Westag & Getalit AG

EANS-Adhoc: Westag & Getalit AG
Verschlechterte konjunkturelle Rahmenbedingungen führen zu leichtem Umsatzrückgang und Ergebnis-Minderung in den ersten neun Monaten 2012


--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
26.10.2012

26.10.2012

Die Westag & Getalit AG hat in den letzten Monaten die sich verschlechternde
allgemeine konjunkturelle Lage zu spüren bekommen. Bedingt durch die erschwerten
Absatzbedingungen stellt sich der Umsatz in den ersten neun Monaten mit 170,9
Mio. EUR um 1,2 % etwas niedriger dar als im Vorjahreszeitraum (Vorjahr 173,0
Mio. EUR). Im besonderen Maße ist dabei das Exportgeschäft unseres Unternehmens
betroffen. Auf Neunmonatsbasis ergibt sich ein Rückgang der Exportumsätze um 2,1
% auf 37,1 Mio. EUR (Vorjahr 37,9 Mio. EUR). Diese Entwicklung macht die
zunehmend schwieriger werdenden Rahmen-bedingungen in den relevanten Zielmärkten
deutlich. Die Exportquote sank damit von 21,9 % auf 21,7 % im Berichtszeitraum.

Entsprechend hat sich auch das Ergebnis vor EE-Steuern entwickelt und liegt mit
7,3 Mio. EUR in den ersten neun Monaten um 18 % unter dem im Vorjahreszeitraum.
Zum einen liegen die Gründe dafür in der verschlechterten Absatzsituation, zum
anderen ist das kumulierte Ergebnis weiterhin belastet von den Auswirkungen der
qualitativen Verschlechterung einiger eingesetzter Rohstoffe. Nicht enthalten
sind bisher unsere entsprechenden Schadensersatzansprüche gegenüber den
Lieferanten. So hat sich auch der Neunmonatsüberschuss nach Steuern rückläufig
entwickelt und beträgt jetzt 5,1 Mio. EUR (Vorjahr 6,3 Mio. EUR). Das Ergebnis
je Stammaktie beträgt für die ersten neun Monate 0,92 EUR (Vorjahr 1,12 EUR).
Für die Vorzugsaktie beträgt der Wert 0,98 EUR (Vorjahr 1,18 EUR).

Gegenüber dem letzten Bericht zum ersten Halbjahr 2012 zeigen sich erste
Anzeichen einer konjunkturellen Abschwächung in Deutschland. Erwartungsgemäß
weiterhin schwach entwickelt sich die Situation in den Auslandsmärkten und
verspricht auch derzeit keine Besserung. Aufgrund der aktuell sich
verschlechternden Absatzbedingungen  wäre daher ein Umsatz für das Gesamtjahr
2012 im Rahmen des Vorjahresniveaus positiv zu werten.

Angesichts der schwierigeren konjunkturellen Entwicklung im Inland und in den
für uns relevanten Auslandsmärkten ist mit einem Ergebnis vor Steuern, das unter
dem Vorjahr liegen wird, zu rechnen.


Rückfragehinweis:
Thomas Sudhoff
PR und Finanzkommunikation
Tel.: +49(0) 5242 175176
Email: sudhoff@westag-getalit.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Westag & Getalit AG
             Hellweg  15
             D-33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon:     +49 (0)5242 17 0
FAX:         +49 (0)5242 17 75000
Email:    ir@westag-getalit.de
WWW:      http://www.westag-getalit.de
Branche:     Baustoffe
ISIN:        DE0007775207, DE0007775231
Indizes:     CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, Regulierter Markt: Düsseldorf,
             Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: