Cablecom

Digitales Fernsehen für jedermann - cablecom senkt die Preise

    Zürich (ots) - cablecom lanciert per 1.4.2007 ein digitales Einstiegsangebot mit bis zu 100 Sendern für monatlich 6 Franken. In den nächsten Jahren soll das analoge Angebot schrittweise durch ein digitales abgelöst werden, wie das in den umliegenden EU-Ländern ebenfalls der Fall ist. Für die Kunden bringt die Digitalisierung neben einer zukunftssicheren Technologie und einem erweiterten Programmangebot eine bessere Bild- und Tonqualität und komfortable Zusatzfunktionen.

    Das Fernsehen wird in den nächsten Jahren im ganzen europäischen Raum digitalisiert. Die Schweiz kann sich dieser Entwicklung nicht entziehen. Cablecom unterbreitet ihren Kundinnen und Kunden deshalb ab 1. April 2007 ein attraktives Einstiegsangebot ins digitale TV-Zeitalter. Konsumentinnen und Konsumenten profitieren mit cablecom digital tv von zukunftssicherer Technologie, einem erweiterten Programmangebot sowie von nützlichen und komfortablen Zusatzfunktionen. Unabhängig vom gewählten digitalen Angebot ist es weiterhin möglich, in einer ganzen Liegenschaft analoges Fernsehen von cablecom über nahezu beliebig viele Fernsehgeräte zu empfangen.

    6 Franken mehr bezahlen und doppelt so viele Sender empfangen

    Der Preis für das neue digitale Basisangebot cablecom digital receiver beträgt monatlich 6 Franken. Zur Finanzierung der mit der Digitalisierung verbundenen Investitionen wird der Preis für den analogen Basisanschluss ab 1.1.2008 von heute 21 Franken (exkl. MwSt) auf 22.50 Franken (exkl. MwSt)  angehoben. Damit erhalten Kundinnen und Kunden von cablecom für total 28.60 Franken (inkl. MwSt) ein digitales Angebot von bis zu 100 Sendern, elektronischem Programmguide und direktem Zugriff auf aktuelle Kinofilme mit cablecom digital cinema (Pay per view).

    Aber nicht nur das Basisangebot digital tv receiver wird günstiger: Cablecom senkt auch den Preis für das Angebot cablecom digital tv recorder (mit Aufnahmefunktion) per 1. April 2007 auf 20 Franken. Weiter können alle Kundinnen und Kunden den digital tv receiver für 150 Franken kaufen. Im zweiten Halbjahr 2007 plant cablecom zudem die Einführung eines Angebotes für den Empfang von High Definition TV (HDTV) und Video on Demand (VOD).

    Nur Fernsehen für sich oder preiswertes Angebot mit Telefonie und Internet Cablecom verzichtet darauf, das digitale Fernsehen mit weiteren Produkten wie Telefonie oder Internetanschluss zu koppeln. Es kann für den Kunden jedoch einfacher und vor allem günstiger sein, alle Kommunikationsdienste aus einer Hand zu beziehen. Wer bei cablecom neben digitalem Fernsehen auch Telefonie und Internet - das so genannte Triple Play - abonniert, zahlt weniger als bei der Konkurrenz und kann zudem auf den herkömmlichen analogen Telefonanschluss verzichten.

    Breite Senderauswahl und mit HDTV ein Quantensprung in der Bildqualität Das digitale Fernsehen erlaubt es, im Kabelnetz deutlich mehr Programme zu übertragen. Wegen der Einführung von HDTV im nächsten Jahr und dem laufenden Programmausbau werden bis Ende 2007 zwischen vier bis sechs Sender, bis Ende 2008 weitere vier Sender vom analogen in den digitalen Bereich verschoben, wobei die Anzahl je nach Region und Netzstandard variiert. Diese werden, wie auch die bereits digitalisierten Sender MDR, France3, BBC Prime oder TVE im digitalen Basisangebot verbreitet, das für CHF 6.- den Empfang von bis zu 100 Programmen einschliesst. Die von den Senderverschiebungen betroffenen Zuschauer erhalten somit für einen minimalen Aufpreis die kürzlich verschobenen Programme. Darüber hinaus sind in diesen Paketen zahlreiche weitere Programme in ihren Landessprachen (Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Spanisch) enthalten. Die vom analogen in den digitalen Bereich zu verschiebenden Sender werden drei Monate im Voraus kommuniziert.

    Kabelfernsehen ist zukunftstauglich

    Rudolf Fischer, Managing Director von cablecom, begrüsst das Resultat der Verhandlungen mit dem Preisüberwacher als wichtigen Schritt in der Entwicklung des Fernsehens in der Schweiz: "Als wichtigste Anbieterin von Kabelfernsehen in der Schweiz müssen wir mit den Veränderungen im Fernsehmarkt Schritt halten. Ich freue mich, dass wir unseren Kundinnen und Kunden nun ein neues attraktives, zukunftstaugliches Einstiegsprodukt anbieten können, mit dem sie für nur sechs Franken Aufpreis von den Vorteilen der Digitalisierung profitieren können."

    Über cablecom

    Cablecom ist das grösste Kabelnetzunternehmen der Schweiz und versorgt ihre Kundinnen und Kunden mit Quadruple-Play-Angeboten in den Bereichen Kabelfernsehen, Breitband-Internet, Mobil- und Festnetztelefonie. Weiter bietet cablecom Sprach-, Daten- und Mehrwertdienste für Geschäftskunden an. Kabelnetzunternehmen versieht cablecom mit Anlagenbau sowie mit Anwendungs- und Übertragungsdiensten für Fernsehen, Telefonie und Internet. Das eigene, landesweite Netzwerk (eines von nur zwei in der Schweiz) versorgt 14 der 16 grössten Städte des Landes. Cablecom ist eine Ländergesellschaft von UPC Broadband, der europäischen Kabelnetzgruppe von Liberty Global Inc.

ots Originaltext: cablecom
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
cablecom Media Relations
Stephan Howeg, Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.      +41/44/277'99'99
Fax        +41/44/277'95'88
E-Mail: media.relations@cablecom.ch



Weitere Meldungen: Cablecom

Das könnte Sie auch interessieren: