Marktpotenzial für neue    adjuvierte Impfstoffe mit breiter Wirkung

Wien (Österreich), 18. Juni 2007 - Das Biotechnologieunternehmen Intercell AG (VSE: ICLL) gibt heute den Start einer klinischen Phase I Studie für einen neuen Influenza-Impfstoff, der das Intercells Adjuvans IC31TM enthält, bekannt.

Die derzeit am Markt erhältlichen, meist nicht mit Adjuvantien formulierten Impfstoffe zeigen ein suboptimales Wirkungsprofil vor allem bei Bevölkerungsgruppen mit hohem Infektionsrisiko (ältere Menschen und Kinder). Außerdem bieten bestehende Influenza- Impfstoffe nur begrenzt Schutz vor unterschiedlichen Virus-Stämmen und meist keine bzw. nur eine sehr geringe T-Zell Antwort. Es wird versucht, diese Anforderungen mit dem mit IC31TM versehenen Grippe-Impfstoff zu  erfüllen.

Wie bereits in vorklinischen Tiermodellen festgestellt wurde, konnte der Impfstoff den Hämaglutin-Titer und die spezifische T-Zell Antwort drastisch erhöhen. Außerdem verursacht die Formulierung mit IC31TM ein sehr lang anhaltendes und hohes Level sowohl von Influenza-spezifischen T-Zellen als auch von IgG2a, beides Marker für eine Typ 1 Antwort, die bekannt dafür sind, dass sie den Schutz vor Influenza-Infektionen erweitern und verbessern. In dieser Phase I Studie wird eine einzige Injektion eines handelsüblichen Influenza-Impfstoffes, dem IC31TM zugesetzt wird, gesunden Freiwilligen verabreicht. Der Impfstoff wird in drei unterschiedliche Dosis-Gruppen (keine - niedrige - hohe IC31TM Beigabe) getestet. Die primären Endpunkte der Studie sind Sicherheits- und Immunogenitäts-Profil des Impfstoffs am Tag 21 nach Impfung.

"Sowohl die viel versprechenden prä-klinischen Ergebnisse, als auch das hervorragende Immunogenitätsprofil, das beim Menschen gezeigt werden konnte, eröffnen uns attraktive Marktchancen für unser Adjuvans IC31TM in der Impfstoffentwicklung. Diese Studie bedeutet einen wichtigen Schritt für die Entwicklung der nächsten Generation von Influenza-Impfstoffen", kommentiert Gerd Zettlmeissl, CEO von Intercell.

Über IC31TM

Adjuvantien verbessern die Wirksamkeit von Impfstoffen. Am Markt erhältliche Adjuvantien induzieren Antikörper aber keine oder nur geringe T-Zell Immunität. IC31TM ist ein Adjuvans, das mit einer einzigartigen synthetischen Formulierung sowohl T-Zell- als auch B-Zell-Antworten induziert, welche die immunstimulierenden Eigenschaften eines antimikrobiellen Peptids (KLK) und eines immunstimulatorischen Oligodesoxynukleotids (ODN1a) kombinieren. Die Lösung, die beide Komponenten enthält, lässt sich einfach mit Antigenen mischen.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 18.06.2007 17:58:28
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Intercell AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Intercell AG
Mag. Katharina Wieser
Head of Corporate Communications
Tel. +43 1 20620-303
kwieser@intercell.com

Branche: Biotechnologie
ISIN:      AT0000612601
WKN:        A0D8HW
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Intercell AG

Das könnte Sie auch interessieren: