Westag & Getalit AG

euro adhoc: Westag & Getalit AG
Quartals- und Halbjahresbilanz
Kräftiger Umsatz- und Ergebnisanstieg im ersten Quartal 2007

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

10.05.2007

Das statistische Bundesamt hat für die ersten beiden Monate 2007 einen Anstieg der Auftragseingänge im Hochbau von 3,5 % veröffentlicht. Aufgrund hoher Umsatzzuwächse im Inland und starkem Exportwachstum konnte sich die Westag & Getalit AG im ersten Quartal deutlich stärker entwickeln. Die Umsätze unserer Gesellschaft stiegen um 14,9 % auf 54,8 Mio. EUR (Vorjahr 47,7 Mio. EUR). Alle drei Sparten der Westag & Getalit AG erzielten zweistellige Zuwächse.

Der Exportumsatz stieg um 28,6 % auf 13,4 Mio. EUR (Vorjahr 10,4 Mio. EUR). Die Exportquote stellte sich auf 24,4 % (/Vorjahr 21,8 %).

Im Berichtszeitraum steigerten wir unser Ergebnis vor EE-Steuern um 49,1 % auf 3,4 Mio. EUR (Vorjahr 2,3 Mio. EUR). Maßgeblich für die sehr gute Ergebnisentwicklung war in erster Linie der gestiegene Umsatz. Weitere Preiserhöhungen der von uns eingesetzten Rohstoffe konnten noch nicht in vollem Umfang durch die Erhöhung unserer Verkaufspreise an die Kunden weitergegeben werden. Diese Anpassung bleibt Aufgabe für den weiteren Verlauf des Jahres. Erfreulich entwickelte sich hingegen der Personalaufwand, nicht zuletzt durch die gute Auslastung.

Der Jahresüberschuss stieg auf 2,1 Mio. EUR (Vorjahr 1,4 Mio. EUR), das DVFA/SG-Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 0,38 EUR (Vorjahr 0,25 EUR).

Wir sind für 2007 optimistisch. Spürbare Impulse erwarten wir im Zusammenhang mit unseren Investitionen aus 2006, insbesondere der Kantenbearbeitungsanlage für Türen, einer neuen Aufleimstation für Deckplatten sowie der  neuartigen, kontinuierlichen Schichtstoffplattenfertigung. Insbesondere im Export erwarten wir weiterhin ein hohes Wachstum. Zwar halten wir die prozentuale Umsatzsteigerung der ersten drei Monate nicht für hochrechenbar, rechnen aber mit einem guten Zuwachs auch im Gesamtjahr.

Bereits im ersten Quartal 2007 war ein weiterer deutlicher Anstieg der Rohstoffpreise, insbesondere im Bereich der Spanplatten, zu verkraften. Obgleich sich inzwischen auch bei unseren Kunden die Erkenntnis mehrt, dass Preiserhöhungen unvermeidlich sind, bleibt es eine schwierige Aufgabe, die Preisanpassungen rechtzeitig und in der erforderlichen Höhe durchzusetzen.

Insgesamt sind wir jedoch zuversichtlich, auch für das Jahr 2007 ein angemessenes Ergebnis vor EE-Steuern erwirtschaften zu können.

Herr Markus Sander wird mit Wirkung zum 01.07.2007 in den Vorstand der Westag & Getalit AG berufen. Er tritt die Nachfolge von Herrn Edmund Volmer als Leiter der Sparte Laminate/Elemente an. Herr Volmer, der die Sparte fast 25 Jahre sehr erfolgreich geführt hat, tritt zum 30.06.2007 in den Ruhestand.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 10.05.2007 12:56:29
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Westag & Getalit AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Felix Huisgen
Tel.: +49 (0)5242 17 5350
E-Mail: huisgen@westag-getalit.de

Branche: Baustoffe
ISIN:      DE0007775207
WKN:        777520
Index:    Prime All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Westag & Getalit AG

Das könnte Sie auch interessieren: