Westag & Getalit AG

EANS-Adhoc: Westag & Getalit AG
Spürbarer Umsatzanstieg im ersten Quartal 2011; Ergebnissteigerung trotz starkem Anstieg der Rohstoffpreise

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

29.04.2011

Im Zuge der weiteren Erholung der deutschen Baukonjunktur konnte die Westag & Getalit AG die Umsätze spürbar erhöhen. So gelang uns im ersten Quartal 2011 ein Umsatzanstieg von 10,9 % auf 55,7 Mio. EUR (Vorjahr 50,2 Mio. EUR). Dabei muss auch berücksichtigt werden, dass das Vorjahresquartal vom damaligen harten Winter belastet war. Dank einer Belebung unserer Exportaktivitäten wurde ein deutlich überproportionaler Anstieg der Auslandsumsätze erreicht. Sie erhöhten sich um 32,4 % auf 12,9 Mio. EUR (Vorjahr 9,8 Mio. EUR). Die Exportquote stieg deutlich auf 23,2 % (Vorjahr 19,4 %).

Insbesondere aufgrund der gesteigerten Umsätze gelang es uns, das Ergebnis vor EE-Steuern um 10,1 % auf 2,3 Mio. EUR zu erhöhen (Vorjahr 2,1 Mio. EUR). Während sich deutliche Preisanstiege bei den Rohstoffen negativ auf das Ergebnis auswirkten, haben sich erste zeitverzögerte Verkaufspreiserhöhungen für unsere Produkte positiv bemerkbar gemacht. Insgesamt war es daher im ersten Quartal möglich, das Ergebnis ungefähr proportional zur Umsatzentwicklung zu steigern. Der Jahresüberschuss je Aktie liegt bei 0,28 EUR (Vorjahr 0,25 EUR).

Aus heutiger Sicht rechnen wir mit einer fortlaufenden Erholung der deutschen Baukonjunktur. Im Ausland wird sich die Entwicklung von Land zu Land unterscheiden. Aber zumindest in einem Teil der für uns relevanten Märkte, insbesondere in Osteuropa, deuten sich Erholungstendenzen an. Daher rechnen wir aus heutiger Sicht mit steigenden Umsätzen auch im Gesamtjahr.

Schwieriger ist die Prognose des Unternehmensergebnisses. Ob sich der positive Ergebnistrend des ersten Quartals fortsetzen lässt, hängt von der weiteren Entwicklung der Preise für die bezogenen Rohstoffe sowie vom Erfolg unserer Anstrengungen ab, Rohstoffpreisanstiege mit möglichst geringem Zeitverzug durch Anhebung der eigenen Verkaufspreise abzufedern. Trotzdem sind wir vor dem Hintergrund unserer Stärken hinsichtlich Produktprogramm, Vertriebskraft, Mitarbeiter und Kostenbewusstsein zuversichtlich, auch im laufenden Jahr wieder gute Geschäftsergebnisse erzielen zu können.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Felix Huisgen
Tel.: +49 (0)5242 17 5350
E-Mail: huisgen@westag-getalit.de

Branche: Baustoffe
ISIN: DE0007775207
WKN: 777520
Index: Prime All Share
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Regulierter Markt



Weitere Meldungen: Westag & Getalit AG

Das könnte Sie auch interessieren: