Intercell AG

euro adhoc: Intercell AG
Sonstiges
Intercell AG und das Statens Serum Institut gewinnen die Unterstützung der AERAS Global TB Vaccine Foundation für Tuberkuloseimpfstoffprojekt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

27.06.2005

Wien / Kopenhagen / Bethesda, 27. Juni 2005 - Intercell AG und das Statens Serum Institut (SSI) haben heute bekannt gegeben, dass ihr gemeinsames Projekt zur Entwicklung eines neuen prophylaktischen Tuberkuloseimpfstoffs durch die AERAS Global TB Vaccine Foundation (AERAS) unterstützt wird. Die durch die Bill und Melinda Gates Foundation geförderte AERAS spezialisiert sich auf die Entwicklung neuartiger Impfstoffe zur Bekämpfung von Tuberkulose in Ländern der Dritten Welt.

Unter der Vereinbarung wird AERAS die Entwicklung des Impfstoffs sowie spätere klinische Studien finanzieren. Im Gegenzug erhält AERAS eine Sublizenz für den künftigen TB-Impfstoff für mehrere Entwicklungsländer mit dringendem medizinischen Bedarf und niedrigen Lebensstandards. Intercell und SSI behalten ihre gemeinsamen Vertriebs- und Gewinnbeteiligungsrechte für den Rest der Welt.  Der Produktkandidat kombiniert Intercells patentiertes synthetisches Adjuvans IC31TM mit den rekombinanten Tuberkulose-Antigenen von SSI. Der Start einer Phase-I-Studie ist bis Ende des Jahres geplant. Im Rahmen der erweiterten Zusammenarbeit werden auch andere Tuberkulose-Antigene in Kombination mit Intercells neuartiger Adjuvans-Technologie evaluiert.

Intercells CEO, Alexander von Gabain: "Wir freuen uns sehr, dass unsere Zusammenarbeit mit dem Statens Serum Institut an einem neuartigen Tuberkuloseimpfstoff die Unterstützung der angesehenen AERAS Foundation erhalten hat. Dieser neue Partner wird nicht nur erhebliche Mittel, sondern auch erstklassige wissenschaftliche und pharmazeutische Expertise in dieses Projekt einbringen. Weiters möchten wir dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit und dem Wiener Wirtschaftsförderungsfond für ihre großzügige Unterstützung in diesem Projekt danken."

Über Tuberkulose Jährlich sterben ungefähr zwei Millionen Menschen an Tuberkulose (TB). Es wird erwartet, dass sich zwischen 2002 und 2020 ca. 1 Mrd. Menschen neu mit TB infizieren, weitere 150 Millionen werden an Tuberkulose erkranken. Der existierende Impfstoff - BCG - gegen Tuberkulose ist einer der ältesten, die gegenwärtig verwendet werden, und verfügt nur über eine begrenzte Wirkungsweise.

Intercell AG Die Intercell AG ist ein Biotech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von prophylaktischen und therapeutischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem medizinischem Bedarf spezialisiert hat. Intercells Antigen Identifikation Programm ermöglicht die Identifizierung relevanter Impfstoffantigene gegen nahezu alle bakteriellen Infektionen. Diese Antigene dienen als Basis für Intercells eigene Entwicklungsprogramme und werden auch in Partnerschaften mit bedeutenden Impfstoffunternehmen wie Sanofi Aventis und Merck&Co., Inc., eingesetzt. Intercell hat zusätzlich einen innovativen synthetischen Immunizer (Adjuvant - IC31TM) entwickelt, der einen wichtigen Bestandteil von Intercells Impfstofftechnologie bildet. Zu den Hauptprodukten der Intercell AG zählen ein prophylaktischer Impfstoff gegen Japanische Enzephalitis (JEV), der 2005 in die klinische Phase 3 übergehen wird. Weiters befinden sich in der breiten Produktpipeline ein Impfstoff gegen Hepatitis C (klinische Phase 2), sowie weitere präklinische Produktkandidaten gegen Infektionskrankheiten, darunter ein therapeutischer Impfstoff gegen Hepatitis B. Intercell notiert an der Wiener Börse unter dem Symbol "ICLL". Weitere Informationen finden Sie unter: www.intercell.com

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 27.06.2005 08:00:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: DUMMY_WKN
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Intercell AG
Mag. Katharina Wieser
Head of Corporate Communications
Tel. +43 1 20620-303
kwieser@intercell.com

Branche: Biotechnologie
ISIN:      AT0000612601
WKN:        
Börsen:    Wiener Börse AG



Weitere Meldungen: Intercell AG

Das könnte Sie auch interessieren: