Deutsches Institut für Menschenrechte

Menschenrechte kinderleicht
COMPASITO-Handbuch zur Menschenrechtsbildung mit Kindern in Berlin vorgestellt

Berlin/Bonn (ots) - Sperrfrist: 20.11.2009 12:00 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung frei gegeben ist. Compasito, das erste deutschsprachige Handbuch zur Menschenrechtsbildung mit Kindern im Grundschulalter ist erschienen. Es wurde heute, am 20. Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention, im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin vorgestellt. Herausgeber sind die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, das Deutsche Institut für Menschenrechte und der Europarat. Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, erklärte: "Mit Compasito gelingt es, die Wichtigkeit von Kinderrechten in unserer Gesellschaft herauszustellen und damit Kindern insgesamt mehr Beachtung als bisher zu schenken." Frauke Seidensticker, stellvertretende Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte, betonte: "Respekt und Achtung für andere und die Fähigkeit, für die eigenen Rechte und die Rechte anderer einzutreten, können durch Erfahrung und Übung gelernt werden. Das ist die Idee, die hinter Compasito steht, den wir heute am 20. Jahrestag der Kinderrechtskonvention vorstellen." Antje Rothemund, Direktorin des Europäischen Jugendzentrums Budapest, stellte klar: "Kinderrechte sind nicht kleinere Rechte für kleinere Leute, sondern Menschenrechte der Kinder. Menschenrechtsbildung sollte daher so früh wie möglich beginnen." Compasito macht mit den wichtigsten Begriffen der Menschen- und Kinderrechte vertraut und bietet theoretisches Hintergrundwissen zu 13 wichtigen Menschenrechtsthemen wie Demokratie, Frieden, Geschlechtergerechtigkeit, Umwelt, Medien, Armut oder Gewalt. Der Band bietet eine Vielzahl an Aktivitäten und Methoden, die Kindern im Grundschulalter Menschenrechtsthemen praxisorientiert vermitteln. Die Publikation gibt außerdem vielfältige Informationen zu wichtigen Akteuren im europäischen Menschenrechtsschutz. Compasito geht auf die Initiative des Europarats als einem der wichtigsten Förderer der Menschenrechtsbildung in Europa zurück. Das Handbuch wurde im Rahmen des Programms "Ein Europa für und mit Kindern bauen" entwickelt und bereits in sechs Sprachen übersetzt. Die deutsche Ausgabe ist ein Beitrag zu dem von den Vereinten Nationen ausgerufenen "Internationalen Jahr der Menschenrechtsbildung". Bereits 2005 erschien, ebenfalls angeregt durch den Europarat, Kompass - das Handbuch zur Menschenrechtsbildung für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit. Während Kompass für die Jugend- und Erwachsenenbildung konzipiert wurde, richtet sich Compasito an Pädagogen, die mit Kindern im Grundschulalter arbeiten, damit Menschenrechtsbildung bereits frühzeitig einsetzen kann. Compasito - Handbuch zur Menschenrechtsbildung mit Kindern (Übersetzung: Marion Schweizer), Deutsche Ausgabe: 1. Auflage November 2009, Bonn, ISBN: 978-3-8389-7013-4 Zu beziehen ist Compasito über die Bundeszentrale für politische Bildung: http://www.bpb.de/publikationen/JNMS25 Bestellnummer: 2409, Bereitstellungspauschale: 4,00 EUR Ein Rezensionsexemplar zur Besprechung in der Presse ist erhältlich unter presse@bpb.de Ein druckfähiges Umschlagbild finden Sie unter http://www.bpb.de/presse/WMZD7B ots Originaltext: Deutsches Institut für Menschenrechte Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Bettina Hildebrand, Deutsches Institut für Menschenrechte Telefon: 030 259359-14; Email: hildebrand@institut-fuer-menschenrechte.de Daniel Kraft, Bundeszentrale für politische Bildung Telefon: 0228 99515-200; Email: presse@bpb.de

Das könnte Sie auch interessieren: