Intercell AG

Intercell AG und SciGen Ltd. entwickeln therapeutischen Impfstoff gegen Hepatitis B

    Wien/Singapur (ots) - Intercell AG und das internationale Biopharmazeutika-Unternehmen SciGen Ltd. gaben heute die Unterzeichnung einer exklusiven Vereinbarung zur Entwicklung eines neuen therapeutischen Impfstoffs gegen Hepatitis B ["HBV"] bekannt.

    Ein wirksamer Impfstoff gegen Hepatitis B würde einen hohen medizinischen Bedarf auf einem attraktiven Markt decken. Derzeit ist kein therapeutischer Impfstoff gegen Hepatitis B erhältlich.

    Der therapeutische Impfstoff kombiniert das von SciGens bereits lizenzierte und in einem Impfstoff verwendete PreS1-, PreS2-Hepatitis B Antigen (Sci-B-VacTM) mit Intercells neuartigem synthetischen Immunizer IC31TM als Adjuvant, das die notwendige Immunantwort zur Bekämpfung der Infektion auslöst.

    Intercell wird den Impfstoff für die klinische Entwicklung entwerfen. Beide Unternehmen sind für die Entwicklung des Produktes verantwortlich und teilen sich die Entwicklungskosten. Ein zukünftiges, aus dieser Zusammenarbeit entstehendes Produkt wird von beiden Unternehmen zu gleichen Teilen gehalten werden. Nähere finanzielle Informationen wurden nicht bekannt gegeben.

    "Ein weiterer wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen", kommentiert Gerd Zettlmeissl, Intercells Chief Operating Officer diese strategische Zusammenarbeit. "Sie zeigt ein weiteres Mal das Potential und die Stärke unserer eigenen Adjuvant Technologie im internationalen Wettbewerb und ergänzt Intercell’s Produktportfolio mit noch einem viel versprechenden Produktkandidaten."

    Professor Daniel Shouval, ein international anerkannter Spezialist für Lebererkrankungen, Dekan der Hadassah University Hospital Medical School in Jerusalem und Mitglied von SciGens wissenschaftlichem Beirat: "Diese Entwicklung öffnet neue Wege zur Bekämpfung einer weit verbreiteten Krankheit. Eine chronische Infektion mit Hepatitis B führt in vielen Fällen zu Leberzirrhose und Leberkrebs, beides unheilbare Krankheiten, die normalerweise tragisch enden."

    "Jeder therapeutische Wirkstoff, der eine Hepatitis B Infektion erfolgreich behandelt, würde in der internationalen medizinischen Gemeinschaft als revolutionärer Durchbruch gelten. SciGens Antigen in Kombination mit Intercells neuartigem Adjuvant ist ein viel versprechender Ansatz für die Entwicklung eines solchen Impfstoffs", fügt Professor Shouval hinzu.

    Mark Compton, SciGens Geschäftsführer: "Obwohl wir uns bei der Entwicklung noch im Anfangsstadium befinden, ist die Aussicht auf ein Blockbuster Produkt für beide Firmen attraktiv. Die Häufigkeit von Hepatitis B in der Asien-Pazifik-Region nimmt stetig zu. Für Regierungen und internationale Behörden wie die WHO stellen neue kosteneffiziente und leicht zugängliche Behandlungsmethoden für diese Infektion eine wichtige Bereicherung dar.

    Die Kombination unseres Sci-B-VacTM und Intercells IC31TM ermöglicht die Entwicklung einer neuen Behandlungsmöglichkeit gegen diese schwere Krankheit."

    Zwtl.: Fakten zu Hepatitis B

    Hepatitis B ist ein sehr ernstzunehmendes Problem der Weltgesundheit. Das Virus wird durch Kontakt mit dem Blut oder anderen Körperflüssigkeiten einer infizierten Person übertragen und führt zu Leberentzündung, Leberzirrhose und Krebs.

    Laut Schätzungen der WHO (Weltgesundheitsorganisation) ist jeder Dritte mit dem Hepatitis B-Virus infiziert und über 400 Millionen Menschen sind chronische Träger des Hepatitis BVirus. Jährlich sterben mehr als eine Million Menschen durch eine Hepatitis B Infektion.

    Infizierte und chronische Träger des Hepatitis B-Virus werden mit Interferon oder Lamivudine behandelt. Diese äußerst kostenintensive Therapie können sich die meisten Patienten in den Entwicklungsländern nicht leisten. Bisher gibt keinen therapeutischen Impfstoff gegen Hepatitis B auf dem Markt.

    Zwtl.: SciGen Ltd.

    SciGen ist eine Biopharmazeutika-Firma, die sich hauptsächlich mit der Kommerzialisierung von Forschung in fortgeschrittenen Stadien beschäftigt. Sie ist an der Entwicklung und Vermarktung von genetisch veränderten Biopharmazeutika für das Gesundheitswesen beteiligt. SciGen konzentriert sich auf die Gebiete Gastroenterologie, Endokrinologie und Immunologie. Die Produktpalette umfasst unter anderem Impfstoffe und Therapeutika.

    SciGen kauft Rechte, Biopharmazeutika unter exklusiven Lizenzvereinbarungen herzustellen, zu verteilen und zu vermarkten. SciGens Produktpalette umfasst biotechnologische und biogenerische Produkte in bereits fortgeschrittenen klinischen Entwicklungsstadien, die somit bereits näher an einer Markteinführung sind. Dadurch wird das Risiko, das mit der Produktentwicklung im Frühstadium assoziiert wird, minimiert.

    SciGens Wettbewerbsvorteil liegt darin, Forschung mit Marktpotential frühzeitig zu erkennen und dann mit ihrer Fachkenntnis Produkte rasch durch den Markteinführungsprozess bringen.

    SciGen, gegründet 1988, ist eine Biotechnologie-Firma mit Hauptquartier in Singapur und notiert auf der Australischen Börse (ASX Code SIE). Weitere Niederlassungen befinden sich in Australien, den USA, Korea, Vietnam, Hong Kong und den Philippinen. Außerdem arbeitet SciGen mit Partnern in Indien, China, Indonesien, Israel, Polen und Holland zusammen.

    Zwtl.: Intercell AG

    Intercell ist ein Biotech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von prophylaktischen und therapeutischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem medizinischem Bedarf spezialisiert hat. Intercells Antigen Identifikation Programm ermöglicht die Identifizierung relevanter Impfstoffantigene gegen nahezu alle bakteriellen Infektionen. Diese Antigene dienen als Basis für Intercells eigene Entwicklungsprogramme und werden auch in Partnerschaften mit bedeutenden Impfstoffunternehmen wie Aventis und Merck&Co., Inc., eingesetzt. Intercell hat zusätzlich einen innovativen synthetischen Immunizer (Adjuvant - IC31TM) entwickelt, der einen wichtigen Bestandteil von Intercells Impfstofftechnologie bildet. Die breite Produktpipeline besteht aus einem prophylaktischen Impfstoff gegen Japanische Enzephalitis, der 2005 in die klinische Phase 3 übergeht, einen Impfstoff gegen Hepatitis C (klinische Phase 2), sowie fünf Produkten gegen Infektionskrankheiten, die sich in der präklinischen Entwicklung befinden.

    Intercell AG konnte seit seiner Gründung Eigenkapitalinvestitionen von mehr als Euro 100 Millionen für sich gewinnen.

    Weitere Informationen finden Sie unter: www.intercell.com

    This communication expressly or implicitly contains certain forward-looking statements concerning Intercell AG and its business. Such statements involve certain known and unknown risks, uncertainties and other factors which could cause the actual results, financial condition, performance or achievements of Intercell AG to be materially different from any future results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Intercell AG is providing this communication as of this date and does not undertake to update any forward-looking statements contained herein as a result of new information, future events or otherwise.

Rückfragehinweis:
    SciGen Ltd.
    Mark Compton, Managing Director & CEO
    Phone: +61-2-9234-1700
    www.scigen.com.au
    Kontakt Intercell AG:
    Intercell AG                                          Brunswick
    Katharina Wieser                                    Jon Coles/Wendel Verbeek/
    Head of Corporate Communications          Laure Korenian-Chabert
    Campus Vienna Biocenter 2
    A-1030 Vienna
    P: +43-1-20620-303                                 P: +44-(0)20-7404-5959
    Mail to: kwieser@intercell.com              intercell@brunswickgroup.com
    Be invited to: www. intercell.com


ots Originaltext: Intercell Biomedical Research and Development AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch



Das könnte Sie auch interessieren: