Westag & Getalit AG

EANS-Adhoc: Westag & Getalit AG
Höherer Umsatz im ersten Halbjahr 2011; Starker Anstieg der Rohstoffpreise bremst Ergebnisverbesserung


--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
25.07.2011

Die Westag & Getalit AG konnte von der robusten Verfassung der deutschen
Baukonjunktur profitieren und steigerte den Umsatz im ersten Halbjahr 2011 um
8,1 % auf knapp 111,6 Mio. EUR. Erfreulich ist ein deutlich überproportionaler
Wiederanstieg des Exportgeschäfts um 23,4 % auf 25,4 Mio. EUR. Entsprechend
stieg die Exportquote von 19,9 % im Vorjahr auf 22,7 %.

Das Ergebnis vor EE-Steuern hat sich mit 5,1 Mio. EUR leicht gegenüber dem
Vorjahrswert von 5,0 Mio. EUR verbessert. Dabei wurde das Ergebnis von der
positiven Umsatzentwicklung unterstützt, aber gleichzeitig deutlich gebremst
durch nochmals angestiegene Rohstoffpreise, dies insbesondere im Holz- und
Holzwerkstoffbereich wie auch bei ölbasierten Chemikalien. Der
Halbjahresüberschuss stieg analog zum Vorsteuerergebnis leicht von 3,5 auf 3,6
Mio. EUR. Das Halbjahresergebnis je Aktie betrug 0,62 EUR.

Die konjunkturelle Lage zeigt sich weiterhin zweigeteilt. In Deutschland sowie
in vielen asiatischen Volkswirtschaften ist ein ausgesprochen robuster
Aufschwung zu verzeichnen, der 2011 sogar noch an Fahrt gewonnen hat. Im
europäischen Ausland hingegen hat sich der Aufschwung großteils nicht fortsetzen
können, in einigen Ländern haben sich bestehende Krisensituationen noch
verschärft. Vor diesem Hintergrund ist eine Prognose der Entwicklung unserer
Geschäfte schwierig. Trotzdem rechnen wir auf der Umsatzseite mit einem Wachstum
für 2011. Dabei glauben wir, dies trotz der schwierigen Umfeldbedingungen, in
unseren Auslandsmärkten überproportional zulegen zu können. 

Deutlich schwieriger ist auch in diesem Jahr der Ausblick auf die
Ergebnisentwicklung. Grund ist der weitere Anstieg der Rohstoffpreise, der
unseren Geschäftserfolg bereits im ersten Halbjahr negativ beeinflusst hat.
Neben der konsequenten Nutzung aller Einsparpotenziale wird es weiterhin in 2011
erforderlich sein, gezielte Preiserhöhungen für unsere Produkte durchzusetzen.
Insgesamt sind wir vor dem Hintergrund unserer Stärken hinsichtlich
Produktprogramm, Vertriebskraft, Mitarbeiter und Kostenbewusstsein
zuversichtlich, auch im laufenden Jahr wieder gute Geschäftsergebnisse erzielen
zu können, wobei jedoch allzu hohe Ergebniserwartungen durch die hohen
Rohstoffpreise gedämpft werden.


Rückfragehinweis:
Felix Huisgen
Tel.: +49 (0)5242 17 5350
E-Mail: huisgen@westag-getalit.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Westag & Getalit AG
             Hellweg  15
             D-33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon:     +49 (0)5242 17 0
FAX:         +49 (0)5242 17 75000
Email:    ir@westag-getalit.de
WWW:      http://www.westag-getalit.de
Branche:     Baustoffe
ISIN:        DE0007775207, DE0007775231
Indizes:     Prime All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Stuttgart, Regulierter Markt: Düsseldorf 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: